Information ausblenden

Affinity-Deals - 50% und 90-Tage-Trials

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von clemenserwe, 22.03.20.

  1. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    Für die Fotografen, Designer oder Publisher unter uns.
    Die Programme aus der Affinity-Suite sind reduziert, das bedeutet, dass man z.B. Affinity Photo für 27,99€ erhält.
    https://affinity.serif.com/en-gb/store/

    Wer sich unsicher ist, kann erstmal testen - aufgrund der aktuellen Situation wurde die Trial-Phase auf 90 Tage hochgesetzt.
    https://affinity.serif.com/en-gb/supporting-the-creative-community/

    Das einzige Manko von AffinityPhoto ist, dass das Dateiformat (afphoto) von den meisten externen Bildverwaltungsprogrammen nicht vollformatig dargestellt werden kann. Am Mac ist auch die Quickview-Darstellung in der Größe/Auflösung begrenzt.
    Wie das unter Win aussieht, weiß ich nicht.

    Wer damit leben kann, macht ein Schnäppchen.
     
    NurEinPing, Erwin, Vast und 7 andere bedanken sich.
  2. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.834
    4834
    Ich habe alle drei Programme - sehr empfehlenswert!
     
    TheSarge und recplay bedanken sich.
  3. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.230
    2230
    Ich lade gerade, danke. :)
     
  4. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    TheSarge, Glutamatjunkie und recplay bedanken sich.
  5. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.230
    2230
    Vielen Dank, ein paar habe ich mir schon angeschaut. Ich verwende normalerweise Inkscape und Gimp, aber die Affinity Reihe macht einen sehr guten Eindruck. Der Designer läuft erstunlich rund auf meinem alten Testrechner. Das schaut bei Inkscape anders aus..

    Das Problem wahrscheinlich bleibe ich selbst. Ich habe unendlich mehr Spaß am Musikbearbeiten - vielleicht ist Outsourcing doch ein Thema :D
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.084
    35084
    Danke für das interessante Posting.
    Hatte Affinity Photo schon mal als Demo angetestet. Ich nutzte viele Jahre Photoshop und andere Adobe Produkte intensiv.
    Nur damals erschien mir Affinity Photo irgendwie träge...es fehlte eine RAW-Unterstützung, auch gab es Abstürze wenn man sehr großen Dateien verarbeiten wollte... Irgendwas war da noch arg eingeschränkt bei der Stapelbearbeitung und den Filtern.
    Wie ist das aktuell so?
    Demo´en geht derzeit nicht, da in alter Heimat unterwegs.
     
  7. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    Die Raw-Bearbeitung ist - nach wie vor eher rudimentär - vorhanden.
    Allerdings sehen viele Anwender den Sinn der Develop-Persona darin, das Bild nur für die Barbeitung in der Photo-Persona aufzubereiten.
    Sprich: Tonwerte so anpassen, dass man sie optimal bearbeiten kann.

    Stapelverarbeitung soll inzwischen auch für Raw-Files möglich sein. RAW's entwickle ich in Darktable - dann gehen Tiff's nach Affinity. Insofern weiß ich da zu wenig.

    Die Filter-Geschichte hat wohl eher mit Adobe's Smart-Objekten zu tun. Affinity's Live-Filter decken da nicht das gesamte Adobe-Spektrum ab.
    Da Affinity Photo inzwischen auch Smart-Objekte aus PSD-Dateien importiert, ist das Problem eher untergeordnet.
    Die optimale Lösung dafür sind Filialdokumente die in Photo "platziert" werden. Das Filialdokument enthält einmal die Original-Ebene und eine Ebene mit angewendetem Filter. So kann man das sehr schnell variieren.

    Immer her damit. Ich kann Dir garantiert jedes Bild ruinieren. :D
    Bei Vektorgrafik bin ich aber komplett aussen vor ...
     
    recplay und rkdk bedanken sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    35.084
    35084
    Danke, Clemens, das hilft mir weiter! Mal sehen, was das Netz noch so hergibt.
     
  9. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    Frage an die Windows-User (Win10):
    Werden dort im Explorer Vorschaubilder von Affinity-Photo-Dateien angezeigt?
     
  10. Flapman

    Flapman

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    744
    744
    Ja, allerdings bei mir mit einem zusätzlichen kleinen quadratischen Affinity-Icon rechts unten.

