Information ausblenden

7-eckiger Raum, was tun? (mit Skizze)

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von christowa, 11.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Heyhey,

    ich lese schon eine ganze Weile hier bei euch mit, und hab mich jetzt wegen akuter Ratlosigkeit dazu entschlossen mich anzumelden und euch Spezialisten hier nach eurer professionellen Meinung zu fragen.

    Ausgangslage ist, dass wir unser DJ-Equipment und die Plattensammlung auslagern, und somit einen freien Raum im Keller hätten. Diesen würden wir dann gerne nutzen um unser komplettes Produktions-Equipment usw. unterzubringen...

    Leider ist der Raum sowas von komisch geschnitten, und wir haben noch nicht einmal ansatzweise eine Ahnung wie wir vorgehen könnten um aus den gegebenen (zugegeben suboptimalen) Umständen das best mögliche rauszuholen.

    Gleich zu Anfang stellen sich uns die Fragen:

    -in welche Richtung sollen wir uns überhaupt orientieren? Wo sollen wir unseren Arbeitsbereich und Abhöre einrichten? Wie kann man einen solchen Raum optimieren? (nach 100000 gelesenen Posts weiss ich dass Basstraps in die Ecken gehören... aber wie kann man hier vorgehen?)

    -in dem Raum ist momentan noch so eine metall-Büro-Decke. Würdet ihr diese komplett rausreissen oder wäre es auch denkbar eine "gedämmte Unterkonstruktion" unter die Decke zu bauen? ...von der Raumhöhe wäre es denkbar.

    Unser Budget beträgt nach enigen außerplanmäßigen Investitionen leider nur noch ~500eur

    Ich bin um jeden auch nur klitzekleinen Vorschlag und Tipp sehr sehr dankbar.


    Grüße
     

    Anhänge:

    christowa, 11.12.12
    #1
  2. OldMan

    OldMan

    Registriert seit:
    04.01.05
    Punkte:
    742
    742
    Erst mal hören wie's klingt, muss ja gar nicht so schlecht sein.


    Hier war ich auch sehr skeptisch, aber so einen guten Live Sound wie dort hatten wir nie mehr.

    http://www.gaskessel.ch/
     
    OldMan, 11.12.12
    #2
    christowa bedankt sich.
  3. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Mach doch bitte mal noch Bilder vom Raum.
    Wie hoch ist die Decke?
    Was ist konkret dein Ziel.

    1000-1500 Euro sollten im DIY Bereich locker ausreichen.


    Ich wuerde die Lautsprecher in die Raumecken, auf der Skizze rechts oben, stellen.
    Damit hast du eig relativ optimale Bedingungen bez. Reflektionen.
    Danach ist der naechste Schritt eine Messung.
    Lies dir doch bitte hierfuer das REW Tutorial von Black_Bender durch.
     
    m4d3raIn, 11.12.12
    #3
    christowa bedankt sich.
  4. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Danke schonmal für eure Antworten!

    Ich werde sobald alles fertig ausgeräumt ist die Boxen testweise mal aufstellen und eine REW durchführen.

    Außerdem liefer ich euch dann noch ein paar Bilder von dem Raum.



    Grüße
     
    christowa, 11.12.12
    #4
  5. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.797
    8797
    Wie madbrain schon sagte, oben rechts in der Ecke die Boxen, dann hast du schonmal ne symmetrische Aufstellung, und die ist A und O in der Raumakustik.
     

    Anhänge:

    schoeni, 11.12.12
    #5
    Bert4 und christowa bedanken sich.
  6. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Wegen Klausuren und Hausarbeiten musste ich das Projekt "Studio" leider für mehrere Wochen auf Eis legen. Nach der Arbeit gehts jetzt weiter mit noch mehr Arbeit, die dann aber hoffentlich schon bald dem Vergnügen weichen wird.

    Momentan ist die Aufstellung wie in dem folgenden Bild zu sehen. Das "Abhördreieck" klappt mit den räumlichen Gegebenheiten und dem vorhandenen Tisch eigentlich optimal. Dennoch gibt es mehrere Punkte bei denen ich euch um eure Meinung bitten würde.

    Erstes Problem ist die Monitorfrage. Wir sind uns einig dass wir unsere kleinen KRKs (rp6) gegen Adams austauschen wollen. Wir haben sowohl die A7X als auch die A8X probegehört, wobei uns die A8X trotz dem leicht geschönten Sound irgendwie besser gefielen.
    Nun stellt sich uns die Frage, ob die A8X in einem so kleinen Raum (ca.13m²) überhaupt funktionieren können. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht?

    Zweiter Punkt: Wie würdet ihr grundsätzlich mit der Bearbeitung dieses Raumes vorgehen? Wir haben definitiv ein Problem mit Bass und werden auf jeden Fall mit Basstraps arbeiten müssen. Stellt sich die Frage wo platziert man Basstraps in einem 7eckigen Raum?
     

    Anhänge:

    christowa, 11.02.13
    #6
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Du brauchst Messungen.
    Das sollte dein nächster Schritt sein ;)
     
    m4d3raIn, 11.02.13
    #7
    christowa bedankt sich.
  8. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Das weiss ich doch.
    Nur ist es so ein doofes Gefühl wenn man grade keine Möglichkeit hat eine Messung durchzuführen, aber es trotzdem in den Fingern juckt und man was bewegen will :D
     
    christowa, 11.02.13
    #8
  9. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Wahrscheinlich bietet sich die Decke hierfür an.

