Information ausblenden

Allgemeine Anfrage nach Shop

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Rohit_of_Twilight, 15.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rohit_of_Twilight

    Rohit_of_Twilight Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    231
    231
    Hi leute,

    bin auf der Suche nach einem Shop der sich auf Musikrechner (für Studios) spezialisiert hat.
    Brauche nämlich mal einen neues, meine 2 Ghz Gurke mit 512 MB RAM kapituliert bei Cubase + Addictive Drums.
    Giubt es einen solchen Shop, oder woher bezieht ihr (speziell die "Profis" unter euch) eure Hardware?

    Grüße

    ZeroEnna
     
    Rohit_of_Twilight, 15.08.08
    #1
  2. akli

    akli Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    http://www.hamburg-audio.de/
    Auf deren Seite bin ich damals gestoßen. Netter Support, aber ansonsten keine Erfahrung, weil mir deren Angebot doch etwas zu teuer war.

    EDIT: Aber für den Preis lohnt sich das bestimmt, denn die liefern FreiHaus und stellen dir alles in deinem Studio ein.
     
    akli, 15.08.08
    #2
  3. Rohit_of_Twilight

    Rohit_of_Twilight Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    231
    231
    Naja gut, aber einbinden ins "Studio (Audiointerface + Mischpult + Sequencer) kann ich eigentlich alleine
    aber 2000€ ist für einen Azubi viiiiel geld, und da ich meistens über MIDI gehe ist die "Unhörbarkeit" des PCs auch nicht im Vordergrund.
    Entschuldigt dass ich meine Anforderungen noch nicht gepostet habe:

    - Also Preislich zwischen 500 und 1000 € (High-Mid-Class)
    - Grafikkarte ist nicht so wichtig, wird nicht mit gespielt
    - Möglichst Firewire schon dabei, muss aber nicht (PCI Karte vorhanden, dann aber bitte mit PCI-Slot, nicht nur PCI-E)
    - 2 Prozessorkerne sind auch okay, meistens mache ich damiot keine aufwendigen Produktionen, ich mache lediglich Home-Recording damit (also noch keine auftragsarbeiten etc.)
    - RAM hingegen sollte maßig drin sein, da ich viel mit VSTi etc. arbeite (Müssens dann doch 4 Kerne sein?)

    Einzige Software die dort zur Zeit drauf läuft (an Musik) ist Cubase SX 3 zusammen mit SFZ (Ein Soundfont Player) und Addictive Drums (VSTi).

    Hoffe, ihr könnt mir da helfen. Und By the Way weiß ich dass man zwischen 500 und 1000€ nichts findet was man in einem echten Tonstudio in den Einsatz bringen kann, aber wie gesagt stelle ich keine Ansprüche perfekt zu sein, sondern lediglich meine eigene Tracks einspielen zu kjönnen, ohne jedesmal den VSTi Track freezen zu müssen, um es halbwegs ohne Haker zusammen mit den anderen 18 Spuren abspielen zu können.

    Grüße

    ZeroEnna
     
    Rohit_of_Twilight, 15.08.08
    #3
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Viele hier im Forum stellen sich ihre Rechner selbst zusammen. Wenn Du ordentliche, erprobte Komponenten verwendest und auch bei Gehäuse und NT nicht sparst bekommst Du da einen adequaten Rechner für unter 1000 Euro. Unter Hardware/Software findest Du da mit Sicherheit eine ganze Reihe Threads mit Empfehlungen für Komponenten.
    Eines aber noch zur Sicherheit: Firewire-Probleme vermeiden heißt Ti-Chipset ist Pflicht ;)
     
    tomric, 15.08.08
    #4
  5. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Mac mini + Update auf Cubase 4.
     
    frankye, 15.08.08
    #5
  6. Rohit_of_Twilight

    Rohit_of_Twilight Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    231
    231
    Sorry ^^ habe vergessen zu erwähnen dass ich gerne einben Windows PC haben möchte, auch wenn Macs Besser wären

    @Selbstzusammenbauen

    Ti Chipset? Ich hoiffe damit ist nicht die Geforce Ti gemeint!
    Ansonsten bitte Beispielmainboards.

    Grüße

    Zero
     
    Rohit_of_Twilight, 15.08.08
    #6
  7. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Wieso, Du willst doch sicher Ruhe in beiderlei Hinsicht.
     
    frankye, 15.08.08
    #7
  8. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Wieso, Du willst doch sicher Ruhe in beiderlei Hinsicht.

    Ein Mac Mini kostet unter 1000 Euro hat einen CoreDuo Prozessor, ist flüsterleise und bei 1000 Euro Budget ist ein Update auf C4 drin. Frag mal "stevo" der hat auch auf MAc mini gewechselt.
     
    frankye, 15.08.08
    #8
  9. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Es gibt eine Firma hier in Berlin http://www.da-x.de
    Die stellen direkt Audiosysteme zusammen. Gabs auchmal einen Test in der Keys über so ein Komplett PC-System, wo der recht gut abgeschnitten hat.

    Preise natürlich etwas teurer als wenn man selbst zusammenbauen würde. Alternative wäre noch, sich zu informieren was du genau brauchst (evtl. auch die Systeme von Digital Audionetworx dort als Idee nehmen) und von einem Händler vor Ort mal ein Angebot machen lassen (inkl. Zusammenbau und vielleicht mal 24h Testlauf im Laden).
     
