Information ausblenden

Aufnahmekabinen Ersatz?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Gooz, 17.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    Was gibt es da denn für Möglichkeiten? Was haltet ihr davon eine dicke decke so halbrund an die decke zu hängen? An der Wand dahinter hängen Diffusoren (?)
     
    Gooz, 17.06.12
    #1
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    um was geht es dir? willst du eine gute aufnahmeakustik zu erhalten oder schalldämmung von/nach aussen?
     
    DaVogi, 17.06.12
    #2
  3. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    Eigentlich nur die Geräusche von außen minimieren und die Aufnahme trockener bekommen
     
    Gooz, 17.06.12
    #3
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ? ... meinst du der raumklang deiner stimme kommt ausserhalb deines raumes?
     
    DaVogi, 17.06.12
    #4
  5. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    ?... Wie bitte? :D Sorry, verstehe nicht was du meinst
     
    Gooz, 17.06.12
    #5
  6. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.047
    54047

    Die Idee mit Vorhängen ist so schlecht nicht, als Alternative. Versuche es einfach....
     
    holgi, 17.06.12
    #6
  7. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    Was für Decken würdet ihr da empfehlen? Wolldecken?
     
    Gooz, 17.06.12
    #7
  8. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.047
    54047

    Zum probieren ja, sinnvoller wären aber Bühnenmolton..
     
    holgi, 17.06.12
    #8
  9. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    das wird wenig bis gar nix gegen geräusche von aussen bringen.

    weiters wirken vorhänge od molton nicht sehr tief... d.h. deine aufnahmen werden schnell mulmig und trotzdem boomig/unkontrolliert in den bässen weil diese nicht gedämpft werden.

    besser du setzt massnahmen die zumindest bis in den grundtonbereich der stimme wirken.

    wenn du in dem raum auch abmischt wär es besser an der gesamtraumakustik zu arbeiten und dann mit 1-2 stellwänden dann noch für eine trockenere ausnahmeakustik zu sorgen.
     
    DaVogi, 17.06.12
    #9
  10. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Geräusche von außen zu minimieren = Schalldämmung

    Stimme trocken bekommen = Schalldämpfung

    Dies sind zwei verschiedene Vorgehensweisen.....
    Du willst vermutlich beides erreichen.

    Wie holgi mit dem Bühnenmolten vorschlägt wird die Stimme trockener, aber nur in den Höhen.
    Tiefton wird dabei domoinieren und die Aufnahme wird dumpf klingen....

    Schaldämmung mit Molten wird kaum erreicht !!

    lg Bert
     
    Bert4, 17.06.12
    #10
  11. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    ne einfachere möglichkeit gibts wohl nicht, oder?
     
    Gooz, 17.06.12
    #11
  12. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.898
    47898
    Das hängt sehr vom Raum ab, und wo das Mikro positioniert wird. Ich kenne Leute, bei denen funktioniert das recht gut.
     
    RefinedRough, 17.06.12
    #12
  13. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    was für stellwände meint ihr denn eigentlich immer?
     
    Gooz, 17.06.12
    #13
  14. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.047
    54047
    Du kannst mobile Stellwände bauen, gefüttert mit Schaumstoff/Glaswolle zB, diese dann um den Sänger herum positionieren, hilft aber nicht wirklich gegen Fremdgeräusche...
     
    holgi, 17.06.12
    #14
  15. C1GART

    C1GART

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    521
    521
    du kannst auch wen du 1-2 mikständer (od. was ähnliches) rumstehen hast mit ner dicken decke eine booth bauen um die grässlichen raumresonanzen zu zähmen od. eliminieren ;) funktioniert also gut für trockenere aufnahmen

    zweiteres wirst du so nicht gut erreichen
     
    C1GART, 17.06.12
    #15
  16. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    Was ich auch mal irgendwo gesehen habe sind irgendwelche platten die bei Aufnahmen einfach an die Decke gehängt wurden. Was haltet ihr davon und was für Material war das dann?
     
    Gooz, 21.06.12
    #16
  17. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Diese Platten, das waren bestimmt Basotect Platten. Oder es war ein Rapper, der hat bestimmt eine Spanplatte genommen und Noppenschaumstoff drauf gemacht ;)

    Was den Molton angeht :

    also ein so in Falten gehängter möglichst dicker Bühnenmolton schluckt schon was und das sogar relativ breitbandig bis tief in den Bass hinein und erst recht, wenn da noch eine 2. Bahn in ein bisschen Abstand davon hängt. Natürlich nicht der wo man durchkucken kann weil er dünner ist als Papier, sondern schon der ganz dicke.

