Information ausblenden

audiointerface

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von n-plus-u, 22.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. n-plus-u

    n-plus-u Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.06
    Punkte:
    5
    5
    hallöchen

    ich wollte mein heimstudio mal ein bisschen aufrüsten
    und kann mich bei dem audiointerface nicht entscheiden ..

    in erster linie ist es mir wichtig geringe latenz zu haben und
    die karte für produktion zu verwenden

    allerdings habe ich auch vor demnächst öfters live zu performen

    für diesen zweck hatte ich an die NI audio 8 karte gedacht damit ich via steuervinyl live auflegen kann

    ...

    jetzt bin ich am grübeln ob es bei der produktion wohl einen klanglichen unterschied macht ..bzw ob mir durch die /kHz zahl evtl was vorenthalten werden könnte ..

    zb..

    NI Audio8 ( 24Bit/96kHz)

    m-audio delta bietet bis zu 24-bit / 192 kHz Auflösung ...


    macht das wohl nen unterschied ... ?



    lg und danke im vorraus
     
    n-plus-u, 22.12.08
    #1
  2. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Für den Standard.Homerecordler macht das keinen Unterschied.

    Da Du ja sehr wahrscheinlich für CD produzierst, reicht eine Samplerate von 44.1 kHz aus.
     
    TheArtOfNoise, 22.12.08
    #2
  3. n-plus-u

    n-plus-u Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.06
    Punkte:
    5
    5
    ich produziere auch für vinyl..
    die frage ist dann nur ob ein mastering ausserhalb meines studios(also echt professionelles) ausreicht ..oder ob ich die tracks schon im vorraus auf mehr kHz mische ..
     
    n-plus-u, 22.12.08
    #3
  4. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Mit Vinyl habe ich keine Erfahrung, aber in diversen anderen Threads zu diesem Thema hieß es immer, dass höhere Sampleraten nur für DVD-Produktionen, oder im echten Profibereich wirklich ausgenutzt werden.
     
    TheArtOfNoise, 22.12.08
    #4
  5. 404NotFound

    404NotFound

    Registriert seit:
    10.09.06
    Punkte:
    22.522
    22522
    Vinyl hat zu viele technische Unzulänglichkeiten, als dass sich eine höhere Samplerate als die bei CDs verwendeten 44.1 kHz wirklich lohnen [edit]würde[/edit].
     
    404NotFound, 22.12.08
    #5
  6. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    192 kHz ?
    Dann wird nach 2 Projekten deine Platte voll sein :D
     
    _Diel_, 23.12.08
    #6
  7. Holger2

    Holger2

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    357
    357
    >die frage ist dann nur ob ein mastering ausserhalb meines studios(also echt professionelles) ausreicht ..oder ob ich die tracks schon im vorraus auf mehr kHz mische ..

    Die Samplerate hat mit Mixing nichts zu tun.
    Die spielt nur bei der Digitalisierung von Audiomaterial - also bei der Aufnahme von Gesang/Instrumenten - eine Rolle.
    Und 96khz sollten es schon sein, auch wenn am Ende auf 44.1 khz "gedithered" wird.
    192khz halt ich für übertrieben, zumindest im Bereich Homerecording.
     
    Holger2, 23.12.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.