    4damind, 15.08.08
    #9
  10. Rohit_of_Twilight

    Rohit_of_Twilight Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    231
    231
    Gibts denn auch ne MP3, bzw. Ogg-Streaming Software für Macs? Weil über meinen "Neuen" PC soll auch der Webradio-Service bei Cross-Over Radio abgewickelt werden ^^
     
    Rohit_of_Twilight, 15.08.08
    #10
  11. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    frankye, 15.08.08
    #11
  12. Rohit_of_Twilight

    Rohit_of_Twilight Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    231
    231
    Nee lieber lass ich Mac OSX Nativ drauf ^^
    Dann werd ich mal geld sparen und aus meinem alten PC einen Media-Server machen.

    Vielen Dank erstmal für eure Bewertungen.
    Dennoch möchte ich jetzt speziell von den Mac-Usern wissen was am Workflow anders ist als bei Windows. Beispielsweise im Bezug auf "Startmenü" und/oder Dateisystemstruktur.
    Weil ich z.B. den Mac auch gerne ins Netzwerkeinbinden möchte ^^ (Stichwort Freeware Sicherheitsprogramme für Macs)
     
    Rohit_of_Twilight, 15.08.08
    #12
  13. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Artbeitstruktur ist einfach und übersichtlich, Sicherheitssoftware brauchst DU nicht...Netzwerkeinbindug klappt vorbildlich mit echtem Plug & Play.
    Wie gesagt schreib mal User "stevo" an, der ist von PC auf Mac mini gewechselt!
     
    frankye, 15.08.08
    #13
  14. 808

    808

    Registriert seit:
    06.11.06
    Punkte:
    8
    8
    808, 17.08.08
    #14
  15. 808

    808

    Registriert seit:
    06.11.06
    Punkte:
    8
    8
    ich würd einen mac mini nicht ganz ernst nehmen, die notebook hds sind doch schon erheblich langsamer als richtige. und die rechenleistung ist wohl auch sehr mager.
     
    808, 17.08.08
    #15
  16. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Sorry, das ist Unfug, es reicht mehr als aus für Homerecording. Daten & Projekte kommen eh auf externe HDs.
    Core Duo 2 GHz reicht voll aus.
     
    frankye, 17.08.08
    #16
  17. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.930
    13930
    Und mit ´ner 5400er 2.5" Platte lassen sich parallel 24 Spuren in 24 Bit via Firewire-Interface aufnehmen, das sollte in den meisten Fällen mehr als ausreichend sein.
     
    tsching, 17.08.08
    #17
  18. 808

    808

    Registriert seit:
    06.11.06
    Punkte:
    8
    8
    sorry, das ist kein unfug! es soll doch tatsächlich leute geben, die auch im "heimstudio" mit 96khz aufnehmen und das wird mit einer notebook hd halt schwer und da geht die cpu auch schon bei ein paar angesagten plug-ins ganz schnell in die knie. von vsl und ew libraries sprechen wir erst garnicht.
    extren bringen dir die hds dann mit fw400 auch nicht viel und noch viel weniger, wenn du dann noch ein interface wie z.w. ein ff40 anschliessen willst, dann geht da schnell nichts mehr und der wunsch nach einem erweiterbaren system wird groß.

    sich mit einem mini mac um die funktionen eines eusgereiften 4 kern system zum selben preis zu beschneiden halte ich für keine gute idee.
     
    808, 17.08.08
    #18
  19. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Hehe, beim Mac Mini scheiden sich anscheinend die Geister.
    Der Mac Mini ist mit Sicherheit kein Discountangebot. Es fehlen natürlich auch Dinge wie ein CD/DVD Brenner. Die Onboard Grafik ist natürlich auch nicht sehr prall.
    Das ist ne 5400er Platte mit 160GB, also nicht gerade das was man heute empfehlen würde.
    Aber... Für Musik machen ist das nun auch nicht sooo relevant.
    Ich erinnere mich an an den Keys-Test von Anfang des Jahres, wo der durchaus als brauchbar fürs musizieren eingestuft worden ist.
    Würde mich auch sehr wundern wenn man mit dem Teil nicht musizieren könnte. Zumal der ja auch USB+Firewire hat wo man z.B. eine Duende, externe HD oder was auch immer anschliessen kann um zu erweitern...

    Natürlich gibt es Komplettpakete im PC-Bereich die auch nicht teurer sind. Z.B. der schonmal erwähnte Medion akoya P34592 mit Quadcore Q6600(!), 500GB Festplatte, 3GB Speicher usw. Kostenpunkt ca. 600€...

    [Edit]
    Ich persönlich (also das ist meine eigene subjektive Meinung), würde wenn ich die Wahl zwischen Mac-Mini und einem PC-Komplettsystem (z.B. Fujitsu Siemens Scaleo Pa 2666 oder der oben erwähnte Medion) hätte, den PC bevorzugen. Aufgrund der doch höheren Leistung und der einfachen Erweiterbarkeit.
     
    4damind, 17.08.08
    #19
  20. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    mainboards gibt viele aber nen quad oder dual core würde ich dir auch empfehlen .

    viele audio pcs haben mainboards mit den ip 35 chip drine oder hör und die boards sind meistens von gigabyte !!!!!

    die hamburg audio pcs , da stimmt auch irgendwas nicht mit den angaben ein quad 9450 hat nicht 4x 3.2 ghz wie das da steht .
     
    acerhannover, 17.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.