Information ausblenden

Akai MPK49

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Yamaha888, 09.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Yamaha888

    Yamaha888 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    Guten Abend,

    da jetzt bald wieder der große Abend ansteht und die Geschenke regnen

    werden, habe ich mich im Interent informiert. Da ich vorhabe meine Akai MPD

    24 und meine M-Audio Keystation 49e zu verkaufen, brauche ich schließlich

    eine Substitution.

    Meine erste Wahl wäre momentan die Akai MPK49.

    Habt ihr Erfahrung mit dem Teil oder würdet ihr mir doch etwas anderes

    empfehlen? Diese All-In-One Lösung gefällt mir relativ gut. Ich finde es etwas

    groß von den Bildern her, finde aber keine Maße.

    Danke.
     
    Yamaha888, 09.12.08
    #1
  2. Dadalucas

    Dadalucas

    Registriert seit:
    22.10.06
    Punkte:
    142
    142
    Hi ich habe das teil und ich finde das ich auf die Pads irgend wie schon fasst drauf schlagen muss damit sie reagieren o.0 Ansonsten ist es ein richtig geiles Midi-Keyboard. Sehr gute Verarbeitung und super bedienung bis auf die Pads... aber eventuell ist mein Keyboard kaputt dann bringe ich das denen bei Musicstore mal vorbei ^^

    Hat Jemmand Erfahrung mit den Pads?
     
    Dadalucas, 09.12.08
    #2
  3. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    wenn du 49 tasten willst und ne saubere verarbeitung wäre die akai auch mein erster tipp!

    die keys sind halbgewichtet und aftertouchable... was will man mehr.

    sehr nices feeling!

    allerdings ist im umgang mit synthies die gewichtung nicht wirklich hilfreich. bringt eher was bei piano und organ.
     
    DaddyDufte, 09.12.08
    #3
  4. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    @Dadalucas

    die pads sind doch super! und n bissl raufdonner soll man schon. wenn man einen tighten rhythmus fahren will (klingt das jetzt komisch?...ne, gut) dann sollte man eh ein wenig mehr power reinlegen.
    is ja beim schlagzeugen, trommeln und vielen anderen dingen auch so.
     
    DaddyDufte, 09.12.08
    #4
  5. Yamaha888

    Yamaha888 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    @DaddyDufte

    Man kann ja die Funktion ausschalten oder sehe ich das jetzt falsch. Bei

    meiner Yamaha (wird nicht zum Beat machen genutzt!) kann ich per

    Tastenkombi diese Funktion ebenfalls abstellen.

    Edit: @Dadalucas:

    Kannst du mir freundlicherweiße die Maßen kurz nennen oder abmessen? Wäre super!

    Danke.
     
    Yamaha888, 09.12.08
    #5
  6. ProjektChaos

    ProjektChaos

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    263
    263
    Du weist schon das mann die empfindlichkeit der Pads einstellen kann !?
     
    ProjektChaos, 09.12.08
    #6
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Wenn die so unempfindlich wie die vom MPD24 sind, bringt digitale Anpassung auch nichts mehr.
     
    Kuno, 09.12.08
    #7
  8. Music-Junkie

    Music-Junkie

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    nabend,

    sind die vom MPD24 & co echt so unempfindlich??
    Wollte mir sowas eigentlich auch mal gönnen. ( das MPD 16, weil ich nur was zum Triggern brauche )..
    Wenn ich mir dabei natürlich die Finger breche ist das auch doof :-(
     
    Music-Junkie, 09.12.08
    #8
  9. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    tja

    also wie du an meiner meinung etwas weiter oben sehen kannst, ist die empfindlichkeit wohl geschmackssache.

    bei bedenken führt wohl nix an einem ladenbesuch vorbei.
     
    DaddyDufte, 09.12.08
    #9
  10. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Naja, vergleich einfach mal das MPD24 mit dem M-Audio oder Korg Pendant. Da ist das von AKAI wirklich von der Pad-Qualität her das schlechteste.
     
    Kuno, 09.12.08
    #10
  11. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    habe bis jetzt alle mpd's gehabt und die 32 ist von den pads her die beste.
    das problem bei der 24er, dass ewig doppelt angeschlagen wurde. also einmal druffgeknüppelt = 2 Töne, habe ich mit der 32 nicht mehr.
    auch die verarbeitung ist um einiges besser. also wenn mpd dann 32.
    btw: habe eine noch zu verkaufen :D

    das mpk ist ein schönes keyboard, die klaviatur ist sehr gut verarveitet und spielbar. die pads finde ich persönlich net so gelungen. zum einen find ich sie zu klein, weil halt 1000er 3/4 Style. und zum anderen habe ich mich beim samplen an die 16 pads gewöhnt. welche beim 4/4 takt ja durchaus sinn machen :D mit den 12 pads fehlt mir einfach eins am ende :D
    also zum drumtriggern reichts, aber wer samples spielen will sollte lieber zur mpd greifen.

    ach hatte ich schon erwähnt dass ich noch eine 32er übrig habe und günstig verkaufen würde :D
     
    boCk, 10.12.08
    #11
  12. Dadalucas

    Dadalucas

    Registriert seit:
    22.10.06
    Punkte:
    142
    142
    Die empfindlichkeit ist auf Maximal gestellt ;) Wie gesgat es kommt mir so vor als sässe ich vor einem Schlagzeug und keinem MPC ^^

    Naja....
     
    Dadalucas, 11.12.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.