News Lake People - MC100 Monitor-Controller

Mit dem MC100 will Lake People für sich eine neue Kategorie von Studiogeräten etablieren.

Lake People präsentiert mit dem MC100 einen Monitor-Controller in bester Manufakturqualität. Fünf Quellen lassen sich analog per XLR, Cinch oder 3,5-mm-Klinke zuführen, während ein USB-C-Anschluss die Nutzung des integrierten Wandlers mit PCM bis zu 384 kHz und 32 Bit sowie DSD 256 erlaubt. Über das Frontpanel ist die Umschaltung zwischen drei Monitorpaaren möglich, ein Subwoofer-Ausgang kann separat dazugeschaltet werden. Ein leistungsstarker Kopfhörer-Verstärker betreibt unterschiedlichste Modelle per 3,5-mm- oder 6,3-mm-Klinke und liefert mit X-FEED eine spezielle Schaltung zur Simulation des Hörens über Lautsprecher. Mute-, Dim- und Mono-Schaltungen sind ebenso integriert wie Kanaltausch, Kanalsolo und Phasendrehung. Der große, massive Lautstärkeknopf stellt den Pegel über ein gerastertes Alps RK27 Poti ein; im MC100 PRO ist das Poti durch eine 256-stufige Reed-Relais-Schaltung ersetzt. Mit dieser Ausstattung und seinen beeindruckenden klanglichen Werten bietet der Lake People MC100 anspruchsvollen Studioprofis die optimale Kontrolle über ihre Abhöre.

lake_people_mc100.jpg


Mit dem MC100 erschließt sich Lake People eine neue Kategorie von Studiogeräten: Monitor-Controller. Die Manufaktur vom Bodensee ist berühmt für Kopfhörerverstärker und Wandler und nutzt diese Expertise jetzt für eine Studio-Schaltzentrale, die keine Wünsche offenlässt.

Der Lake People MC100 versammelt alles, was ein moderner Monitor-Controller braucht: umfangreiche Anschlussmöglichkeiten für analoge und digitale Signalquellen, mehrere wählbare Monitor-Ausgänge mit Subwoofer-Zuschaltung, Abhörfunktionen für die technische Signalprüfung und einen Kopfhörer-Verstärker mit X-Feed. Die bewährte Klangqualität von Lake People kommt damit dem gesamten Lautsprecher-Fuhrpark eines Studios zugute – so rausch- und klirrfrei, wie es technisch möglich ist.

Studios versammeln oft eine Reihe verschiedener Quellen, die in das Abhörsystem integriert werden müssen. Der MC100 ermöglicht daher den Anschluss ganz unterschiedlicher Geräte und über das Front-Panel die komfortable Quellenwahl. Zwei analoge Stereosignale können über symmetrische XLR-Buchsen eingebunden werden, ein zusätzlicher Anschluss ermöglicht die Verbindung mit einem weiteren analogen System per unsymmetrischer Cinch-Buchsen. Für die schnelle und unkomplizierte Einbindung beispielsweise von mobilen Geräten steht auf der Front ein 3,5-mm-Klinkenanschluss bereit. Die fünfte Quellenoption ist als USB-C ausgeführt und bietet einen integrierten Wandler, der PCM-Signale bis 384 kHz und 32 Bit sowie DSD 256 umsetzt. Es kann gewählt werden, ob die Eingangswahlschalter sich gegenseitig auslösen oder aber mehrere Eingänge zugleich aktiviert werden können – sie werden dann summiert ausgegeben.

Auch die Ausgangsseite des Lake People MC100 ist umfangreich ausgestattet. Drei symmetrische XLR-Ausgänge ermöglichen das Umschalten zwischen drei verschiedenen Lautsprecherpaaren. Dabei kann jeder der drei Ausgänge in drei Stufen um bis zu 12 dB im Pegel reduziert werden. Wie bei den Eingängen kann auch bei den Outs gewählt werden, ob sie gegenseitig auslösen oder aber gleichzeitig verwendet werden können. Der Subwoofer-Ausgang lässt sich über das Bedienpanel separat zuschalten, wobei sein Zustand im Zusammenhang mit dem jeweils aktiven Lautsprecherausgang gespeichert wird – dadurch schaltet der Subwoofer mit, wenn die Abhöre gewechselt wird. Zusätzlich zu diesen Lautsprecherwegen bietet der MC100 zwei Slave Outs, die ebenfalls als symmetrische XLR-Ausgänge ausgeführt sind. Hier liegt das gewählte Eingangssignal ohne Einfluss der Lautstärkeregelung an, so können z.B. Messwerkzeuge wie Pegelmeter oder Analyzer versorgen werden.

lake_people_mc100_back.jpg


Die Kopfhörerverstärker aus dem Hause Lake People haben auch ihren Weg in den MC100 gefunden. Ein leistungsfähiger Verstärker betreibt selbst anspruchsvolle Kopfhörer über die 6,3-mm-Buchse oder die 3,5-mm-Buchse auf der Frontseite. Der Kopfhörerweg wird per Schalter aktiviert und über ein eigenes Poti in der Lautstärke geregelt. Ebenfalls zuschalt- und separat regelbar ist die X-Feed Schaltung, die das „Übersprechen“ von linken und rechten Lautsprechern auf die jeweils gegenüberliegenden Ohren simuliert und damit der Im-Kopf-Lokalisation entgegenwirkt. So stellt sich ein natürlicheres Hörgefühl ein und es können auch längere Kopfhör-Sessions mit deutlich verringerter Hörermüdung bestritten werden.

Der Lake People MC100 bietet alle Abhörfunktionen, die man von einem Monitor-Controller erwarten würde: Mute- und Dim-Schaltung zur sofortigen Reduktion des Abhörpegels gehören ebenso dazu wie ein Mono-Schalter zur Prüfung der Monokompatibilität. Außerdem können linker und rechter Kanal solo abgehört und gegeneinander vertauscht werden. Der linke Kanal kann in der Phase gedreht werden, wenn das Seitensignal geprüft oder Phasenprobleme untersucht werden müssen. Die Lautstärkeregelung übernimmt ein bewährtes Alps RK27 Poti mit 41-facher Rasterung und einem massiven 50-mm-Knopf. In der optionalen Variante MC100 PRO wird statt des Alps-Potis eine 256-stufige Reed-Relais-Lautstärkeregelung eingesetzt, die einige Vorteile in Sachen Klang und Lebensdauer bieten kann.

Preise und Verfügbarkeit
Der Lake People MC100 ist ab sofort verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 1.799,90 € für den MC100 und 2.399,90 € für den MC100 PRO mit Relais-Lautstärkeregelung.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
809
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
583
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
763
R-Kelly
R
RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
1K
Rec0rder
Rec0rder

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben