Information ausblenden

Assassins Creed 3 Re-Score

Dieses Thema im Forum "Filmmusik & Orchestral" wurde erstellt von MethMX, 06.03.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MethMX

    MethMX Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.07
    Punkte:
    260
    260
    Tach zusammen ,,

    ich wollte euch gern mal mein erstes kleines Projekt mit Video vorstellen und mir vieleicht ein paar tipps abholen..
    hab vorher noch nie Musik für ein Video gemacht , der anfang war auch echt schwer ...
    Ich hab erstmal versucht nur zu dem Video meine eigene Musik zu komponieren, aber mir ist dann ersmal überhaupt nix eingefallen ,wie oder womit ich anfangen soll.

    Ich hab mich dann nacher doch an der Original Musik etwas orientiert und den Aufbau von leisen und lauten Stellen so übernommen ...Vieleicht fällt mir das beim nächsten Projekt etwas leichter.
    Deswegen auch hier mal eine kleine frage an euch, wenn ihr nur ein Video ohne Ton habt, wie geht ihr da so vor??

    Aber das schwierigste fand ich eig. das Timing, ich hab vorher nur nach festen BPMs meine Musik gemacht, aber das geht ja wahrscheinlich nicht bei einem Video .. Spielt man da einfach immer alles nach Gehör? oder gibts da vieleicht ein paar Tipps an die man sich halten kann..??

    OK hier ersmal das video ...




    würd mich über tipp,feedback und Kritik sehr freuen ...
    würde mich auch mal interessieren wie der sound bei euch so rüberkommt..

    schönen tag noch


    ps , oben in der ersten spur sind die original sounds vom trailer,also das gerede und das pferd, der rest ist alles von mir...

    pps. dass timing stimmt in dem video leider nicht ganz ,, hier is das neu grenderte video.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    MethMX, 06.03.13
    #1
  2. Fastel

    Fastel

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    550
    550
    Gar nicht mal schlecht. Der Sound ist doch noch recht künstlich.

    Generell was das Komponieren auf Zeit betrifft: da kann man auch mal tricksen. Etwa nen 4/5 Takt einfügen um einen Schlag mehr Zeit zu haben, oder mit Crescende / Decrescendo arbeiten.
    Wenn man einige Sekunden eine Klangfläche laufen lässt, ist es musikalisch fast egal wo der Orchester Hit kommt.
     
    Fastel, 07.03.13
    #2
  3. MethMX

    MethMX Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.07
    Punkte:
    260
    260
    Hey ,, vielen dank....

    ja das kann sein das es recht künstlich kling, hab aber auch gar nicht versucht alles echt klingen zulassen, weil ich dafür echt viel zuwenig erfahrung habe, wie so ein echtes Orchester kling.
    Wenn ich ehrlich bin hab ich auch noch nie ein echtes Orchester live gehört ... ;)

    Danke , an einen Taktwechsel hab ich dummerweise gar nicht gedacht ,...hätte vieles einfacher gemacht.

    Und könntest du mir vieleicht kurz erklähren was ein Crescende / Decrescendo genau ist ..
    ich bin mir da nicht sicher,aber ist das nicht ein ton der in sich lauter bzw leiser wird .

    mfg...
     
    MethMX, 07.03.13
    #3
  4. Fastel

    Fastel

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    550
    550
    Ach ja stimmt, hab da die falschen Begriffe verwendet. Ich meinte Ritadando und Accelerando.

    In welcher STadt wohnst Du, bzw was für eine größere Stadt ist in Deiner Nähe?
     
    Fastel, 07.03.13
    #4
  5. MethMX

    MethMX Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.07
    Punkte:
    260
    260
    Hey, was bedeutet das denn genau?? hab mal kurz bei google gesucht ..
    und nur gefunden das es eine Tempoverlansamung ist ..
    Also so in etwa ne Tempoautomatisation? aber da man ja sowieso dann nur zum Film komponiert ergiebt sich das doch direkt von selbst, da ich mich ja nicht an irgendein Raster sondern nach dem bild vom Tempo her richte, oder versteh ich da was falsch ?

    Ich komme aus Krefeld, liegt bei Düsseldorf

    schönen abend noch
     
    MethMX, 07.03.13
    #5
  6. Fastel

    Fastel

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    550
    550
    Eben... wenn Du ne Sekunde überbrücken musst kannst Du das ganze per Rit anpassen, damit die Einsätze wieder passen und man keine krummen Takte einbauen muss in die Software.

    Düsseldorf... dann behalte diesen Kalender im Auge.
    http://www.rsh-duesseldorf.de/Veranstaltungen.7.0.html

    Die Veranstaltungen an den Musikhochschulen sind zahlreich und meistens kostenlos, solange es keine Abendfüllenden Konzerte sind - aber auch diese sind meistens für 5-10 Euro Eintritt zu besichtigen.
    Momentan sind aber Semesterferien, da wird nicht viel los sein.

    Hör Dir so viel klassische Livemusik an wie es geht.
     
    Fastel, 07.03.13
    #6
  7. MethMX

    MethMX Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.07
    Punkte:
    260
    260
    Hey, vielen Dank ich werd mir das gleich mal genauer anschauen,das ist echt ein guter Tipp einfach mal bei verschiedenen Veranstaltungen vorbei zu gehen ..????

    Ich hoffe nur das ich vom klang dann nicht etwas entäuscht bin , es wird sich wahrscheinlich nicht so anhören wie die Hollywood Blockbuster ;) ,, aber auf sowas steh ich total.wenns richtig dick aufgetragen ist ..

    Das mit dem "Rit" hab ich nun verstanden, nur wie wendet man das in der praxis an, einfach ne Tempoautomatisation spur anlegen und editieren , oder gibts da vieleicht bestimmte patches für oder gibts bestimmte librarys die das per modweel können??

    Ich benutze LASS 2.0
     
    MethMX, 07.03.13
    #7
  8. fishnetz

    fishnetz

    Registriert seit:
    20.12.11
    Punkte:
    543
    543
    Das ist so ne Sache, ein User hatte sich mal gewünscht, zu einem bestimmten Punkt wieder die1 zu setzen. Aber momentan besteht nur die Möglichkeit der bpm Automation oder Taktänderung.

    Du kannst es auch erst mit rit einspielen und dann im Nachhinein fummeln bis die 1 da ist wo sie hin soll.
    Libs können das nicht weil sie ja ne nur ne Midi Note übersetzen, und wie lange diese gehalten wird bestimmt der host.

    Grüße
     
    fishnetz, 08.03.13
    #8
  9. MethMX

    MethMX Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.07
    Punkte:
    260
    260
    Hey , danke dir für den tipp .. hört sich ja nach ziemlichen gefummel an..
    aber gut , werde das beim nächsten projekt einfach mal versuchen...

    das mit dem Taktwechsel ist so ne sachen, Ich arbeite ja in Fl Studio und da gibt es nicht einfach so einen Taktwechsel wie in Cubase ,, In FL kann man leider nur das Raster ändern aber nicht die zeitleiste..habs zumindes noch nicht gefunden ..

    naja einfach mal ausprobieren .. aber vielen dank für die ganzen tipps, ich denk mal die werden mir etwas die arbeit erleichtern wenn ich das vernümpftig umsetzen kann..

    wünsch euch allen ein schönes wochenende
     
    MethMX, 08.03.13
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.