Information ausblenden

Audiophile 192 - Einstellungen/Routing

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von akli, 07.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Hi, bin jetzt endlich von der EMU 0404 auf die 192 umgestiegen. Merke schon einen Unterschied. ;-)


    Die wichtigste Frage aber:
    Im Handbuch steht, dass ich meine AKtivlautsprecher an "Mon Out 1/2" anschließen soll, was ich tat und alles funktioniert.
    Dann gibt es aber noch "Main out" und im Handbuch steht, dass ich diese Ausgänge nur über meine DAW-Anwendung zuweisen kann?
    Aber wie?
    Ich möchte diese Ausgänge nämlich noch in mein Mischpult/Kopfhörerverstärker rausschicken. So ganz normal kommt na nichts an. Ich weiß auch nicht, wo ich das einstellen könnte.

    Bitte um Hilfe.


    EDIT:

    Zitat ausm Handbuch:"< Hauptausgänge 1 und 2 – 6,3 mm TRS-Buchsen (symmetrisch/unsymmetrisch) am Breakoutkabel. Das Signal aus diesen Ausgängen
    kann nur über Ihre DAW-Anwendung zugewiesen werden, allerdings wird der Gesamtpegel von den Pegel-Schiebereglern WavOut 1/2
    (S/W RET 1/2 bei Mac) im Software Mixer beeinflusst. Schließen Sie hier Ihre Kopfhörerverstärker, einen zweiten Verstärker oder ggf. ein
    externes Aufnahmegerät an.

    < Monitorausgänge 1 und 2 – 6,3 mm TRS-Buchsen (symmetrisch/unsymmetrisch) am Breakoutkabel. Diese Ausgänge werden vom
    internen Direktmonitoring-Mixer der Audiophile 192 angesprochen. Schließen Sie hier Ihren Verstärker oder Ihre Aktivlautsprecher an."
     
    akli, 07.08.08
    #1
  2. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Hat sich erledigt. Funktioniert.
     
    akli, 07.08.08
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.