Information ausblenden

Ableton Warp Dreck?

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von ksoa, 29.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    Hallo,


    Die bisherige Arbeit, einen 130bpm Track mit 30 Spuren jeweils an das Set Tempo von 128 per Warpen anzupassen, war katastrophal langwierig.

    Bei Sounds mit relativ leiser Attackphase muss ich ständig selbst die Transienten reinpflanzen?

    Ich bin es gewohnt, 130bpm Dateien in ein 128bpm Cubase Projekt zu ziehen, das Time-Werkzeug zu benutzen und das Gesamte WAV File mit einem Klick exakt auf den 128bpm Takt zu ziehen. Hab ich da was im Ableton Handbuch überlesen oder muss ich tatsächlich in jeder scheiss WAV Datei an einzelnen Transienten herumeiern, bis Ableton so freundlich ist anstatt 129,95 130 zu erkennen?

    Da ich mindestens 20 Tracks (a 30 Spuren - reduziert auf ca. 7 Gruppen in der Session Ansicht) in ein großes Live-Set bringen möchte, kann ich mir keine überflüssigen/langsamen Arbeitsschritte leisten.

    Sollte ich vielleicht konsequent alle Tracks mit 128bpm in Cubase bouncen, um dann in Ableton ohne Warp Modus garantiert Taktgenau importieren zu können?
     
    ksoa, 29.08.12
    #1
  2. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.432
    10432
    Hallo,
    ich ziehe die Wave files rein, schalte dann Warpen aus, ziehe in der Wellendarstellung die "Startmarkierung" ganz nach links und schalte dan Warpen wieder ein.
    Bevor ich jedoch etwas von dem o.g. mache, stelle ich das gewünschte Tempo ein.
     
    misterkanister, 29.08.12
    #2
  3. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    wo? meinst du das Globale Tempo?
     
    ksoa, 29.08.12
    #3
  4. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.432
    10432
    Ich glaube, man nennt das so, da oben, links :)
     
    misterkanister, 29.08.12
    #4
  5. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    ich versuch das erst heute Abend wieder mit einem Bier, habe grade keinen Nerv mehr xD

    hätte ich nur nicht soviel atmosphärisches Zeug in meine Tracks gemacht - denn dort (intros etc.) wird die bpm Zahl kaum richtig erkannt.
     
    ksoa, 29.08.12
    #5
  6. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.432
    10432
    Die BPM Zahl wird ungefähr erkannt, wie gesagt warpen einmal aus, dann wieder anschalten und dann passt`s zum globalen Tempo.
     
    misterkanister, 29.08.12
    #6
  7. bleething

    bleething

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    298
    298
    Wenn du in den Voreinstellungen das automatische Warpen langer Samples ausschaltest, sparst du den Schritt alle Startmarkierungen von Hand auf Null zu setzen.
     

    Anhänge:

    • Warp.png
      Warp.png
      Dateigröße:
      56 KB
      Aufrufe:
      98
    bleething, 29.08.12
    #7
  8. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    danke, werd ich nachher testen
     
    ksoa, 29.08.12
    #8
  9. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    auch mal Rechtsklick auf den ersten Warpmarker und die verschiedenen Warpmöglichkeiten ausprobieren.
     
    L0rdVetinari, 29.08.12
    #9
  10. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    das ist ja auch "interessant".
    Wenn ich nicht mit der Ableton Warp Engine arbeiten will, bekomme ich nichtmal einen TAKT zu sehen in der Clipansicht. Ausserdem kann ich nichtmal von einem x-beliebigen Punkt an abspielen, sondern nur von Anfang an!!!
    Steht auch im Handbuch: "Wenn die Warp-Option ausgeschaltet ist, kann der gesamte Bereich der Sample-Anzeige zum Zoomen und Scrollen benutzt werden."
    Leuchtet mir nicht ein. In Cubase ist immer eine Taktanzeige da, an der man sich orientieren kann. Desweiteren sollte man doch nicht nur vom Startpunkt an abhören können...
    Das wird wohl doch länger dauern, bis ich mit dem Programm zurecht komme :p

    edit: oh achja: die Loop funktion geht auch nicht ohne Warpen - Warp scheint wohl einfach Pflicht zu sein >_<

