Audio nach Import nicht abspielbar

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Funkster, 07.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Funkster

    Funkster Themenersteller

    Registriert seit:
    06.10.04
    Punkte:
    7
    7
    Hallo,
    ich habe da ein komisches Problem.
    Wir haben einen Gig meiner Band digital auf 16 Spuren aufgenommen.
    Den ersten Teil habe ich importiert und bearbeitet. Ging alles klar.
    Dann wollte ich den zweiten Teil importieren, doch die Datei erscheint im Arrange Fenster nur als ein sehr kurzes Objekt (nur ein paar Sek.), obwohl es eigentlich ca. 500 MB hat. Beim Abspielen hört man nichts.
    Wenn ich dieses Objekt im Audio Fenster öffne, kann man mit der Vorhörfunktion anhören. Auch Quicktime kann es abspielen.

    Hat jemand eine Idee?

    Gruß Funkster

    Apple PB 1Ghz, 1GB Ram, [p=450]Yamaha 01X[/p], Logic 6.4.3
     
  2. BBlanco

    BBlanco

    Registriert seit:
    30.01.04
    Punkte:
    272
    272
    Nun, Ich habe leider keine Lösung für dich, wollte dir jedoch mitteilen, dass du mit diesem Prob. nicht aleine auf der Welt bist. Ich hatte dasselbe Phänomen bei einem Live Mitschnitt eines DJ beobachtet. Das File war 3,8 gig gross und beim einsetzen in Logic erschien nur eine winzige region. Folgendes habe ich festgestellt:

    - In der Eventbeschreibung war unter Länge "not defined" angegeben.

    - Im Audio-Fenster waren die raw-aiff Files vollständig angezeigt und vollständig abspielbar.

    -Die Länge der Aiff hätte die maximale Länge des Arrangement weit überschritten, das wollte ich ändern, indem ich die bpm auf 25 (!) zurückschraubte, was eine effektive Längenanderung des Arrangement bedeutet, welches nach Takten und nicht nach min:sec begrenzt wird. Die Darstellung des Events änderte sich nicht. Ich hatte die idee, das File, nach geänderter Taktgeschwindigkeit erneut einzulesen, kam aber aus Zeitmangel nicht dazu.

    Ich habe das Prob nicht gelöst, aondern die Bearbeitung mit ProTools durchgeführt, da ich termingerecht fertig sein musste.

    Wenn irgendjemand eine Lösung oder einen Ansatz hat, wäre ich auch recht dankbar dafür.

    der Gruss
     
  3. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Hatte auch mal sowas, das File war letztendlich einfach zu lang. Versuch mal, die voreingestelte Songlänge (nach hinten scrollen, dann ist da oben rechts son Eckchen, dass kannste mit Alt+Mausklick verschieben (glaub ich)). Wenn das nichts hilft, dann lad dir sowas wie Audacity und schnippel das File klein.
     
  4. BBlanco

    BBlanco

    Registriert seit:
    30.01.04
    Punkte:
    272
    272
    Ich hatte das für meinen Teil auch versucht... Aber irgendwann (bei 200+) takten ist dann schlussendlich ende...

    Das kann doch nicht sein, dass ich so eine teure software kaufe und die dann bei so einer Aufgabe einfach den Schirm zumacht, und ich irgenwelche bauriogen tools saugen muss.....
     
  5. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Naja, das ist halt nicht unbedingt die Funktion, wofür das Teil entwickelt wurde insofern war ich da nicht sooo böse. Letztendlich kommts ja generell auf die gekonnte Kombination mehrerer Tools an :D.
     
  6. BBlanco

    BBlanco

    Registriert seit:
    30.01.04
    Punkte:
    272
    272
    Ja, da hast du schon Recht. Aber das war halt ein fast 300 min File, dass der Kunde als mp3 geliefert haben wollte... Mein Logic kann das standardmässig so rausbouncen. Das plugin für protools müsste ich extra kaufen. Also habe ich es als aif rausgebaunzzt und dann mit einem freeware tool konvertiert. das hat insgesamt(Ihr wisst wie ProTools bounced) 10 stunden oder so gedauert! Und die habe ich nicht bezahlt bekommen. Sonst hätte der livemitschnitt wohl mehr gekostst als der DJ selber.

    Und obwohl mir klar ist, dass das nicht logic´s Aufgabe ist... hats mich schon genervt. Das Prog, an dem ich übrigens sonst nichts auszusetzen habe, hat n gutes kilo euro gekostet...
     
  7. ad3r

    ad3r

    Registriert seit:
    22.06.06
    Punkte:
    60
    60
    ich kann dazu nur sagen, immer mal was neues, was wäre musik machen ohne diese ständigen bugs :D :D
     
  8. goldendawn

    goldendawn

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    Endlich mal Leute, die das selbe Problem haben wie ich, das erleichtert ja schon mal...

    Bei mir ist die angesprochene Problematik das selbe, wenn ich Files von Logic unter Mac OS 9 im Logic unter Mac OS X abspielen möchte. Grösse und Name des Audio-Files passen, aber beim Laden kommt schon "whats this file" oder so ähnlich. Auch die beschriebene Darstellung des extrem kurzen Files im Arrange Fenster stimmt überein.

    Einzige Lösung für mich ist derzeit, alle Files im alten Betriebssystem in einem Sample Editor neu zu laden, neu abzuspeichern und im Logic unter OS X zu importieren. Dabei muss man dann natürlich alles neu schneiden etc. Eine Arbeit, die sich eigentlich kein Mensch ernsthaft antun kann, daher muss ich derzeit meine Songs der letzten drei Jahre komplett neu einspielen.

    Wenn da noch jemand was dazu sagen könnte, wäre ich sehr dankbar!
     
  9. goldendawn

    goldendawn

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    edit: hab wohl doch zu vorschnell drübergelesen, bei mir kann ich nämlich auch WEDER mit der vorhörfunktion vorhören, NOCH im quicktime abspielen. Die Files funzen einfach komplett unter OS X nicht. Kommt mir fast so vor, als ob OS X und OS 9 zwei Paralleluniversen wären, und nichts und niemand im jeweils anderen überleben kann....

    Naja, hätte wohl hier einen eigenen Thread starten sollen... aber vielleicht kann hier trotzdem noch irgendwas dazu sagen
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.