Aufnahmegeräte für Acousticaufnahmen

  • Ersteller AcousticBox
  • Erstellt am

A
AcousticBox
Registriert
14.01.09
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
18
Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage.
Wir nehmen mit der Kamera paar Acousticsessions auf + Interviews.

Wir möchten die Tonspur extra aufnehmen aufgrund Qualitätsgründen. Laptop + passende Software wäre vorhanden.

Die Acousticbesetzung hat max.

- Zwei Gesang
- Zwei Gitarren / bzw. ein [g=422]Gitarre[/g]/[g=118]Bass[/g]
- Cajon
- Evtl. Keyboard

Wie können wir das Ganze einfach aufnehmen?

Wir wollen nichts groß mischen und die Aufnahme muss jetzt net bis zum "Optimal" gut sein, da das Ganze nachher ein PodCast wird. Es sollte halt kein rauschen haben und normal klingen. Keine super Studioaufnahmen. Dafür haben wir bei der Menge gar keine Zeit dazu!:D

Ich muss wissen was ich benötige um das ganze auf dem Laptop zu bekommen bzw. zu verbinden.

Welchte Geräte brauch ich dazwischen Mischpult / "[g=60]Wandler[/g]"?

Mit welchen Mikrofonen man den Gesang bzw. die Instrumente abnimmt.
Ggf. Kabel.


Insgesamt sollte es alles handlich und mobil sein, da wir immer wieder die Locations wechseln.


Geldtechnisch möchte ich mal offen lassen wobei super wäre wenn man insgesamt unter 1000 Euro bleiben könnte. Günstiger wäre noch besser!;)


Vielen Dank für Eure Hilfe.
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
7.269
Reaktionen
4.686
Punkte
21.735
kauft euch ein kleines usb-interface und ein stereo-mic, zb eins von rode (nt4?), dann setzt euch in einen halbwegs gut klingenden raum und nehmt die session auf.
 
A
AcousticBox
Registriert
14.01.09
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
18
Problem ist ja, dass wir immer unterschiedliche Räume (oft Clubs o. ä. vor Gigs halt).

Deswegen wäre es wohl sinnig alles einzeln abzunehmen!?
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
http://www.thomann.de/de/zoom_h2_bundle_mit_2_gb_sdcard.htm
(Das Ding musst Du auf ein Stativ monieren)
Das Ding stellst Du denen vor die Nase und das wars dann auch schon.
Mehr wird nicht benötigt.

Alles andere kannst Du sowieso nicht bedienen, bzw. musst Dich damit erstmal grundlegend auseinandersetzen. Dafür scheint aber sowieso keine
Zeit vorhanden zu sein, also ist solch ein Gerät die optimale Lösung für Dich.

Vergiss irgendwelche Mikrofone, Sondkarten und anderes Zeug.
So schnell bekommst Du das nicht auf die Reihe, dass Du damit
auch halbwegs sicher umgehen kannst.
Wenn Du einem Laien eine Fernsehkamera in die Hand drückst,
macht der Dir damit auch keinen sendefähigen Beitrag.

Der Umgang mit Audio-Equipment ist nicht mal eben zwischen Tür und Angel
erlernt, auch wenn in der Öffentlichkeit mittlerweile der Eindruck entstanden ist, dass jeder, der einen PC hat, jetzt automatisch auch gleich ein Tonmeister ist. und den rest macht die Software dann von alleine und man müsse jetzt nur noch herausfinden, was für Zeug man da braucht und dann ist die sache gegessen.
So ist es nicht.


Das o.g. Gerät erspart Dir viel Geld und viel Ärger.
Die Audiodaten werden dann einfach per USB auf einen
Computer übertragen. (wie bei einem Wechseldatenträger)
Du musst dann da auch nicht mit irgendeinem komischen Laptop durch die Gegend hüpfen und kannst Dich stattdessen unauffällig überall hin bewegen,
ohne Angst zu haben, dass Dir jemand im Suff irgenmdwelche Kabel aus dem Laptop zieht, oder Dir jemand sein Bier rüberkippt.

Wenn Du noch mehr ausgeben willst, als die 200€, dann schau bei Thomann unter "Fieldrecorder". Mit sowas wird heute bei den Medien gearbeitet.
 
crazywasgeht
crazywasgeht
Registriert
25.01.08
Beiträge
147
Reaktionen
4
Punkte
302
da frag ich mich, ob der Gesang sowieso schon verstärkt wird. Gegen Cajon kommt der wahrscheinlich nicht an.
 
R
rocketsocket
Registriert
23.04.05
Beiträge
95
Reaktionen
0
Punkte
126
würde dir auch den H2 empfehlen. Habe noch nicht soviel damit gemacht. Aber bei 3 Gitarren mit Gesang, ohne irgendwelche Einstellungen ändern zu müssen, hat mich das Ergenbnis schlichtweg umgehauen.
 
A
AcousticBox
Registriert
14.01.09
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
18
Das H2 hört sich ja gut an aber ein Cajon lässt ja den "Druck" nach hinten raus. Der Gesang und die Gitarren gehen noch vorne raus.
Kann das funktionieren!?
 
