Absegnung PC-Zusammenstellung


Asatru
Asatru
Registriert
15.12.04
Beiträge
17
Reaktionen
0
Punkte
19
Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mich ein wenig beraten.
Ich möchte mir zum ersten Mal selber einen PC zusammenstellen.
Der PC soll hauptsächlich zur Audiobearbeitung (mit derzeit noch Cubase 1 SE) in Einsatz kommen und ggf. fähig für ein wenig Videobearbeitung sein.
Da ich 8 I/Os an meiner TerraTec PHASE 88 (PCI) Soundkarte habe, möchte ich nicht ausschließen, auch mal 8 Instrumente gleichzeitig aufnehmen zu können.
Ab und an möchte ich den PC auch gern mal für PC-Spiele nutzen können, daher die Wahl dieser Grafikkarte (nicht wundern).
Hauptsächlich möchte ich in einem Projekt um die 8 Audio- und zusätzl. 8 MIDI-Spuren mit ggf. VST oder Effekten realisieren können.

Am Ende soll der PC performant, leise und mit Windows7 nicht teurer als 800-900€ sein.

Ich bitte euch mal die folgenden Komponenten zu betrachten und mir zu sagen, ob man das so bedenkenlos in ein Gehäuse einbauen und dies am Ende auch noch leise und relativ performant sein kann.



Board: ASRock Z77 Extreme4 Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail

CPU: Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz So.1155
ODER
Intel Xeon E3-1230v2 4x 3.30GHz So.1155 ?

CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Advanced C1 AMD und Intel

RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9, 1.5v, Dual Kit

Grafik: 2048MB EVGA GeForce GTX 660 Superclocked PCIe3.0x16

Festplatte: 2000GB Toshiba DT01ACA200 DT01ACA200 SATA6, 4.2ms 7200U/m

Laufwerk: Asus DRW-24B5ST DVD-RW SATA 1.5Gb/s

Gehäuse: (derzeit geplant) BitFenix Shinobi Core Window USB3.0 Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Gehäuselüfter: 120x120x25 be quiet! Silent Wings Pure


Gibt es da irgendwas wo ihr sagt, da würdet ihr was ändern bzw. optimieren wollen?

Ein paar weitere Fragen sind mir dazu auch noch offen.

Zum Motherboard: USB3.0, SATA6GB, eSATA, PCI für Soundkarte und PCIe3.0x16 für Grafik, bis 32GB RAM ... alles dran was ich mir vorstelle.
Chip passt auch und RAM wird soweit auch gut unterstützt.
Ist sonst noch was zu beachten?
Ist denn ggf. bekannt, ob das gewählte Motherboard instabil ist o.ä.?
Gibt es noch andere Boards die zu empfehlen sind?

Zur CPU:
Was haltet ihr von dem Intel Xeon E3-1230v2 4x 3.30GHz So.1155 ?
Dieser hätte hier den Vorteil des Hyper-Threadings, hat aber die 100 mhz weniger pro Kern.
Ich nutze derzeit noch Cubase SE, würde aber in Zukunft auch updaten, falls erforderlich.
Ist da hier Hyper-Threading ein Argument eher diesen Xeon zu kaufen?
Nutzen neuere DAWs HT?

Höhe des CPU-Lüfters bei Gehäusewahl:
Welche Breite des Gehäuses denkt ihr, ist bei dem be quiet! Dark Rock Advanced C1 optimal? (nicht dass am Ende das Gehäuse zu schmal ausfällt)
Leider weiß ich nicht welche Höhe das Mainboard hat, wenn da zB zu dem CPU-Kühler noch eine Backplate kommt.
Würde der Lüfter bei dem gewählten Motherboard irgendwas verdecken, zB RAMbänke?
Hat wer Irgendwelche Erfahrungen damit?

Netzteil:
Wieviel Watt wird das Netzteil denn benötigen?
Also das Netzteil soll vorallem, wie alles zusammen leise sein. Habt ihr eine Empfehlung?

