Information ausblenden

Aufnahmeprüfung

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von NULL, 24.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi!

    Kann mir jemand sagen, wie sone Aufnahmeprüfung abläuft?
    Was wird abgefragt, und was muß man können?
    Tschöö!
     
    NULL, 24.10.02
    #1
  2. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.062
    5062
    Du mußt auf jeden Fall 'nen Ohrentest vom HNO-Arzt machen lassen und den mitbringen.
     
    RandomRecords, 24.10.02
    #2
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    o-arzt stimmt!
    fitt musst du sein in folgenden grundlagen:
    - e technik
    - tontechnik
    - englisch
    - rhythmik
    - noten
    - physik
    - mathe
    also am besten mal "das tonstudio handbuch" von hubert henle, und voggenreiter´s "keyboard tabelle" pauken, ist billiger, als einmal durch fie aufnahmeprüfung zu fallen :-D

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 01.11.02
    #3
  4. MARYUS

    MARYUS

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    129
    129
    hallo
    ich würde mal gerne erfahren was der ganze Spaß so kostet, und ob man irgendwelche Schulabschlüsse vorweisen muß.
    MfG MARYUS
     
    MARYUS, 10.11.02
    #4
  5. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.062
    5062
    Könntest Du noch ein bißchen mehr Information geben, auf was für einem Wissensstand man da sein muß?
    Und kostet es etwas die Aufnahmeprüfung zu machen?
     
    RandomRecords, 10.11.02
    #5
  6. Sebastian

    Sebastian

    Registriert seit:
    07.06.02
    Punkte:
    100
    100
    für die aufnahmeprüfung an der sae brauch man ja wohl nahezu nichts wissen. Die wollen doch das ihr da studiert da das ne menge geld kostet. eine frage bei der prüfung sah da mal so aus: was ist ein humbucker ? a) ein schokoriegel b) ein lolli oder c) ein Gitarrenpickup
    ich denke das kriegt man hin....
     
    Sebastian, 10.11.02
    #6
  7. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    <hr>
    > was ist ein humbucker ? a) ein schokoriegel
    > b) ein lolli oder c) ein Gitarrenpickup
    <hr>
    Aha, so 'ne Art Idiotentest oder die 25€ Frage in Günter Jauchs "Wer wird SAE-Student".

    Das machen die doch nicht wirklich? Dann können sie den Test auch weglassen.
     
    HaSBACHMeSBACH, 10.11.02
    #7
  8. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi zusammen,

    am besten wäre es, wenn ihr euch die aktuellen print unterlagen von der sae zuschicken lasst.
    die kosten nichts, und erklären alles!
    ---
    noch was:
    1. wer unvorbereitet in den test geht packt es nicht, oder ist ein genie!
    2. bevor der aufnehmetest losgeht, muss die aufnahmegebühr bezahlt werden. wer durchfällt ist die aufnahmegebühr los!
    3. die zahl der studenten (die angenommen werden) ist limitiert. es werden nur so viele zum test eingeladen, wie plätze frei sind.
    4. mehr als die hälfte fallen durch, weil sie kein grundwissen haben, das für das studium notwendig ist!
    5. meiner meinung nach sollten die aufnahmetests noch viel schwierigerer und komplexer sein. es hilft nämlich keinen weiter, wenn man die aufnahmeprüfung so grade eben besteht und später im kurs dem lehrstoff nicht folgen kann.
    6. ich habe keine genauen zahlen parat, aber nicht besonders viele schaffen das diplom. die es nicht bestanden haben, haben wirklich verloren!!! (ich auch :-D ) ohne diplom ist die ausbildung nichts wert, das heisst aber nicht, das diese leute keinen job finden. es sieht im moment so aus, das NUR NOCH DIE PRAXIS zählt!!! theoretisches wissen ist schön, interessiert aber keinen wirklich.
    wer plan hat, wie ein mikrofon funktioniert, welche bauteile sich darin befinden und wie ein datenblatt gelesen wird, muss noch nicht lange nicht den plan haben, wie eine amtliche mikrofonierung abläuft!!!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 10.11.02
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.