Information ausblenden

Audio Interfaces

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Danell, 18.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Danell

    Danell Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.12
    Punkte:
    204
    204
    Hola,


    ich weiß das diese Frage schon hunderte gestellt haben aber ich traue mich mal doch :)

    Also ich habe mich in punkto Audio Interfaces Informiert und bin bei diesen gelandet.

    Native Instruments Komplete Audio 6
    http://www.thomann.de/de/native_instruments_komplete_audio_6.htm

    Focusrite Scarlett 2i4
    http://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i4.htm


    Ich würde über dieses Interface gerne Vocals aufnehmen und eventuell eine Gitarre aufnehmen.

    Nach dem Kauf des Interfaces würde ich dort auch gerne zwei Monitore anschließen.

    Hat jemand erfahrung mit diesen Interfaces ?
     
    Danell, 18.02.13
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    2i4 ;)

    das 2i2 wurde sehr oft empfohlen und für gut befunden...
    native instruments ist dem Teil weit unterlegen!
     
    stefangeidel, 18.02.13
    #2
    Eiwen bedankt sich.
  3. euphoric-feel

    euphoric-feel

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.911
    3911
    Kannst du das kurz begründen? Ich interessiere mich auch für das Komplete Audio 6 Interface.
     
    euphoric-feel, 18.02.13
    #3
  4. hammondfreak

    hammondfreak

    Registriert seit:
    12.09.06
    Punkte:
    439
    439
    @stefangeidel
    die Begründung würde mich auch sehr interessieren....
    Hast Du beide Geräte schon selbst ausgiebig getestet oder beziehst Du Dein
    "Wissen" ("weit unterlegen") aus anderen Quellen?

    Danke im Voraus für weitere Infos!

    Grüße
    Arnd
     
    hammondfreak, 18.02.13
    #4
  5. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Focusrite hat exzellente Wandler drin. Das ist unumstritten.

    Es ist nicht so, dass ich beide Geräte stundenlang getestet habe, aber ich weiß, dass Native Instrument's Kerngeschäft nicht in Wandlern liegt und ich finde, man erkennt schon an deren Geräten, welche Zielgruppe die erreichen wollen...

    Da blinkt nämlich viel. Da leuchtet viel. Und da sind viele Knöpfe dran...
    Mehr brauch ich dazu nicht sagen :D
     
    stefangeidel, 18.02.13
    #5
  6. hammondfreak

    hammondfreak

    Registriert seit:
    12.09.06
    Punkte:
    439
    439
    Danke für Deine "Expertise"....
     
    hammondfreak, 18.02.13
    #6
  7. Ishido

    Ishido

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608


    ähm......das ist mal ein fundiertes statement in punkto kaufberatung :(


    also wenn ich mal rein nach dem blinkenden blauen licht gehe....mein "saffire pro 24 dsp schlagmichtot " kann ganz genauso weihnachstbeleuchtung wie das NI teil.

    und da ich jemanden kenn, der jemand kennt, der ein komplete audio 6 hat.....nun....von weit unterlegen kann da keine rede sein
     
    Ishido, 18.02.13
    #7
  8. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ich kenne jemanden, der ein ka6 hat und dem schmiert das Teil ständig ab...
    Beim Focusrite hab ich noch nie von Treiberproblemen gehört...
     
    stefangeidel, 18.02.13
    #8
  9. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.098
    21098
    Check, check, check ... geht alles mit beiden. Die nehmen sich bestimmt nicht viel. Nimm das, welches Dir von der Optik/Haptik her besser zusagt.

    Ich persönlich würde wohl auch Richtung Focusrite tendieren, da ich schlechte Erfahrung mit Hardware von eigentlichen Softwareriesen gemacht habe ... ich sage nur Midex8, Houston .. anderes Thema und muss hier nicht der Fall sein.

