Information ausblenden

Abhör Monitore direkt in Kopfhörerausgang, exotisch?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Be2, 17.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Be2

    Be2 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.06.07
    Punkte:
    27
    27
    Hardware: G5 Mac, Aktiv Abhör Monitore mit wahlweise Klinke oder XLR Eingang

    hab auch ein Presonus Firepod Interface, das ich aber nur selten (mehrere Spuren gleichzeitig) benutzte. Die Wandler des G5 erscheinen mir ähnlich gut wie beim Firepod, sodaß ich die Lautsprecher am liebsten direkt in den Mac stecke, kann ich den Firepod auslassen und hab 0 Probleme mit Latenz.

    Hab ich das richtig gedacht und wo gibts so ein Kabel (Konrad?)?? Bei Gravis gibs nix, "HifiProfis" sagen da hätte noch nie jemand nach gefragt weil alle ein Mischpult dazwischen hätten wo man die Boxen mit 08/15 Kabeln anschließen kann, aber Mischpult brauch man ja nicht unbedingt, hab ja Sequenzer, ist mein Wunsch so exotisch oder ist er gar technisch Käse?
     
  2. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Klanglich Käse würde ich sagen.

    Wenn Du natürlich Anfänger bist (waren wir alle mal), und Du keinen Unterschied zwischen dem MacWandler und dem Firepod hörst, mach es so wie Du denkst. Du brauchst doch nur ein Kabel mit 3,5mm Klinke auf Cinch, mit 2 Adaptern kommst Du dann in die Abhöre (je nachdem XLR oder Klinke).
     
  3. Be2

    Be2 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.06.07
    Punkte:
    27
    27
    danke für den KlangHinweis, habe eine BurrBrown PCM3052 Soundkarte mit 24Bit 96Khz und bisher ist mir kein Unterschied aufgefallen, hab es aber auch nicht wirklich getestet. Kann das noch jemand bestätigen, das der Wandler des Firepod besser ist?
     
  4. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    was teurer ist, ist besser... reicht das ??? Außerdem kannst du am FirePod gleich mit 6,3mm Klinken arbeiten.
     
  5. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Also ich finde die G5 Wandler im Vergleich nicht so gut. Auch wenn es BurrBrown PCM3052 sind.
     
  6. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Und Latenz haben die auch....
     
  7. Be2

    Be2 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.06.07
    Punkte:
    27
    27
    @guitar TT: hab die Wandlerpreise grad nicht im Kopf, also der Mac hat neu vielleicht 1250 E gekostet und der Firepod 399E, wer jetzt da die teureren Wandler drin hat, bin ich mir nicht so sicher das du dir da so sicher bist...haha, vielleicht lieg ich auch völlig daneben aber ich wüßte es sehr gerne definitiv.

    @gslam: hab nicht behauptet das ich "0" Latenz habe, sondern nur Null Problemo, comprende muchacho? Warum ist der Wandler im Vergleich nicht so gut? Wenn ich Schallplatten damit (G5) digitalisiert habe und sie dann auf meiner Abhöre (=Auto) gegenhörte war ich immer voll zufrieden, MP3 ist ein Dreck dagegen und damit sind viele Leute oft schon zufrieden.
    Also Fakten bitte!
    cheers
     
  8. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Meine Fakten sind meine Erfahrungen, also der Klang, den ich gehört habe.
    Wenn Du was anderes hörst, und es Super klingt, bleib doch beim Mac, jeder hat seine eigene Meinung.

    Klang ist wie Design, der eine findet es schön, der andere häßlich.

    Ansonsten kann man technische Unterschiede, wie Frequenzgang, Störabstand und Impulsverhalten ja durch Messungen rausfinden. Aber technisch besser muß sich ja nicht unbedingt besser anhören.

    Aber zurück zum Thema, die Frage nach dem Kabel ist ja schon beantwortet.
     
  9. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Daß die Latenzen beim Mac Onboard-Audio recht gering sind und der Klang recht gut ist weiß ich, aber:

    1.) Firepod hat symmetrische Ausgänge
    2.) Firepod hat einen Lautstärkeregler für den Main-Out (ist mir jedenfalls lieber als im groben Raster über die Tastatur)
     
  10. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    und symmetrische ausgaenge sind IMMER gold wert, weil einstreuungen hat man sonst im nu... da kann der wandler noch so gut (oder schlecht) sein....
     
  11. Be2

    Be2 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.06.07
    Punkte:
    27
    27
    danke Leute, ich weiß jetzt die Richtung, ist mal wieder Zeit für Fachliteratur, Einstreuungen u.s.w.
     
  12. mulli81

    mulli81

    Registriert seit:
    16.02.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    also wenn du keine negativen unterschiede hörst und das arbeiten mit den macwandlern angenehmer ist für dich, dann nimm die und verkauf den firepod.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.