    [​IMG]
     
    TheSarge und clemenserwe bedanken sich.
  11. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    Danke, super, das passt :)
     
  12. Erwin

    Erwin

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    1.240
    1240
    Komme von vielen Versionen Photoshop Elements und bin über den Preis recht erstaunt. Macht einen klasse Eindruck. Manchmal muss man seine üblichen Wege auch mal verlassen. Danke für den Tipp!
     
    TheSarge bedankt sich.
  13. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    35
    Punkte:
    87.689
    87689
    Die Affinity-Programme sind top. Ich hab Photo und Publisher. Habe Photoshop CS 6, aber InDesign hab ich mir nie gekauft. Jetzt hab ich endlich mal ne vernünftige DTP-Software :)

    Also gegen jedes Adobe-Programm finde ich die Affinity-Reihe extrem schlank und flott.

    Braucht man das? Ich hab diese Vorschau noch nie verwendet. Aber ich verwende auch den Windows-Explorer schon seit 20 Jahren nicht mehr :D
     
  14. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    3.309
    3309
    Habe meine Dateien in InDesign. Denke, dass es immer noch nicht so einfach geht, diese in Publisher zu öffnen?
     
  15. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    35
    Punkte:
    87.689
    87689
    HannesMac bedankt sich.
  16. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    Ich auch nicht ... weil's den auf Apple nicht gibt ... :kopfwand:
     
  17. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.261
    16261
    1.) finde auf der Produktseite den Begriff "freistellen" nicht, kA ob das ein Photoshop-geschützter Begriff ist, denke aber irh wisst was ich meine ;)
    kann diesbezüglich Affinity mithalten?

    2.) gibt ja mind. 4 Bücher für Affinity-Photo, welches könnt ihr empfehlen?

    3.) bei dem Preis "Designer" auch mitnehmen?


    .
    hab damals mit CS3+CS4 gearbeitet und das Abo-Modell hab ich nicht mehr mitgemacht, weil ich zu selten was erstellt habe, aber hätte gerne wieder ein vergleichbares Tool. Wollte aber den neuen PC nicht direkt wieder mit Demo-Programmen zumüllen :schaem:
     
  18. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.203
    7203
    Spiele auch schon länger mit dem Gedanken, von der Cloud auf Affinity umzusteigen und hab mir die Demo jetzt mal wieder installiert.
    Kurz: Der Import funktioniert ganz gut, wenn man die InDesign-Datei auch als idml gespeichert hat. indd konnte ich nicht direkt öffnen.
    Da ich nie idml-Dateien mitgespeichert habe, würde es bei mir einiges an Arbeit werden, das für jedes (halbwegs) aktuelle Datei nachzuholen (oder gibt's da ein Skript für unter MacOS?).

    Das nächste Problem wird die Cloud bzw. werden die Bibliotheken sein, die ich intensiv nutze. Denn mit der Bibliothek verknüpfte Dateien werden nicht geladen - wie auch? Die Quelle liegt ja in der Cloud.

    Eine Umstellung wäre (bei mir) also nicht von heute auf morgen machbar, da ich mich schon sehr in den Adobe-Kosmos eingeschossen habe und ihn intensiv nutze.

    Hat da evtl. jemand Erfahrung, ob und wie man das relativ schmerzlos vollziehen könnte? Zeitlich würde es gerade bei mir perfekt passen - mein Abo läuft im Juni ab.

    Edit: Für den indd->idml-Konvertierung habe ich was gefunden: https://creativepro.com/files/kahrel/indesign/batch_convert.html
    Durchwühlt auch Unterordner, speichert die idml-Dateien aber leider in der Hauptebene ab, nicht in den entsprechenden Unterordner. Muss mal sehen, ob es da noch nen Trick gibt. Aber immerhin schon mal :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.20 um 09:15 Uhr
    Can und rkdk bedanken sich.
  19. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    TheSarge bedankt sich.
  20. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.597
    34597
    Adobe-Cloud?
    Sind Bibliotheken ein Adobe-Begriff?

    Bildverwaltung gibt's von Affinity (noch?) nicht.
    Sprich - da musst Du ein eigenes System entwickeln.
    Es gibt eine DAM am Mac, die Affinity-Dateien handhaben kann, nennt sich Pixave.
    Ob das eine brauchbare oder sogar ernstzunehmende Alternative ist, weiss ich nicht.