Information ausblenden

Anschluss meines kleinen Studios.Vorsicht ANFÄNGER

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von XTAZZY, 19.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. XTAZZY

    XTAZZY Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    41
    41
    Hallo Leute...

    Ich habe nun mein "neues" Equipment zusammen. Nun steh ich vor dem Problem wie ich es exakt verkabele. Ich schildere euch mal den Fall.

    Ich habe 2 Synthesizer (K4 und SY55) und einen AKAI S200. Ebenfalls ein 4 Spur Mischpult.
    In meinem PC stecken 2 x SB Audigy incl. der Midi Anschlüsse. Eine Abhöre (Verstärker etc.) habe ich logischer weise auch. (JBL Monitore)

    Nun meine Hauptproblem.
    An die zwei Soundkarten kommen die Synths ...die klinkenstecker kommen dann ins Pult...vom pult aus dann in die Verstärkeranlage. Soweit erstmal richtig?

    Ich benutze Cubase SL-nun weiss ic hnicht ob ich tatsächlich auch zwei soundkarte nsynchron betreiben kann. da ja immer nur ein ausgang zur Abhöre/Anlage geht. Demzu folge könnte ic hka nur einen Synthi hören. Verstehe ic hdas so richtig...

    Ich weiss das ist alles sehr durcheinander...ich hoffe ihr könnt mir da eteas weiterhelfen...

    Ach ja Die Audiowerk 2 Karte nhabeich auch noch...könnten die nützlich sein?

    Danke im Voraus
     
    XTAZZY, 19.12.08
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    An deiner Stelle würde ich folgendes machen:

    Lösung 1
    Alle Soundkarten rausschmeißen und eine 8-Spur Soundkarte holen, und die Synths da dran anschließen. Den Ausgang in den Amp und Cubase im Direct Monitoring Mode als Mischer benutzen.... fertig.

    Lösung 2
    Die Audiowerk2 Karte rein, Soundblaster raus. Ein 8 Kanal Pult holen, das zwei Busse hat. (Main Out und Bus 1-2)
    Die Synths an das Pult anschließen (z.B. Kanal 1 - 6 ), Main Out oder Control Out an den Amp, Line Out der AW2 an das Pult (z.B. Kanal 7 - 8 ), Line In der AW2 mit dem Bus 1 - 2 vom Pult verkabeln. Über die Busse kannst du dann die Synths aufnehmen und über den Control Out kannst du alles abhören (Synths & AW2).

    Versuchen kannst du aber auch folgendes: 2x Soundblaster drinlassen und AW2 rein. Dann ASIO4ALL Treiber installieren, und in Cubase das Monitoring machen (quasi wie 1.) Ob das aber funktioniert, und wie viel Performance das braucht kann ich dir nicht sagen. Mit den Latenzunterschieden musst du auch etwas rumspielen, SB und AW2 haben unterschiedliche Latenzen. Die AW2 würde ich dann zum Abhören nehmen.
     
    popsta, 19.12.08
    #2
  3. XTAZZY

    XTAZZY Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    41
    41
    Der letzte Vorschlag von dir gefällt mir am, besten

    Versuchen kannst du aber auch folgendes: 2x Soundblaster drinlassen und AW2 rein. Dann ASIO4ALL Treiber installieren, und in Cubase das Monitoring machen (quasi wie 1.) Ob das aber funktioniert, und wie viel Performance das braucht kann ich dir nicht sagen. Mit den Latenzunterschieden musst du auch etwas rumspielen, SB und AW2 haben unterschiedliche Latenzen. Die AW2 würde ich dann zum Abhören nehmen.

    Die Audiowerk hat ja 2 Karten ( nicht vergessen bin Anfänger) wie schliesst man die AW2 und die Audigy dann untereinander an ...bräuchte halt sowas wie einen idiotensicheren verkabelungsplan...

    1000 DANK
     
    XTAZZY, 19.12.08
    #3
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Habe eben von nen Bekannten erfahren, das die AW2 nicht mit ASIO4ALL Treiber läuft. Da is es nicht testen kann, scheidet Lösung 3 also aus.

    Bleiben also nur noch 2 Sounblaster mit je zwei Stereo IN.

    Davon mal ganz abgesehen, warum hast du dir Hardware Synths/Sampler geholt? Du könntest das 1000 mal einfacher mit VSTi machen. Paar Freeware VSTi und fertig is! Dann brauchst du den ganzen Kabelsalat auch nicht.
    Wenn du den K4 als Tastenversion hast, kannst du den ja als Masterkeyboard benutzen, aber der Yamaha und Akai macht für nen Anfänger einfach keinen Sinn. Zumal du jetzt auch sicher nicht hunderte Euros investieren willst, nur um die paar schlappen Klangerzeuger an den Rechner zu bekommen... oder???
     
    popsta, 19.12.08
    #4
  5. XTAZZY

    XTAZZY Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    41
    41
    Danke für deine antwort

    Habe grade mal geschaut - habe ein 8 spur mischpult!
    Den Akai habe ich für 30 € ersteigert- dachte de nnimmste mit...funktioneiren tut er auch noch...nur so nebenbei.

    Jetzt mein letztes anliegen...oder das wiederholte!

    Werde also beid Synths als hardware nehmen( freeare vsti´s ebenfalls)

    Wie erreihe ich es das ich beide Audigys sozsagen "hören"kann.
    An einer ist der K4 via Midikabel und klinke ans mischpult angescjlossen und an der anderen der SY55...also genauso...

    Beide gehen mit Klinke (1x aus Mischpult raus 2x in synth rein)

    Der Mishpult ist via cinch an die AMP angeschlossen. Ich höre logischer weise nur immer eine Audigy/Synth. Is auch klar...weil ja nur eine an den Amp geht...
    Gibt es irgendein Kabel was das verbindet ...also das ich

    Oder ist das alles quatsch...und ic hmache es mir schwierigeer als nötig

    Danke für eure Antworten !!!
     
    XTAZZY, 19.12.08
    #5
  6. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    29.984
    29984
    Hallo,
    weiss jetzt nicht ob ich ganz folgen konnte,aber...
    Mischpult hast du ja.Ich würde nur eine Soundkarte verwenden.Deine Hardware Synths über Midi-Thru verbinden.Die Ausgänge deiner H-Synths und Ausgang der Soundkarte kommen ans Mischpult.
    Deine H-Synths kannst du dann Midimäßig über Cubase steuern.
     
    Realist, 19.12.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.