Information ausblenden

Ableton + Maschine vereinen bzw. Workflow finden

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von JimPantze, 31.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JimPantze

    JimPantze Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    4
    Hey Leute,

    erstmal möchte ich sagen dass dieses Forum hier wirklich toll ist- also einen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

    Nun kurz zu mir, ich benutze die Maschine und seit kurzer Zeit setze ich mich mit Abelton Live 8 auseinander und der Verschmelzung beider. Meine präferierte Musikrichtung ist der schmoothe Elektro wenn ich das mal so sagen kann. Abhören tue ich momentan auf Heco Superior Boxen aus den 90ern, diese sind wenn alle Effekte ausgestellt sind, sehr neutral und klingen relativ fein. Ich denke für meine Zwecke sollte das erstmal langen bevor ich mir teure Monitore zulege. Was haltet ihr von den Boxen?

    Mein Anliegen ist folgendes, ich stelle mir meinen Workflow in etwa so vor:

    Meinen kreativen Ausguss möchte ich weitestgehend mit der Maschine in der Maschinen-Software ausüben, da es für mich einfach super simpel ist und ich damit sehr gut klar komme. Was nicht heißt dass ich nicht auch mal ne Bassline oder ne Melo über z.B. den Operator in Ableton einspiele, aber zumindest weitestgehend möchte ich in dieser Phase mit der Maschine arbeiten. D.h. auch Kontakt und Reaktor benutze ich über die Maschinen-SW. So, die musikalischen Bausteine dann per Drag & Drop in Ableton und dort möchte ich dann die Feinbearbeitung der Sounds vornehmen, Effekte verwenden und den Track eben fertig arrangieren.

    So in etwa stelle ich mir das vor, nun zu meiner ersten konkreten Frage:

    Ich möchte die Effekte die ich z.B. im Kontaktplayer habe, welcher in Maschine geöffnet ist, später in Ableton weiterverwenden, ist das möglich? Denn in Ableton kann ich später in der Arrangement-Ansicht viel schöner effektieren (wenn man das so nennt). Ich weiß zwar dass es kein Problem ist wenn ich Kontakt in Abelton als Midi-Gerät geöffnet hätte, aber ich möchte meinen Basis-Sound eben in der Maschine herstellen. Weiter weiß ich auch wie es funktioniert dass ich Effekte über die Makros in Maschine, auf den Maschinen-Hauptkanal legen kann. Doch dann weiß ich nicht wie ich diese Effekte anwenden kann bzw. auf anderen Spuren anwenden kann. Angenommen mir gefällt der LowPass-Filter so gut und möchte ihn deshalb in Ableton auch verwenden, wie ist das möglich? Ich weiß bis jetzt nur wie ich diesen z.B. theoretisch auf einen Regler im Mischpult oder ne Taste legen kann.

    Also nochmals kurz zusammengefasst:

    1. Wie kann ich Effekte von Kontakt (in Maschine geöffnet) auch in Ableton anwendbar machen?

    2. Die Methode mit den Makros kenne ich, doch kann ich dann Effekte nur auf den Maschine-Main-Kanal legen, will sie wie schon gesagt aber auf anderen Kanälen anwenden.

    Das sind jetzt erstmal meine Hauptprobleme an denen ich hänge, weiter hätte ich noch ein paar Fragen zum Effektieren/ Arrangieren. Ich lege bisher nur relativ wenige Effekte auf meine Kanäle, da oftmals die Sounds von NI schon ganz gut sind, also nehme ich hier oftmals nur kleine Veränderungen vor. Mein bisheriges Vorgehen war folgendes:

    Compressor und EQ auf Kick und Bassline + Sidechaining
    Die restlichen Beteiligten die zu einem ordentlichen Drumset gehören versuche ich im Raum zu verteilen...also hier auch oft einen EQ wegen minimaler Veränderungen des Grundsounds und dann immer einen Reverb um dem Ganzen Raum zu vermitteln, mal stärker mal schwächer je nach Gehör. Ist es hier angebracht den gleichen Reverb für alle zu benutzten sodass der Raum sozusagen der gleiche ist? Weiter arbeite ich hier auch mit leichter bis mittlerer R/L-Verteilung.

    Könnt ihr mir hierzu vlt ein paar Tipps und Tricks geben und vlt auch was man am Masterausgang noch machen sollte. Oder einfach mal so ein kurzes 1 mal 1 oder vlt kennt ihr ja ein tolles Tutorial. :)
    Auf Melodien will ich jetzt erstmal noch nicht so sehr zu sprechen kommen, da ich mich grade erstmal auf oben genannte Themen Bass und Drums konzentriere und das richtig hinbekommen will.

    Alles in Allem benutze ich eben mein Gehör und wenn sich etwas gut anhört kann ich nicht alles falsch gemacht haben:) weiter vergleiche öfters mal mit anderen Tracks und hänge stundenlang vor dem PC auf der Suche nach Erklärungen, daher dachte ich mir nun mal ich schreibe meine konkreten Problemstellungen hier hinein.

    Also, schon mal vielen vielen Dank im Voraus fürs Druchlesen!!

    Zu guter Letzt, ich komme aus dem Raum Stuttgart und bin für Kontakte/ Einladungen/ Treffen mit Gleichgesinnten offen.


    Jim
     
    JimPantze, 31.01.13
    #1
  2. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Puh, sehr sehr viel Text ;)

    Also ich mache es immer so, dass ich Maschine primär benutze und alle wichtigen Maschine-Spuren auf mehrere Ableton-Audio-Spuren route.

    D.h., den Ausgang von der Maschine-Gruppe-A bspw. auf "Output 2" setzen und in Ableton eine neue Audiospur anlegen und dessen Eingang von Maschine nehmen (und ebenfalls "Output 2" wählen) ... siehe Bild.

    Auf allen Ableton-Audiospuren (die als Quelle die Maschine-Gruppen/Sounds haben) nehme ich wie gewohnt Clips live auf und arrangiere später.

    Natürlich ist diese Methode komplett live und ich nehme nur Audiosignale von Maschine auf und nicht MIDI mit allen Effekt-Automationen, wodurch ich hinterher leider keine MIDI-Noten oder Automationen bearbeiten kann. Aber der Workflow stimmt und ich muss halt einwenig üben. Manchmal ist es kreativer, sich auf Dinge zu beschränken und nicht alle Möglichkeiten offen zu halten.

    Gruß Kai
     

    Anhänge:

    twinnpeaks, 03.02.13
    #2
  3. JimPantze

    JimPantze Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    4
    Erstmal danke für deinen Post!

    Genauso wie du es beschrieben hast mache ich das z.T. auch, wenn ich will das Automationen
    aus Maschine mit in Ableton kommen. Nur ist das natürlich nicht die optimale Lösung da ich Effektautomationen in Ableton schöner und flexibler anwenden kann.

    Ich glaube zu wissen dass man den Swing aus der Maschine rüber in Ableton nur mit dieser Methode hinbekommt.


    Gruß,

    Jim
     
    JimPantze, 05.02.13
    #3
  4. Blackdolphin

    Blackdolphin

    Registriert seit:
    24.06.03
    Punkte:
    20
    20
    Hallo ,

    Ich trenne das sehr strickt. Maschine ist Maschine und Ableton ist Ableton :)

    Genau wie Du nutze ich die Maschine um meine Ideen oder Kreativen Erguss erstmal grob um zu setzen:) Die MK2 läuft als Plugin auf einer Midispur unter Ableton.
    Da ich eine APC 40 + Apc 20 zum steuern von Live benutze bleiben mir so dann immer noch 15 Spuren die ich in live arragieren, sehen kann ,ohne an der APC umzustellen zu müssen. Was ich als sehr wichtig empfinde.
    Das Transportfeld der MK2 habe ich per Editor so angepasst das ich live von der Mk2 starten und stoppen kann.