    Ich versuche gerade herauszufinden, warum bei mir dieser unten verlinkte "schnellste Weg" ewig dauert, weil er nicht exakt warpt...: http://www.ableton.com/de/pages/the_bridge/tour/lesson/the_fastest_way_to_warp_a_track
     

    Anhänge:

    • 12.jpg
      12.jpg
      Dateigröße:
      80,1 KB
      Aufrufe:
      61
    ksoa, 30.08.12
    #10
  11. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Hat aber eine gewisse Logik, wenn man das Ineinandergreifen von Session-, Arrangementview und der globalen Quantisierung berücksichtigt. Ein gewarpter Clip wird auf das Taktmaß u. Tempo der Arrangementview, abgebildet, die nötige Taktinformation fehlt beim ungewarpten.

    Zum Abspielen könnte man als Workaround vorübergehend den Startmarker (Dreieck oben im Zoombereich) verschieben.

    Da gilt im Grunde das Gleiche bezüglich der Abbildung auf das globale Tempo.

    Spiel mal mit den Warp-Modi und dem Preserve-Parameter, Handbuch-Abschnitt 9.3

    Und ja, die Transientenerkennung ist nicht perfekt.
     
    chrk, 31.08.12
    #11
  12. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    ich habe soooo viel Audiomaterial, dass ich importieren+ anordnen will ... tausend mal die selben frickeligen Arbeitsschritte .. sowas macht mich wahnsinnig. Aber ich muss ^^

    [​IMG]
     
    ksoa, 31.08.12
    #12
  13. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    - Freunde Dich dringend mit dem Konzept des Projekts (im Gegensatz zum Set) an, Handbuchkapitel "Das Handhaben von Dateien und Sets"!

    - Mach Dich mit den verschiedenen Optionen zum Sammeln und Sichern vertraut.

    - Benutz die Funktion "Save" im Samplerähmchen, wenn Du Dein Material sauber gewarpt hast. Dann werden die Einstellungen in die asd-Datei zum Sample geschrieben. Wenn Du mal einen Clip/ein Sample zwischen (Projekt-)Ordnern verschiebst, sieh zu, dass die asd-Datei mitgeht.

    - Du kannst im Browser auch Clips aus den Spuren in die Ordnerstruktur ziehen, dann wird eine alc-Datei geschrieben, die Verweise auf die Samples enthält. [edit]] Und dann ggf. noch mal Sammeln und sichern.[/edit]

    ...
     
    chrk, 31.08.12
    #13
  14. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    danke für die tipps.


    das Konzept des Projekts scheint dem in Cubase ähnlich zu sein. Ein Projektordner enthält Live-Set File und SampleOrdner. Bis jetzt hab ich einen Projekt Ordner, der nur das Live-Set File enthält - und einen separaten "Meine Samples" Ordner. Wird das irgendwie problematisch, wenn ich eine Live-Set Variation mit anders gesetzen Warpmarkern speichern würde? Können die *.asd Files etwa nur eine Warpmarker Variation speichern?

    meine neueste wichtige Erkenntnis ist, dass ich fälschlicherweise Ableton beschuldigt habe, alles zu verhunzen, dabei aber ausser Acht ließ, dass das Transienten-Bild in Cubase genauso aussieht.
    In Cubase habe ich nur nie so weit reingezoomt, um das zu bemerken.

    Letztlich muss ich also den Warpmarker z.b. bei der Kick so gut wie nie bei den von Ableton vorgeschlagenen Transientenmarkern setzen, sondern exakt auf den Takt. ganz einfach :aaah:

    im ableton 1.jpg unten sieht man das, was mich ordentlich verwirrte:
    der Takt 11, so nahm ich an, sollte schon ab der ersten millisekunde Tonmaterial enthalten.
    Am Bild zu erkennen ist aber, dass da eine kleine Pause vorhanden ist und zudem der Transient nicht exakt auf dem Beginn des Tonmaterials liegt.
    Aber: es ist richtig so. Ich muss lediglich die "Eins" auf den Takt 11 setzen und es stimmt mit dem Original Track überein. Das war wohl zu einfach, um gleich darauf zu kommen ^^
     

    Anhänge:

    ksoa, 02.09.12
    #14
  15. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    mist, ich habe vergessen zu schreiben, dass du den Marker eins am besten manuell bestimmst.

