Information ausblenden

Addictive Drums (öffnen des hihat über e-drum möglich?)

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von sdhkk, 16.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sdhkk

    sdhkk Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.06
    Punkte:
    241
    241
    ich steure mit einem e-drum das ein hihat fusspedal hat über midi den ad an. leider ist es mir nicht gelungen das hihat hörbar auf und zu zumachen. ist das irgendwie möglich? bei battery ging das ohne probleme. muss ich irgendwo eine einstellung am ad ändern? sonst bin ich absolut zufrieden mit ad. danke im voraus
     
  2. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    schau mal beim AD in die PDFs. Da gibt es eine Datei "MIDI Keymap". Da musst du schauen, welche Note für die geschlossene, geöffnete und Pedal-HH verantwortlich ist. Diese musst du dann jeweils passend mit einer Drum-Map in deinem Sequenzer einstellen.
    Funktioniert bei mir wunderbar.

    lg
    Plaudy
     
  3. PsychoDX

    PsychoDX

    Registriert seit:
    19.12.04
    Punkte:
    342
    342
    Ich wärme das Thema mal auf, da ich heute etwas ähnliches probieren wollte. Und zwar habe ich an meinem EPiano Pedale, die nicht nur 2 Zustände haben, sondern auch Abstufungen besitzen. Nun wollte ich es via Eingangsumwandler erreichen, den Pedalzustand auf die Hihat-Stati zu mappen. Ist das irgendwie möglich? Es gibt glaube 4 oder 5 verschiedene OpenHiHat-Stati in AddictiveDrums. Oder ist so ein Feature nur den EDrum-Kits mit Drumcomputer vorbehalten?

    mfg

    Holger

    P.S.: Die Bassdrum von C1 auf B0 zu kopieren, habe ich bereits geschafft, damit ich mit 2 Fingern Doppelbassdrum spielen kann :D
     
  4. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    hi,

    genau das funktioniert glaube ich nicht. dafür müßtest du für jede abstufung eine midi-note vom pedal senden lassen.

    es gab mal einen fred dazu, leider weiß ich nicht mehr wo. wenn ich mich recht erinnere, gibts ein kleines midi-prog über das man die eingehenden midisignale "frisieren" kann.

    übrigens fkt. das mit edrummodulen auch nicht ohne weiteres. ein echtes manko bei AD, finde ich.
     
  5. PsychoDX

    PsychoDX

    Registriert seit:
    19.12.04
    Punkte:
    342
    342
    Aber könnte man nicht für jeden "Velocity"-Wert (bzw. einen Bereich davon) des Pedals eine Art Map erstellen? Also wenn der Pedalwert zw. 1 u. 10 liegt, dass man dann beim spielen der Note X die eigentliche Note für die Hihat gespielt wird, die nur sehr wenig offen ist. Wenn der Wert dann zw. 11 u. 20 liegt z.B. wird dann bei Note X aber wieder eine andere Note gespielt. Müsste doch mit eingangsumwandler gehen. Hmm. Wäre natürlich jetzt gut zu wissen, wo der Thread ist :D Ich schau mal. Danke schonmal für deine Antwort :)
    Wenn du sagst, dass ein Manko des ADs ist, geht es denn bei EZD?

    mfg
     
  6. PsychoDX

    PsychoDX

    Registriert seit:
    19.12.04
    Punkte:
    342
    342
  7. PsychoDX

    PsychoDX

    Registriert seit:
    19.12.04
    Punkte:
    342
    342
    So - ich hab das jetzt soweit mit der HiHat hinbekommen. Allerdings gibt mein Pedal beim kompletten "schließen" keine Midinote ab und ich kann somit nicht direkt die "Close HiHat"-Note mappen. Hab mir damit geholfen, dass ich über den Eingangsumwandler einfach bei Pedalwert 127 den Sound abspielen lasse, da natürlich leider immer gleichlaut ist. Auch bei der Bassdrum macht sich das ehr schlecht :D
    Da ich jetzt nicht unbedingt ein EDrum kaufen will, dachte ich mir, hol ich mir einfach das HiHat-Pedal für EDrums. OK - Pustekuchen. Brauch ich ja noch das Drummodul. Gibts auch schon recht erschwinglich allerdings ist das schon wieder ein komplettes Drumpad mit 8 oder mehr Pads drauf, was ich ja eigentlich nicht brauche. Daher die Frage: Gibts irgendwie ein "kleines" Gerät, welches einen HiHat-Controller triggern bzw. abtasten kann? Oder bin ich von der Funktion komplett falsch ausgegangen und der Close-Sound kommt von den HiHat-Pads direkt und nicht vom Pedal? Kenn mich da ja auch nicht weiter aus.

    Danke schonmal für evtl. Antworten

    mfg
     
  8. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.997
    8997
    Hallo,

    das ganze "EDrum Hihat auf Drum Sampler routen" ist leider sehr komplex und bislang die einzige grosse Schwäche der meisten Drum Sampler. Ich war vor Jahren Betatester für BFD und habe gerade in dem Bereich ziemlich eng mit den Programmierern zusammengearbeitet, um die Hihat Steuerung in BFD (damals noch 1.5) hinzukriegen.

    Das erste Problem ist, dass alle Drummodule anders arbeiten. Roland z.B. sendet die normalen Event Noten wie open, close, tip, edge usw. als Midi Noten. Zusätzlich wird aber der CC Wert des Pedals mitgesendet. Aus diesen Daten wird dann im Drummodul selbst der jeweils korrekte Sound berechnet und abgespielt. Dieser Vorgang ist recht komplex und von vielen Variablen abhängig, um z.B. Foot Chicks sauber zu realisieren.

    Die meisten Drumsampler sind nicht so ausgelegt, dass diese Daten korrekt interpretiert werden können und auch ein einfaches Midi Mapping hilft hier in der Regel nicht weiter, weil halt die komplette Logik nachempfunden werden muss.

    Leider wurde dieses Problem in BFD 1.5 niemals ganz behoben, ich weiss nicht wie es mit Version 2 aussieht. Das Fazit von mehreren Profi Drummern, die ich zum Testen da hatte war eindeutig. Generell sind die Sounds von BFD (oder halt anderen Samplern" gigantisch, da kann kein Roland TD-20 oder ähnliches mithalten. Die Hihat Steuerung wurde aber stets als unakzeptabel für ernsthaftes Arbeiten empfunden.

    Die beste Umsetzung soll hier DFHS besessen haben, das konnte ich aber leider nie verifizieren.

    Gruss Tyler
     
  9. PsychoDX

    PsychoDX

    Registriert seit:
    19.12.04
    Punkte:
    342
    342
    Dass es so schlimm aussieht, hätte ich garnicht gedacht. Im Endeffekt ist es doch eh eine Sache des Drummoduls oder? Wenn man DIESES auf die Drumsampler einstellt, müsste es doch klappen. Und das Drummodul ist ja auf die Hardware bestens abgestimmt oder irre ich da? Ich kann doch dann selbst bestimmen, welche Midi-Note bei close an den Sequenzer/sampler geschickt wird. Sicher ist das niemals das reelle Spielgefühl, aber sollte doch besser sein, als unakzeptabel :-/ Und da man doch sowieso immer ein Drummodul braucht, um die ganze Hardware erstmal zu triggern, sollte auch die HiHat-Steuerung und alles andere NICHT von den Samplern selbst übernommen werden sondern vom Drummodul. Aber scheinbar klappt dann meine Idee mit dem HiHat-Pedal als solo doch nicht :D Wäre ja auch zu schön gewesen :p

    Danke trotzdem

    mfg
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.