Information ausblenden

Absorberwände statt Gesangskabine

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von firenze26, 20.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. firenze26

    firenze26 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    62
    62
    Hallo Freunde der Hausmusik!

    meine erster Beitrag hier und gleich eine böse Frage:

    Nch ca. 2 Wochen Recherche in Foren usw. hab ich mich ducrh die Themen Gesangskabine, Optimierung des Aufnahmeraums usw. gekämpft.
    Eigentlich mach ich lieber Musik als mich mit technischen Themen zu befassen, da aber in nächster Zeit ein paar Demoproduktionen (Jazz, Funk, Soul, Pop) anstehen die ich in meiner Wohnuung durchführen möchte, ist es jetzt notwendig mich auch um Aufnahmetechnik zu kümmern. Es werden hier hauptsächlich Vocalaufnahmen gemacht aber auch Gitarre sollte möglich sein. (keine drums)

    Leider bekomme ich ständig wiedersprüchliche Infos zu diesen Themen...

    Deshalb hier die Vorraussetzungen: Aufnahmeraum ist auch die Regie, brummen von Pc´s oder andere Störgeräusche sind kein Problem, Lärm für die Nachbarn ist auch kein Problem.
    Der Raum ist ca. 4x5m und hat parallele Wände wie das eben so ist. Gemischt wird hier nicht.

    1. Frage:

    Micscreens sind Quatsch, da sie nur Störgeräusche abschirmen aber sonst den Klang nicht verbessern. Richtig?

    2.
    Gesangskabine ist für mich auch nicht notwendig, da 1. zu wenig PLatz und 2. in meinem Raum nicht notwendig. Richtig?

    3. Brauche ich für Vocalaufnahmen Bassfallen oä? die Frequenzen der Stimme gehen ja nicht so weit runter...


    https://recording.de/uploads/newbb/11e7960506620f0c822f40a3592c66f2.jpg


    4.
    Wenn Breitbandabsorber (also auch kein Noppenschaumstoff) reichen... dann wärs gut wenn meine mobil wären, also möchte ich Stellwände bauen.
    Diese sollen ähnlich wie oben auf den Bildern aus Kästen bestehen, die 120cmx100cmx14cm groß sind und dann noch Füße drunter haben. Gut? 5 Stück wollte ich bauen. ok?


    http://www.realtraps.com/cust_maymi.jpg


    5. Brauche ich dazu noch Absorber an der Decke über dem 5eck aus Wänden?

    6. Welches Material?
    Steinwolle Sonorock 50 ? Thermo Hanf? Flachs? oder Basotect (welche Stärke? Basotect gibts ja manchmal recht billig bei ebay...)?

    7.
    Steinwolle ist wohl das günstigste, kann man diese dann noch mit dünner MAlerfolie verkleiden, oder schadet das bestimmten Frequenzen? (Auch hierzu wiedersprüchliche Infos gekriegt...)

    8.
    Bespannen wollte ich die Kästen mit weißem Bühnenmolton, ist das ok?


    Oi ist ja ein ganz schöner Text geworden, wär super wenn mir jmd. weiterhelfen könnte, wie gesagt Foren hab ich zur genüge durchsucht aber diese Fragen blieben offen... wenn ans bauen geht lade ich gern Fotos hoch...

    Gruß, Flo
     
    firenze26, 20.07.12
    #1
  2. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    1° wenn diese ohne weitere akustische Masnahmen verwendet werden dann ja.
    2° richtig.
    3° Männerstimmen reichen schon ziemlich tief. Wenn Du diese Aufnahmen in diesem Raum auch abmischen willst dann sollte der Raum zum Abmischen schon mit BassTraps behandelt werden - diese würden der Aufnahme nur zu Gute kommen.
    4° Mobil ist gut
    5° ja
    6° 10cm dickes Basotect macht einen guten Breitbandabsorber sowie Caruso Isobond WLG035 oder Termarock 50. Sonorock oder Termohanf ginge auch aber die Absorber müssten dann mindestens doppelt so dick sein.
    7° für Breitbandabsorber ist die Malerfolie nicht zu empfehlen. Wenn doch sollte eine 3cm Basotect Schicht darüber.
    8° Molton wäre nicht unbedingt notwendig, stören wird's aber auch nicht.

    LG
     
    rolanded, 20.07.12
    #2
    firenze26 und DaVogi bedanken sich.
  3. firenze26

    firenze26 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    62
    62
    super... vielen Dank für die schnelle Hilfe! lg
     
    firenze26, 20.07.12
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.