    Ich hatte das Focusrite (8i4?) und es war ok. Mühe hatte ich mit Aussteuerung der Line Ins, den Gleichlaufschwankungen bei den Drehreglern (LI/RE) und der Routingsoftware. Allerdings bin ich (dankend!) wieder zu RME geflüchtet, welche ich schon seit Jahren verwende.

    Hey, das NI Teil hat einen 25€ Gutschein dabei, cool :)
     
    Manoloco, 18.02.13
    #9
    harzmusic bedankt sich.
  10. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.873
    61873
    Also die Lichter alleine mögen nicht das Ausschlaggebende sein, aber ich würde auch sagen, dass die Scarlett bessre Wandler hat. Alleine wenn man betrachtet, was das NI Interface alles zu bieten hat, für nur 40€ mehr, + den Bonus den NI noch dabeilegt, kommt da die Qualitätsfrage auf.

    Ich kenne keins von beidem, aber ich würde den Kauf auch abhängig davon machen, wieviel Ein- und Ausgänge ich tatsächlich brauche. Auch die beigelegte Software kann noch eine Rolle spielen.

    Focusrite Scarlett Wandler haben einen excellenten Ruf. Wäre mal interessant zu erfahren welche Wandler in den NI Dingern verbaut sind, habe ich auf die Schnelle nichts dazu gefunden, irgendwo erfährt man bestimmt werd ei herstellt.

    Wenn es nur um das Interface selber geht, würde ich auch Scarlett nehmen.
     
    KoolKolle, 18.02.13
    #10
    harzmusic bedankt sich.
  11. Danell

    Danell Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.12
    Punkte:
    204
    204
    Gibt es eigentlich einen Qualitativen unterschied ob ich Monitore über Klingenstecker oder über XLR zu Cinch Kabel anschließe ?
     
    Danell, 19.02.13
    #11
  12. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    Stichwort symmetrische/unsymmetrische Verkabelung.

    Symmetrische Verbindungen sind deutlich weniger anfällig für Eintreuungen und Störungen von Aussen. Mit kurzen unsymmetrischen Verbindungen sollte es in aller regel aber auch keine großen Probleme geben.

    Wobei TRS-Klinke (oder auch Stereo-Klinke genannt) und XLR symmtrische Verbindungen ermöglichen, im Gegensatz zu Mono-Klinke und Cinch.
     
    schoeni, 19.02.13
    #12
  13. Danell

    Danell Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.12
    Punkte:
    204
    204
    aha..DANKE

    Wen ich mir jetzt z.b. das Focusrite Scarlett 2i4 hole hätte ich ein Ausgang über Klinke und zwei über Cinch, würde man also keinen unterschied Qualtitativ hören wen ich Hauptmonitore über Klinke und das andere Paar über Cinch laufen lassen würde.

    http://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i4.htm
     
    Danell, 19.02.13
    #13
  14. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.873
    61873
    Im Prinzip nicht, aber gerade Chinchverbindungen fangen sich gerne mal Störgeräusche ein, so was wie Brummen und Rauschen. Das Problem hatte ich.

    Ein Massetrennfilter, so ein kleines Dingens, das man zwischeschaltet, schafft in dem Fall aber Abhilfe. Es ist auch gar nicht unbedingt gesagt, dass du die Einstreuungen kriegst, du KANNST sie bekommen, hängt von vielen Faktoren ab.

    Wenn das Signal unterwegs keine Mitesser bekommt, hat es aber die gleiche Quali wie das über die Klinken.
     
    KoolKolle, 19.02.13
    #14
    ecco707 bedankt sich.
  15. Danell

    Danell Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.12
    Punkte:
    204
    204
    DANKE DANKE Ihr habt mir sehr geholfen :)
     
    Danell, 19.02.13
    #15
  16. aksul

    aksul

    Registriert seit:
    15.04.09
    Punkte:
    492
    492
    Ich habe mir jetzt kürzlich das Focusrite 2i4 besorgt.

