Information ausblenden

2 Fragen zu 1:1 Dance-Coversong

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von NULL, 22.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,

    jeder erzählt mir was anderes, deswegen frage ich hier mal nach:

    1. Wenn ich einen 1:1 Coversong mache, brauche ich KEINE Genehmigung vom Urheber (die brauche ich nur bei Bearbeitungen). Stimmt das? Wozu soll der Urheber mir auch eine Genehmigung erteilen, wenn diese mir sowie so automatisch zusteht (Interpretation halt)???

    2. Wie erhält der Original-Urheber eigentlich seine Anteile vom Coversong?Durch einfaches Anmelden bei der GEMA und unter Angabe das es ein Cover ist und die Originalinterpreten angegeben werden?
     
    NULL, 22.10.02
    #1
  2. ftraxx

    ftraxx

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    819
    819
    Hi there ,

    Meines Wissend nach benötigt man die Zustimmung des ursprünglichen Interpreten bzw. des zuständigen Labels, sobald das Lied eindeutig als direkte Coverversion erkennbar ist. Das heisst ,die Melodie ist 1:1 übernommen,etc....

    Bei Deinem Vorhaben das Lied 1:1 zu machen, benötigst Du demnach die Genehmigung des Labels auf dem der ursprüngliche Song erschienen ist, da dort die Rechte liegen. Wenn die Rechte da sind, der Song produziert ist, dann wird der bei der Gema angemeldet als Coverversion, mit Angabe des ehemaligen Interpreten,etc.....und dann kriegt der auch Kohle dafür.

    Eine automatische Genehmigung einen Coversong zu machen hat niemand. Es sei denn die Melodie wird soweit verbogen das sie nicht mehr als Melodie des Ursprungsongs erkennbar ist, aber dann braucht man auch keine Coverversion zu machen, sondern hat gleich ein neues Lied ;-)

    Soweit mein Wissen.....Korrekturen erwünscht :)

    PS: Meld Dich doch im Forum an, dann heisst Du nicht immer "Gast" ;-)

    viele grüsse

    ftraxx

    [ Geändert von ftraxx am 22.10.2002 15:10 ]
     
    ftraxx, 22.10.02
    #2
  3. Lundstroem

    Lundstroem

    Registriert seit:
    18.10.02
    Punkte:
    159
    159
    Hallo Jungs...:)

    im rechtlichen Falle verhält es sich genau umgekehrt.
    Bei einer 1:1 Version kann einem niemand irgendwas,
    selbst wenn der original Author etwas dagegenhat und per EV dagegen vorgehen wil, bleibt man bei einer bewiesenen (!) 1:1 Coverversion unberührt.
    (EDIT: was natürlich trotz alledem bedeutet, daß man GEMA komplett abgeben muss, es bedarf halt nur keiner Klärung)

    Sobald man aber (nicht mal elementare Teile !) des original Titels ändert, (Sachen dazu / weg lässt, Stilrichtung ändert etc = Neuinterpretation) handelt es sich SOFORT um eine Bearbeitung, die Klärungspflichtig ist.
    (EDIT: gleicher Fall = GEMA (meisstens) komplett wech)

    Zum Beispiel muss eine Schützenfest Kapelle oder eine Gala-Sängerin, die ja überwiegend definitive 1:1 Songs spielen, wenn die eine CD aufnehmen, die nur aus Coversongs besteht, seltenst von irgendeinem der (sagen wir mal 12Titel Album) vielen unterschiedlichen Verlage eine Genehmigung einholen,
    um die CD zu veröffentlichen.

    that´s a fact... :-D

    PS @ "gast" schau auch mal in die Sektion "Musik & Recht", da hab ich dazu
    im Thread "rechte für Samples" und "wer genehmigt was" auch schon was zu dem Thema geschrieben... ;-)

    hope that helps.

    best regards,

    dtL.



    [ Geändert von Lundstroem am 22.10.2002 16:56 ]
     
    Lundstroem, 22.10.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    "Sobald man aber (nicht mal elementare Teile !) des original Titels ändert, (Sachen dazu / weg lässt, Stilrichtung ändert etc = Neuinterpretation)"

    ...bei neuer Stilrichtung automatisch gleich eine Bearbeitung?

    Dann wäre ja Mad'House auch alles Bearbeitungen, das sind aber laut Kontor Cover, die nicht genehmigungspflichtig waren...

    Der Covermacher kann ja das Lied interpretieren wie er will, selbst wenn Geigen durch Gitarren ersetzt werden, ist es immer noch keine Bearbeitung.

    Außerdem wäre ja dann auch das Cover "Papa don't preach" von der Tochter Ozzy Osbournes eine Bearbeitung und der hätte Madonna ja wegen Verstümmelung des Werkes sicherlich widersprechen können.
     
    NULL, 22.10.02
    #4
  5. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Interessante Sache.

    Wollt ein direktes Beispiel ansprechen.

    Vor einiger Zeit hatte Eminem mit Without Me einen Hit gelandet. Eminem ist bekannt dafür, daß er Technomusik nicht mag. Nun ist vor 1 oder 2 Monaten ein Technocover aufgetaucht von Drunkenmonkey (oder so). Das lief so 2-3 Wochen. Dann hörte man eigentlich nur noch eine Version mit einer stark geänderten Melodie.

    Hat jemand den Überblick, was da abgelaufen ist. Wurde da etwa stark drüber Diskutiert, ob es ein Cover ist, oder ein Cover mit Eigenkomposition (gibt es dafür eigentlich eine Bezeichnung?)?
     
    HaSBACHMeSBACH, 22.10.02
    #5
  6. Lundstroem

    Lundstroem

    Registriert seit:
    18.10.02
    Punkte:
    159
    159
    HEhe Jungs, ausgezeichnet.
    Mein SPEZIALGEBIET: KONTOR.

    Kontor (a.k.a. Jens Thele) ist bekannt dafür, einfach mal zu machen.
    Die stehen jetzt bei der Drunkenmonkey vor ner ganz schön hohen Summe X, die definitiv zu zahlen ist. Weil: Eigentlich war der Part in Eminems Titel schon gecovert/gesampelt allerdings war Dre (oder einer von denen, whatever) so clever, und hat sich direkt die Verlagsrechte GEKAUFT.
    Heisst: Kontor dachte, die können es machen, ging aber doch nich.

    Madhouse hat die erste Scheibel bei Herrn Masch geklärt.
    Obwohl die "Holiday" war glaub ich wirklich net Klärungsbedürftig, bin mir aber nich sicher.


    Und (meisstens, aber nicht immer ) ja, bei neuer Stilrichtung ist ein Cover meisst zu klären, weil wenn Du zum Beispiel eine Gitarre durch einen Synthie ersetzt, könnte zum Beispiel Herr Axl Rose zutiefst belidigt sein und sagen, daß das seine künstlerische Schöpfung blasphemiert... ;-)

    Allerdings ist eine generelle Pauschalisierung schwierig, denn es kommt immer drauf an, mit welchem Verlag/Interpret man sich grad auseinandersetzt, mit welchem Bein der Author aufgestanden ist, wenn er die Anfrage auf den Tisch bekommt, und ob die Verlags-Sekretärin, die das Thema bearbeitet, am Vorabend noch bei nem "tollen Typ" in der Kneipe umme Ecke abgeblizzzzt iss....:)

    Überall sitzen Menschen. Menschen haben Launen. Menschen haben Fehler...

    ;-)

    Ich sowieso... :-D

    cheers,

    dtL.
     
    Lundstroem, 23.10.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    "Madhouse hat die erste Scheibel bei Herrn Masch geklärt.
    Obwohl die "Holiday" war glaub ich wirklich net Klärungsbedürftig, bin mir aber nich sicher."

    Laut Martin / Kontor haben sie nichts geklärt. Zumal das ganze ja nur eine Lizensierung aus Holland ist.

    "Holiday" selber ist ja der Oberwitz: Die gleichen Samples die Stardust benutzt hat zu verwenden und auch gleich noch den von D.H.S.
     
    NULL, 23.10.02
    #7
  8. Lundstroem

    Lundstroem

    Registriert seit:
    18.10.02
    Punkte:
    159
    159
    @gast.

    richtig. DHS House of God iss ja klar.
    Allerdings weisst Du dann ja auch natürlich bestimmt sicher ( :lol: )
    daß die Kontor Version von Madhouse nicht das Original Whielabel war.
    Genausowenig wie bei Scooters "Logical Song", genauso wenig, wie bei
    "i like to move it" genauso wenig wie bei was-weiss-ich wie vielen Sachen, die die mal eben gerippt haben, nachbauen haben lassen etc.
    Und was sollen die schon sagen? Die machen mal und gucken was passiert.
    Da Kontor immer von rechten 3tter freigestellt ist, kann denen das ja auch egal sein, wenn dann Zahlungsdruck von Seiten wem auch immer kommt.
    Frag doch mal die angeschlossenen Jungs, die das n bissl neutraler beurteilen, wie Woody oder Andre @ Clubbgroove.
    Die können Dir da bestimmt auch n paar Tönchen zu sagen.
    Und Du meinst also allen ernstes, die haben mal eben tausende von Platten verkauft, ohne sich um irgendwas gekümmert/irgendwas gemanagt zu haben? Albern.
    Es gibt ja sogar noch alte Stories, die immer noch offen stehen.
    Siehe Scooters Logical Song. Also was?

    Und auf "oberwichtige" Namedropping-Gäste hab ich keinen Bock, k?


    regs,

    dtL.
     
    Lundstroem, 23.10.02
    #8
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    "Frag doch mal die angeschlossenen Jungs, die das n bissl neutraler beurteilen, wie Woody oder Andre @ Clubbgroove."

    ja sicher die geben gern antwort auf interne fragen :)

    so zu dem thema werde ich nichts mehr sagen, da du ja hier anscheinend alles besser weißt (obwohl es in diversen musikrechtlichen büchern ganz anders steht)...

    drop yourself!
     
    NULL, 23.10.02
    #9
  10. ftraxx

    ftraxx

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    819
    819
    Auch hier hello @ all ,

    Also ich weiss nicht genau was solche Threads sollen wo am Ende jeder jeden beschimpft. Bisher waren wir ein sauberes Forum und jeder hat sich an eine Netiquette gehalten.

    @ gast

    Was soll das ?

    Du hast schon einige Threads aufgemacht, als Gast. Und immer läuft das darauf hinaus das Du recht hast und die anderen hier angeblich die letzten Doofköppe sind.....das finde ich nicht gut....
    Melde Dich bitte im Forum als ordentlicher Member an, dann kannst Du auch mitreden, mitdiskutieren und dich über die eine oder andere Meinung freuen.

    Ich persönlich mag nicht so richtig mit jemandem ernsthaft diskutieren der anonym ist und offensichtlich von sich denkt er wäre was besseres.

    Hier im Forum sind einige Member die mit Sicherheit viel Ahnung haben, viel Erfolg haben und viel Wissen haben. Aber die würden nie auf die Idee kommen hier den grossen Spatz raushängen zu lassen, denn sie wissen wie schwer es ,gerade für Newbies , ist den Sprung vom Anfänger zum Semi und eventuell zum Profi zu schaffen.

    Wer ernsthaft über ein Thema diskutieren will kann das mit der gebotenen Freundlichkeit tun....aber wer immer nur als Gast auftaucht, nur um dann irgendwann mal zu schreiben .." ihr habt eh alle unrecht...ich bin profi..."....sorry....damit kann ich nix anfangen....

    viele grüsse an alle die keine gäste sind und die dieses forum mit netten threads füllen.... ;-)

    ftraxx
     
    ftraxx, 23.10.02
    #10
  11. Lundstroem

    Lundstroem

    Registriert seit:
    18.10.02
    Punkte:
    159
    159
    @gast:

    höhö, ich frag mich ernsthaft, wer hier alles besser weiss... :p

    Für mich ist das Thema hier jetzt beendet...
    "enjoy yourself" :-D

    EDIT: @gast

    hab n paar Fehler gemacht, sorry. Dein Thread im "Demos/Plattenverträge/alles um sonst..." fand ich diesmal stellenweise
    viel konkreter und direkter/neutraler, von daher:
    :)


    Anscheinend geht´s ja doch, muss Dich nur aus der Reserve locken... ;-)

    @ftraxx:

    So wie Du sollten alle Posten. Sowas nenn ich korrekt... ;-)
    (Wobei ja eigentlich alle Leutz, die hier desöfteren auftauchen und die man mit Namen kennt sowieso korrekt sind... :-D )

    Penkk! Penkk! Penkk!!

    best regards,

    dtL.



    [ Geändert von Lundstroem am 23.10.2002 16:46 ]
     
    Lundstroem, 23.10.02
    #11
  12. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hi Jungs!

    Geht ja hart hier zur Sache. Solange keine Beleidigungen unter der Gürtellinie fallen, sollen das die jeweiligen "Streithähne" unter sich ausmachen.

    Noch gleich vorweg, weil hier das Gast-Problem gefallen ist, eine Message an Gast:
    Das Registrieren ist deshalb sinnvoll, weil man deine Meinung dann dir besser zuordnen kann. Ich gehe davon aus, daß du was zu sagen hast, das ist auch gut so. Jeder Mensch hat eine Meinung.
    Anonym bleibst du auch, wenn du dich registrieren lässt. Du hast die Möglichkeit, deine Mailadresse zu verbergen. Im Übrigen wurde hier noch niemand dafür herausgeworfen, daß er seine Meinung sagt.

    Die Möglichkeit, als Gast zu posten, wird es auch weiterhin geben. Wir wollen keine potentiellen Mitglieder durch Zugangsbarrieren verschrecken. Wer aber ernst genommen werden will, sollte sich registrieren lassen.

    Pöbleien werden kommentarlos gelöscht. Das ist für uns nur ein Mausklick, wir setzen hier die Toleranzgrenze aber eher hoch an. Denn Zensur mögen wir auch nicht. Wichtig ist, ob im Posting bzw. Flaming argumentiert wird oder einfach nur gelabert und Frust abgelassen.

    gruß,
    Mk
     
    birdseedmusic, 23.10.02
    #12
  13. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    "Du hast schon einige Threads aufgemacht, als Gast. Und immer läuft das darauf hinaus das Du recht hast und die anderen hier angeblich die letzten Doofköppe sind.....das finde ich nicht gut...."

    Stimmt nicht. Ich habe bis jetzt lediglich 2 (!) Thread eröffnet.

    Und unterstellt mir doch immer nicht ich würde irgendjemand beleidigen!
     
    NULL, 23.10.02
    #13
  14. ftraxx

    ftraxx

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    819
    819
    Hallo ,

    So, dieser Thread ist für mich jetzt beendet. Ich bin hier angemeldet weil ich mich mit Gleichgesinnten austauschen will und nicht um sinnlose Diskussionen über Gast oder nicht Gast zu führen. Dazu hab ich keine Zeit
    Sicher ist das Forum da um seine eigene Meinung zu vertreten, die Frage ist nur in welchem Ton man das macht. Auf Wiedersehen ,vielleicht in einem anderen Thread wo Sie als Member angemeldet sind.

    grüsse

    ftraxx
     
    ftraxx, 24.10.02
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.