Gehäuselüfter:
Würdet ihr mir raten gleich 2 der Gehäuselüfter zu kaufen oder reicht 1 ?
(Davon ausgehend, dass das Gehäuse keine verbauten Lüfter hat.)
In den Gehäusen sollen schon welche eingesetzt sein, allerdings weiß ich nicht, ob die laut sind und ausgetauscht werde müssen.

Gibt es irgendwas bei der Wahl der Komponenten, wo ihr sagen würdet, dass es in irgendeiner Art zu Komplikationen kommen würde bzw. dass bestimmte Komponenten nicht gut miteinander arbeiten können o.ä.?

Habt ihr Empfehlungen zum Gehäuse? Sollte halt nicht Vollplastik sein. Gut lüftbar und leise.

Gibt es sonst noch Tips die ihr mir geben könnt?


Ich hab derzeit noch eine Maschine mit Singlecore 3GHz und 512MB RAM :D
Ein Schritt in Richtung Gegenwart ist nötig.

Ich denke ich bin hier bei den richtigen Fachleuten und bin mal auf eure Meinungen gespannt.
Vielen Dank schonmal!


Gruß
 
spacyfreak
spacyfreak
Registriert
04.08.05
Beiträge
1.041
Reaktionen
259
Punkte
3.053
Was die Beurteilung der Zusammenpassung der genannten Teile angeht kann ich wenig sagen.
Würde glaub ich im Forum forschen welcher Chipsatz / Mainboard allgemein aktuell empfohlen wird für Musikmachen. Ich selber geh jetzt auf Mac Mini, kommt nächste Woche.
Mit i7 quadcore, SSD Platte 250GB und 16GB RAM kommt der auf 1100€.
Obs besser ist als Windows? Haha - schaun wir mal!
Windows7 soll wohl super laufen zum Musik machen.
Ich steh vor der Wahl - komplett neues Windows7 64bit System, ODER Mac.

An der Soundkarte würd ich nicht sparen, fast das wichtigste in einem Musk PC.
Ok, schnelle CPU (i7?) viel RAM mit passender Taktung und schnelle Platten fürs System wenn man nicht lange warten will (SSD?) sind auch wichtig.

Grad wenn du vorhast, virtuelle Synths (in Cubase) zu spielen ist die Latenz und Treiberstabilität extrem wichtig. Wenn du noch akustische Sachen aufnehmen willst ist die Preamp- u. Wandlerqualität auch nicht zu vernachlässigen. Terratec.. oh je.. Naja, wenns läuft und du zufrieden bist ist es ja gut.

Hier kann ich im noch bezahlbaren Bereich RME empfehlen.
Niedrigere Latenzen kriegt man nicht hin.
Ja, ist ne Stange Geld - doch sowas nutzt man viele Jahre und es lohnt sich.
Hab soviel ausprobiert all die Jahre, und immer wieder geärgert.
Aber gut, wir schreiben heut 2013 und es gibt Windows7, da werden die anderen Audiointerface Hersteller wohl auch mitllerweile (teilweise) akzeptable Treiber im Portfolio haben.

Einsteigergerät RME Babyface 550€ (USB).
Oder als PCIe Karte HDSPe AIO mit Stereo Ein-Ausgang und stark erweiterbar.

DAS ist das Grundgerüst auf das ich keinesfalls verzichten würde nach 20 Jahren Musikmachens mit dem PC.
 
C
Cmp
Registriert
11.05.11
Beiträge
41
Reaktionen
4
Punkte
61
Also laut Benchmarks hast du eine Leistungsteigerung mit HT!
http://www.scanproaudio.info/?p=2290
Allerdings ist das ein Benchmark und keine reale Situation. Ich habe leider (noch) keine Erfahrungen mit i5 und i7.
Du kannst ruhig zum Xeon greiffen der ist der billigere i7. Ich würde auf jedenfall noch eine Ssd dazukaufen und besser gleich zu den i7 4770 Haswell und dem Sockel 1150 zu greifen. Sofern das noch in deinem Budget liegt!
 
 

Oft gelesene Themen

Oben