    Würde mir aber an deiner Stelle überlegen,ob du das 2i4 brauchst,oder nicht doch das 2i2 holst. Das sind ja schließlich 50 Euro weniger! Du brauchst ja nur zwei Eingänge und Ausgang für Monitore.

    Außer,du willst später noch von Keyboards die Tastatur verwenden (MIDI-Schnittstelle) oder mit einem DJ-Programm auflegen (Vorhören mit Kopfhörern) oder du benötigst mehr Ausgänge.

    Habe bisher nur ein normales Mikrofon dran ausprobiert. Müsste es noch mit meinem Kondensator-Mikrofon machen.
     
    aksul, 19.02.13
    #16
  17. Danell

    Danell Themenersteller

    Registriert seit:
    08.08.12
    Punkte:
    204
    204

    Und wie ist dein erster Eindruck von dem Gerät ? :)
     
    Danell, 19.02.13
    #17
  18. aksul

    aksul

    Registriert seit:
    15.04.09
    Punkte:
    492
    492
    Nun ja,es ist gut. Nicht mehr,nicht weniger. Auch wenn es hochwertig wirkt,merkt man,dass es in hoher Stückzahl aus China kommt. XD Wie soll man das erklären?

    Hier und da wackelt etwas minimal,und wahrscheinlich ist es bei jedem Gerät was anderes. Z.B. der Knopf für ,,Pad'' lässt sich bei meinem Gerät etwas schwerer am 1.Kanal aktivieren,weil der Druckpunkt weiter hinten ist. Kleinigkeiten halt.

    Und ich bin mir auch nicht sicher,ob 190 Euro wirklich gerechtfertigt sind. Könnte etwas billiger sein.


    Soundtechnisch erfüllt es vollkommen seine Arbeit. Latenz wird niedrig gehalten. Treiber scheinen in der Tat gut zu funktionieren,wobei ich Windows 7 etwas optimiert habe. Da gibt es ja ein paar allgemeine Tipps.
    Kleines Masterkeyboard lässt sich auch anschließen an meinen Laptop,sodass das Interface keine Zicken macht wegen Stromversorgung über USB.
    Was mich vllt etwas stört,ist,dass die Lautstärke beim Direct Monitoring nicht sehr laut ist. Kann aber auch sein,dass ich noch nicht den Dreh raushabe. Kopfhörerausgang hat auf jeden Fall genug Saft um damit djmäßig aufzulegen und Mixing zu betreiben.

    Ich probier mal eben die Phantomspeisung aus und schreib gleich,ob das auch funktioniert.

    Insgesamt bin ich zufrieden. Es stimmt anscheinend alles,was man so im Internet darüber liest.
     
    aksul, 19.02.13
    #18
  19. aksul

    aksul

    Registriert seit:
    15.04.09
    Punkte:
    492
    492
    So,ausprobiert,funktioniert. Ein bisschen rumgespielt und festgestellt,dass Direct Monitoring auch laut genug ist,wenn man die Knöpfe richtig dreht. Eingangssignal ist auch ausreichend,ist also nicht zu leise,was man häufig als Problem bei USB-Audiointefaces ohne externe Stromversogung liest.

    Kann ich also nur empfehlen. Das einzige,was ich dir nicht sagen kann,ist,wie es mit einer Gitarre aussieht. Hab keine,um das eben mal zu testen.
     
    aksul, 19.02.13
    #19
  20. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.332
    2332
    Ich hab selber auch zwei Focusrite Interfaces und bin vollkommen zufrieden, ganz gleich ob Treiberstabilität od. generell die Klangqualität, alles top.

    Aber ich bin mir auch absolut sicher, das das Native Instruments Interface von Qualität her gleichwertig ist.

    Hörbare Wandlerunterschiede gibts bei diesen beiden definitiv nicht, vielleicht messbare, aber mehr nicht.
     
    Miguel_da_Wu, 19.02.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.