    Das wurde irgendwo in einem Thread hier auch schon mal mit entsprechenden Messungen belegt. Trotzdem, Störgeräusche von Aussen finden natürlich den Weg in ein Mikrofon. Ich würde jetzt z.B., obwohl ich sonst nichts gegen Vögel habe, gerne eine Amsel killen die auf der anderen Straßenseite bei meinem Nachbarn rumträllert und die die von der anderen Seite des Hauses beim anderen Nachbarn antwortet, die würden dann trotz der Abschirmung einen Weg in´s Mikro finden, wenn die Hauswand und die Fenster und ein Zimmer mit geschlossener Zwischentür schon nicht ausreichen, dass ich sie noch höre, wenn die Musik leise spielt, dann genügt das bisschen Stoff nicht. Eine Akustik- Gitarre könnte ich hier auch erst aufnehmen, wenn es stockdunkel ist und die Viehcher ihren Schnabel halten und die nachtaktiven Vögel keinen Bock mehr haben, die die gibt´s ja auch noch ....

    Wenn bei Dir Strassenlärm, Rasenmäher oder auch so ein Viehzeuch die Ursache für Deine Überlegung ist und nicht ein bisschen Flatterecho von einer anderen Wand dann wird das alles nichts bringen und gegen das Flatterecho könnte man was an der Wand und in den Raumecken machen. Aber besser als eine "Telefonzelle" klingt es dann trotzdem und ein bisschen gemindert kriegst Du einige Geräusche sicherlich auch. Nur solltest Du Dir davon nicht zu viel versprechen.
     
    zehnvorsechs, 21.06.12
    #17
  18. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.983
    3983
    Also Vögel usw stören mich garnicht so, eher das Rauschen vom Rechner und ich habe eben von einem bekannten gehört das eine Kabine immer besser ist als einfach im Zimmer aufzunehmen, wegen dem Hall usw.
     
    Gooz, 22.06.12
    #18
  19. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Eine Kabine ist immer die absolute Notlösung wenn es darum geht, die Nachbarn nicht in den Wahnsinn zu treiben. Vor allem, je kleiner ein Raum ist, desto schlimmer klingt das dann und die typische Rapper- Telefonzelle ist eher ein akustisches No- Go da kannst Du Deinen Rechner rein stellen, falls er da nicht überhitzt ..... ;).

    Dann lieber was am normalen Raum machen wie Möbel rücken, Reflektionspunkte, die Flatterechos machen, durch geeignete akustische Massnahmen reduzieren, Bassfallen in Raumecken, u.s.w.

    Der Vorhang, er wird einen klappernden, nach Luft schnappenden Computer sichlich auch nicht abhalten.

    Und für Computer, Monitor, etc. gibt´s auch Verlängerungskabel um ihn in einem anderen Raum einer anderen Ecke oder mal kurzfristig in einen größeren Schrank zu verfrachten.

    Ausserdem gibt es Computer, die kaum einen Mucks von sich geben, z.B. Mac Mini. Es ist echt so eine Sache, wenn man sich ein klappriges Blechgehäuse Gehäuse mit einem Turbo- Föngebläse, Gamer- Grafikkarte und so einem Schnickschnack hin stellt.

    Es gibt auch Schallschutzschränke, wo man laute PC rein machen kann aber die sind und wo trotzdem noch Luftzirkulation da ist, aber man kann einen PC natürlich auch so umbauen, dass er leiser wird, also entsprechend vernünftiges Gehäuse, Netzteil, passiv gekühlte Grafikkarte, leisere Festplatte in einem geeigneten Einbauverfahren. Der Schallschutzschrank ist aber an sich schon teurer als ein vernünftiger PC der für Recording geeignet ist.

    Ausserdem kannst Du die unempfindliche Seite des Mikros in Richtung des Computers zeigen lassen anstatt mit dem Rücken zum Computer zu stehen. Auch das bringt schon deutlich etwas, falls noch nicht geschehen.
     
    zehnvorsechs, 22.06.12
    #19
  20. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.716
    12716
    Stellwände sind sehr flexibel und einfach selber zu bauen. Anbei eine kleine Doku -> http://popstuff.de/bilder/stellwand_bau/

    Leider fehlen die letzen Schritte, da haben wir vergessen Fotos zu machen ;-) Am Ende kam auf die gelöcherte Weichfaserplatte noch eine Schicht dicker Schaumstoff und der Holzrahmen wurde mit Stoff bespannt. Nicht zu vergessen zwei Querbalken untendrunter an denen die Rollen befestigt sind.
     
    frankye, 22.06.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.