    Ich habe viel Material so gewarpt, dass ich (bis auf den ersten) erst alle Warpmarker entfernt habe, und dann einen Warpmarker auf den zweiten Takt eingefügt und angepasst habe. Der Rest der Datei ändert sich dann im gleichen Verhältnis wie die beiden Warpmarker.

    Und falls du magst, kannst du gerne Dateien zum Warpen zur Verfügung stellen. Da meine alle im Takt sind, vermisse ich das irgendwie :)
     
    L0rdVetinari, 02.09.12
    #15
  16. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    mit gedrückter STRG Taste und Pfeiltaste links-rechts springt der Einfüge-Marker von Transient zu Transient. aber nicht von Takt zu Takt - auch nicht wenn ich "Fixiertes Raster 1Bar" mit Rechtsklick anwähle.
    edit: ah es geht doch! :D "Fixiertes Raster 1Bar" und dann Pfeiltasten.

    ich würde dir zu gerne ein paar hundert files geben xD
    aber jedes ist 180MB groß und meine Upload geschwindigkeit ist schrecklich.
     
    ksoa, 02.09.12
    #16
  17. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    Warum so groß? Wav? Du kannst sie mir ja als Mp3 schicken. Ich schicke dir dann die *.asd Dateien zurück.

    Oder geh doch mal wieder zur Post :p
     
    L0rdVetinari, 04.09.12
    #17
  18. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    huhu danke nochmal fürs Angebot,
    mittlerweile hab ich mich (toi toi toi) sehr gut alleine geschlagen, d.h. bin zuversichtlich, dass ich die ganzen Spuren schneller als gedacht importieren+warpen werde.

    Ich mache das jetzt so, dass ich schon beim Export in Cubase Gruppenspuren anlege und dann maximal 8 Spuren (Drums, Bass, Lead, Lead2, Pads, Percussion, Atmo/Oneshots, Sweeper) habe.

    edit: in Ableton importiere ich die Spuren. Dann muss ich je Track nur 8 mal warpen (- das Clipstarterdreieck ganz nach links, falls es nicht exakt von beginn des Audiofiles spielt - und dann dort die 1.1.1 setzen und mit der mir bekannten bpm Zahl "warpen ab hier (gleichmäßiges tempo). Dann zerschnipsel ich die Spuren in bestimmte Part-Längen.
    Dann muss ich diese Parts noch in die Sessionansicht platzieren.

    Das schwierigste für mich ist im Moment herauszufinden, wie es sich überhaupt anfühlt live den Song a) so aufzuführen wie er produziert ist und b) ihn live zu remixen. Und welche Triggermodes/Followmodes/Looplängen usw. dafür am sinnvollsten sind! übenübenüben.
     
    ksoa, 04.09.12
    #18
  19. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    eben, nach einiger Routine geht das warpen recht flott. Was meinst du wie nervig das bei meinen ca 800 Acapellas war^^

    Ach, um deine frühere Frage zu beantworten, natürlich kann eine *.asd Datei nur einen "Satz" Warpmarker speichern. Wie sollte es sonst funktionieren? Du könntest aber eine Backup Datei von deiner *.asd machen und umbenennen. Somit kannst du mehrere *.asd Dateien für ein Sample haben. Macht mir jetzt aber keinen Sinn.

    Und warum machst du dir die Arbeit mit Cubase? Schonmal probiert, mit Live zu produzieren? :p
     
    L0rdVetinari, 06.09.12
    #19
  20. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    3 Jahre Cubase Erfahrung sind nicht so einfach in Ableton zu übertragen.
    Jeder kleine Arbeits-Schritt und Einstellung geht in Cubase extrem schnell. Der Workflow im Arrangementfenster von Ableton ist hingegen eine Katastrophe bei mir.
    Ich bräuchte nicht nur mindestens 2 ganze Tage, um meine Sample library auf eine externe Festplatte zu installieren und alle meine VSTs in Ableton zu installieren - ich bräuchte vermutlich ein halbes Jahr, um meinen Cubase-Workflow in Ableton zu erreichen.

    Jetzt ist erstmal aber nur wichtig, dass ich mein Liveset hinbekomme, ich will endlich mal auflegen ;)
     
    ksoa, 06.09.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.