    Auch die Bodenraumkanten werden verkleidet werden müssen.


    Bei deinem Budget lässt es sich mit VPRs arbeiten, die durch geringe Bautiefe einen enormen Vorteil in deinem Raum bieten ;)
     
    m4d3raIn, 11.02.13
    #9
    Ukulali und christowa bedanken sich.
  10. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    ich habe jetzt endlich mal eine REW Messung machen können.
    Die Messung hat im komplett leeren Raum mit ein paar ausgeliehenen HS50m stattgefunden.

    Würde mich freuen wenn ihr Profis mir bei der Interpretation der Messergebnisse zur Seite stehen könntet...

    Die REW Datei findet ihr hier: https://www.dropbox.com/s/cc3fsjabd4gfonb/1. Messung christowa.mdat?m
     
    christowa, 03.03.13
    #10
  11. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Von der Tür her siehts in dem Raum so aus...
     

    Anhänge:

    christowa, 03.03.13
    #11
  12. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.571
    4571
    schöner raum. is garnicht schlecht so wirst du mit erstreflexionen von den seitenwänden vermutlich wenig probleme haben.
     
    funkyfloh, 03.03.13
    #12
  13. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Ja das stimmt, schöner Raum! Wir fühlen uns auch sehr wohl dort.... keinerlei Probleme wegen Lautstärke etc.

    Die Frage ist nur wie wir dieses Projekt jetzt angehen.... ich tu mir in der Interpretation der REW Daten echt schwer.
     
    christowa, 04.03.13
    #13
  14. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.571
    4571
    was mir auffällt ist ein relativ starker abfall in den höhen ab 3 kHz. hast du eine ahnung wo das her kömmen könnte?
    und zu wenig bass (es fehlt ein sub)

    also sehr mittenbetont das ganze.
    der nachhall ist schön gleichmässig, ohne grosse ausreisser, diffus anmutend, aber halt noch bissle arg lang....

    ganz symmetrisch auch nicht, hast du denn die boxen akurat symmetrisch aufgestellt?
    *edit* seh grad, so ganz symmetrisch ist der raum auch bei dieser aufstellung sowieso nicht.

    und ich denke du könntest etwas lauter machen beim messen, und beim leeren raum mal ohne tisch messen, der verbiegt den fg unnötig, dein tisch besonders ;) am besten paar rockwool platten auf den boden zwischen ls und messmic.

    die experten äussern sich bestimmt auch noch dazu....



    gute nacht,

    floh
     
    funkyfloh, 04.03.13
    #14
    christowa bedankt sich.
  15. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Okay.

    Erst einmal...

    Waaaaas?
    Ich habe noch nie so schlimme Messungen gesehen... :O

    In den Mitten geht der Nachhall bis 1000ms !


    Aufgrund der Raumgeometrie würde sich fast ein Non-Enviroment Konzept anbieten... Damit würdest du auch am wenigsten die Höhen killen.

    Nur die Raumgröße ist dafür leider zu klein...


    Zu den Messungen:

    Tisch raus!
    Der versaut dir nämlich gehörig das ETC.




    Zu dem Bild:

    Ist das eine abgehängte Decke?


    nicht unbedingt.
    Er hat nur sehr starke Reflektionen in den Mitten und Höhen, wenn die weg sind dürfte der Bass mehr da sein.

    geht eigentlich...
     
    m4d3raIn, 04.03.13
    #15
  16. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Decke ist abgehängt ja.
    Werden wir wahrscheinlich auch nicht komplett rausnehmen dürfen. Würde es was bringen die Decke von oben mit Sonorock zu belegen?

    Die Messung ohne Tisch werde ich bei Gelegenheit nachreichen... Problem dabei ist, dass der Tisch in aufgebautem Zustand garnicht durch die Tür passt :D

    Das mit den Mitten ist mir auch schon aufgefallen.... krass :/
     
    christowa, 04.03.13
    #16
  17. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.571
    4571
    dann stell ihn halt solang mal "auf den kopf" also mit der tischplatte auf den boden.
    aber eigentlich kannst du den auch gleich auseinander bauen und raus schmiessen, als studiotisch könntest du den höchstens als "so-nicht-beispiel" nehmen.;)
    >>dein tisch ist BÖÖÖHSE!!

    über die vorhandenen deckenplatten eher nicht, aber allgemein, wenn man's richtig macht, brigt das sogar sehr viel. nur wie ist richtig....!? da ist black_bender der checker.
     
    funkyfloh, 04.03.13
    #17
  18. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Raus damit!
    Der wird für den Studiobetrieb gänzlich ungeeignet sein.



    Kannst du die abgehängte "umkonstruieren"?

    Eine verlattete abgehängte Decke, oben mit Rockwool gefüllt?

    Wie hoch ist denn die Decke mit/ohne abgehängter Konstruktion?
     
    m4d3raIn, 04.03.13
    #18
  19. christowa

    christowa Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    77
    77
    Die Abgehängte Decke ist auf 2,53m, zwischen abgehängter und richtiger Decke sind ca. 30cm.
    Die Decke nach unten zu verlatten und mit Rpckwool zu füllen sollte auf jeden Fall machbar sein.
     
    christowa, 04.03.13
    #19
  20. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Das ist doch schonmal ein guter Schritt...


    Schreibe doch mal den Nutzer Black_Bender an... bei deinem Budget könnte er die Planung sehr gut übernehmen...
    Auch wenn ich bei deinem Raum nicht unbedingt zu LEDE tendieren würde...
     
    m4d3raIn, 04.03.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.