    Dazu kommen dann die 8 Gruppen von der MK2. somit stehen mir immer minimal 23 Spuren zu verfügung die ich auch Optisch immer im Blick habe.
    Genug Raum um meinen kreativen Ergussen freien Lauf zu lassen :)

    Drums ,sampling , slicing mache ich aus schließlich mit der MK2. Das was ich in der MK2 an Pattern aufnehme arragiere auch dort in Scenes,
    Diese ergänze ich dann mit Live.

    Mit der Automatition an der Mk2 gebe ich Dir recht, aber das ist auch Gewohnheit.
    Wenn ich einen Sound komplexer automatisieren möchte oder muss, nehme ich diesen in Ableton auf. Die Master Effekte von Live werden auch auf die Mk2 angewendet,

    Diese steuer ich mit einer BCR 2000, Oneshots und oder Effekt Spuren wie Sidechans zum ein und ausschalten lege ich auf meine Padkontrol . So hat alles seinen Part , und ich bediene mich vom besten aus mehreren Wellten :) Aufnehmen tue ich das ganze dann via resampling in einer Audio Spur in Live.

    So ist es für mich am besten . Aber das wird so oder so jeder für sich am besten selber heraus finden müssen, und ich glaube auch das es da kein Geheimrezept gibt. Ich habe jahrelang versucht irgendwelche setups und Workflows zu kopieren was mich aber nie zu Erfolgen geführt hat. Nun bin ich mit meinem Setup in dieser kombination sehr glücklich !

    Schönen Abend noch .....
    Lg
    Sven
     
    Blackdolphin, 08.02.13
    #4
  5. JimPantze

    JimPantze Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    4
    Hey Sven,

    danke für den Einblick in deine Arbeitsweise! ;)

    Doch würde ich gerne nochmal auf meine Hauptfragen zurückkommen wollen:

    - Heco Superior Boxen zum Abhören. Was haltet ihr davon?

    - Wie kann ich Effekte von z.B. Kontakt was in Maschine geöffnet ist, auch in Ableton anwendbar machen? Die Methode mit den Makros kenne ich, doch kann ich dann Effekte nur auf den Maschine-Main-Kanal legen, will sie wie schon gesagt aber auf anderen Kanälen anwenden.

    - Habt ihr Tipps und Tricks, oder vlt einfach ein paar gute Tutorials parat was das Abmischen eines Elektrotracks angeht?


    Grüße,

    Jim
     
    JimPantze, 14.02.13
    #5
  6. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Für diese Frage lieber das Unterforum wechseln und einen neuen Thread eröffnen ;)
     
    twinnpeaks, 14.02.13
    #6
  7. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Das letzte Kapitel bietet kleine, aber wertvolle Tipps: https://recording.de/Themenwelten/Style_Guide_Emusik/Mixing/Seite_1.html
     
    twinnpeaks, 14.02.13
    #7
  8. raaktiv

    raaktiv

    Registriert seit:
    04.12.11
    Punkte:
    42
    42
    Hallo@all!

    In Ableton Audio oder Midi Spur. Maschine Fx in Effektleiste ziehen.
    Auf der Maschine dort wo Du die Plugins lädst auf Input zu stellen. Ext in1
    Auf den anderen 3 Button legst Du dann deine Effekte. Du kannst auch Maschine laden und Maschine Fx direkt danach setzen.

    Über Input kannst Du ein internes sowie ein externes Signal laufen lassen. Ich benutze Maschine Fx da ich so mehr Maschine Instanzen öffnen kann. Das Hoffe das hilft Dir ein wenig.

    Gibt verschiedene Möglichkeiten musst halt a bisl probiern. Zu deinen Boxen kann ich leider nix sagen,die ken i net :)

    MfG
     
    raaktiv, 03.04.13
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.