A
AcousticBox
Registriert
14.01.09
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
18
Was haltet ihr von soetwas?
Hab nämlich auch nen iPod!:)

http://www.thomann.de/de/alesis_imultimix_8_usb.htm
oder
http://www.thomann.de/de/alesis_imultimix_16_usb.htm

Ist halt nur USB 1.1. Ist das ein Problem?

Das wäre USB 2.0 und da könnte ich doch bis zu 4 Mics anschließen. Richtig?
http://www.thomann.de/de/alesis_multimix_8_usb_20.htm
bzw.
http://www.thomann.de/de/alesis_multimix_16_usb_20.htm

Wenn ihr sagt, dass es etwas ist, bräuchte ich trotzdem noch die Mikrofone und dann müsstet ihr mir noch sagen was gut wäre.

Für Gesang würde ich sagen zwei Shure SM 58 oder?


Also auch wenn mein Wissen in der Hinsicht echt "mau" ist, bin ich bereit mich einzuarbeiten. Also bitte nicht deswegen bestimmt Produkte ausblenden.
Bin gerne bereit dazu zu lernen!:)
 
E
Enrick
Registriert
09.03.09
Beiträge
53
Reaktionen
0
Punkte
59
Das H2 hört sich ja gut an aber ein Cajon lässt ja den "Druck" nach hinten raus.
Wenn das "Hörerlebnis" für das Publikum unplugged soweit in Ordnung ist, sollte die Aufnahme mittels Stereomikrofon ebenfalls kein Problem darstellen.

Dominiert das eine oder andere Instrument zu sehr, werdet ihr auch mit dem Publikum Schwierigkeiten bekommen.

What you hear is what you get !

Gruß

Matthias
 
A
AcousticBox
Registriert
14.01.09
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
18
Ja, da sehe ich auch das Problem.

Da wird immer ein Instrument bzw. der Gesang dominieren und das wird dann wohl echt ein komisch Sound werden. Daher denke ich alles extra abnehmen, oder?

WICHTIG!!! Die Band wird nicht abgenommen also wir machen keinen Livemitschnitt von einem Auftritt sondern wir machen ein Interview und die Bands spielen noch ne Acousticsession. Deshalb müssen wir das ganze "abnehmen".

Hier nochmal was ich Gefunden habe:

[zitat]
Was haltet ihr von soetwas?
Hab nämlich auch nen iPod!

http://www.thomann.de/de/alesis_imultimix_8_usb.htm
oder
http://www.thomann.de/de/alesis_imultimix_16_usb.htm

Ist halt nur USB 1.1. Ist das ein Problem?

Das wäre USB 2.0 und da könnte ich doch bis zu 4 Mics anschließen. Richtig?
http://www.thomann.de/de/alesis_multimix_8_usb_20.htm
bzw.
http://www.thomann.de/de/alesis_multimix_16_usb_20.htm

Wenn ihr sagt, dass es etwas ist, bräuchte ich trotzdem noch die Mikrofone und dann müsstet ihr mir noch sagen was gut wäre.

Für Gesang würde ich sagen zwei Shure SM 58 oder?


Also auch wenn mein Wissen in der Hinsicht echt "mau" ist, bin ich bereit mich einzuarbeiten. Also bitte nicht deswegen bestimmt Produkte ausblenden.
Bin gerne bereit dazu zu lernen!
[/zitat]
 
H
HipHopMacher
Gesperrter User
Registriert
30.09.08
Beiträge
3.158
Reaktionen
2
Punkte
3.206
AcousticBox schrieb:
Das H2 hört sich ja gut an aber ein Cajon lässt ja den "Druck" nach hinten raus. Der Gesang und die Gitarren gehen noch vorne raus.
Kann das funktionieren!?

Ja, das funktioniert.

Da wird immer ein Instrument bzw. der Gesang dominieren und das wird dann wohl echt ein komisch Sound werden. Daher denke ich alles extra abnehmen, oder?

So laut ist ein Cajon auch wieder nicht, und ausserdem
wird ein "richtiger" Musiker auch leiser spielen, wenn
der Sänger einen leisen Part singt.
Das Zusammenspiel innerhalb einer versierten Band ist
immer so organisiert, dass während der Darbietung solche
Feinheiten bedacht werden.
Wer das nicht kann, hat nichts auf einer Bühne verloren.
Also verlass Dich darauf, dass die Band schon einen richtigen
Sound abliefern wird.
Es geht doch hier hoffentlich nicht um irgendwelche Anfänger?

Also mach Dir da nicht so grosse Gedanken.
Der H2 nimmt einfahc nur das auf, was das Publikum auch
hören würde, und das ist ja letztendlich genau das, was Du willst.

Vorher unbedingt Probeaufnahmen machen!
 

Ähnliche Themen

FredTadge
Antworten
13
Aufrufe
674
Wird schon
Wird schon
SilentWarrior
Antworten
105
Aufrufe
4K
Chris41
C
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben