sfurchs

tonight

  • Autor sfurchs
  • songvote_creation_date
Hallo Allerseits, hier kommt malwieder eine Kleinigkeit von mir - eine kurze Kleinigkeit, aber schöööön. Oder? --- Vielen Dank für die guten und hilfreichen Hinweise!
Autor
sfurchs
Song-Veröffentlichung
Artist
sfurchs
Kategorie
Pop
Aufrufe
185
Bewertung
7,29 Stern(e)

Song-Rezensionen

stoman
Und hier die Wertung der Stoman-Jury. ;) 1. Komposition: In Ordnung (6.5 Punkte) 2. Gesang: Leichte Schwächen (6 Punkte) 3. Arrangement: Gut (8 Punkte) 4. Mix: Klanglich ok, aber etwas zu einförmig/undynamisch (6.5 Punkte) Macht summa summarum 7 Punkte (6,75). :) Im Einzelnen: Die Komposition ist in Ordnung, ihr fehlt jedoch der Wiedererkennungswert. Es plätschert ein wenig. Das wird durch den, klangtechnisch zwar passablen, Mix bestärkt, dem die nötige Dynamik fehlt. Alles spielt sich auf dem selben Lautstärkeniveau ab, alle Instrumente haben permanent den selben Anteil am Geschehen. Etwas mehr Variabilität würde hier Wunder wirken. Der Gesang ist grundsätzlich nicht schlecht, hätte aber etwas mehr geübt werden müssen, da viele Töne unangenehm daneben geraten sind. Notfalls helfen hier auch Werkzeuge wie Melodyne oder die Variaudio-Funktion in Cubase 5, um die Gesangsspur nachträglich zu korrigieren. Fazit: Produktionstechnisch geht hier noch etwas. Mit einem dynamischeren Mix und sichererem Gesang hätte das Lied für mich Potenzial für 8 Punkte. Schöne Grüße, Steffen
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
hpfmusic
Net schlecht. Für die Details laß ich mal die Experten ran.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
P
Wow , der Anfang haut mich Soundmäßig um. Aber wenn der Gesang einsetzt , überlagert er den Song. Aber ne coole Gitarrenarbeit.. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
Fabfabian
Gute Komposition für mein Empfinden, obwohl stilistisch gar nicht meine Baustelle. Denglisch ja, aber der Text ist echt gut; ich schätze mal bei dieser Komposition war der Text zuerst da, würde mich wundern, wenn es anders war. Aber möglicherweise entsteht bei mir deshalb der etwas gestückelte Eindruck. Wenn man das überarbeiten würde, sodass der Groove des Songs einheitlicher wird, wäre viel gewonnen.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
Argasos
Ich weiß nicht wie es zu diesen miesen Bewertungen kommt...ich halt mal was dagegen;) Ist nicht ganz tight so manchesmal, und der Gesang...naja da höre ich hier manchmal schlechtere Sänger die ganz komischer Weise selten entsprechend schlechte Wertungen bekommen...was nicht heißt das die Stimme in diesem Song so der Burner ist, aber es kommen Songs in die Charts mit schlechterem sängerischem Können, was gerade auch bei dem Stichwort "Denglisch" obsolet wird.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
C
Schöne Komposition, an sich ein starker, im positiven Sinne, konsumable, Song. Der Gesang ist nicht 100%ig perfekt, aber alles in allem solide. Zu bemängeln wären hier der etwas fehlende Flow und manche falschen Töne. Ja, der Groove ist so'ne Sache. Ist nun einmal so'n musikalischer Bastard aus Pop und Funk. Es grooved nicht wirklich, die Drums z.B hätte man anders anlegen können. Im Wege steht dem jedoch dieser fast balladenhafte Charakter des Songs, das steht 'nem richtigen Groove auch entgegen. Die Auswahl der Drumsounds hingegen finde ich da eher etwas störend. Die Toms z.B. klingen da doch ziemlich altbacken und abgeschmackt. Fazit. Es sind wirklich Kleinigkeiten, die zur (leichten) Abwertung führen. Der Song an sich geht vollkommen okay.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
Z
Gutes Stück, hat ein bisschen was von 80er Jahre Pop/ Funk, wie auch immer, es ist ganz o.k. und sympathisch. Lobenswert finde ich die Gitarrenarbeit und in dem Zusammenhang die Layers, die immer wieder zwischen Gitarren und verschiedenen Synth/ Piano Sounds entstehen, das ist gut gelöst. Das ist aber auch ein Zeichen für mich, dass Du mehr kannst als Du in dem Stück zeigst und weshalb ich nicht zu den ganz fetten Punkten greife : Das Schlagzeug wirkt irgendwie klein und leblos. Der Bass dröhnt ganz schön rum, ist aber sehr sehr grob gespielt und manchmal wirkt es, als hinke er ein Stück hinter dem Beat her und holt es auch dann etwas später wieder auf, manchmal kommt es mir auch so vor, als käme die Snare so ein 16tel oder 32stel in´s Hintertreffen, der Fluss geht dann weg, manchmal scheinen da auch Doppelabbildungen zu sein, wie bei einem Midi- Hänger oder Fehltrigger oder so, das phased dann kurz. An einigen Stellen, vor allem im 1. Drittel der Refrains geht der Groove flöten, das klingt ein wenig rhythmisch durcheinander, ich glaube das Schlagzeug kommt etwas aus dem Trab und statt nach vorne zu gehen zieht es sich kurz zurück, währendessen kommt der Bass mal wieder etwas spät, die Nebenstimmen beissen sich mal mit dem Hauptgesang ein bisschen, das Delay auf der Gitarre ist nicht ganz in Time mit dem Sequencertempo, irgendwas ist da jedenfalls ..... schwer auszumachen, welche bzw. welche Kombinationen dieser Sachen, die ich aufgezählt habe. Einige Töne im Gesang sind etwas daneben geraten. Es klingt alles ein klein wenig dumpf, was hauptsächlich vom Bass und dem Gesang her rührt. Kein Punktabzug aber nur um es zu erwähnen : ich finde es klingt etwas Denglisch. Ich habe zwar schon Schlimmers gehört, aber es fällt auf.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
Oben