sfurchs

Sun on my Skin

  • Autor sfurchs
  • songvote_creation_date
Hallo Allerseits! Bevor mich das Ding in den Wahnsinn treibt, erkläre ich es als endgültig. Die Idee dazu ist über 10 Jahre alt. Ich machte erste Gehversuche mit einer nicht mehr stimmbaren Konzertgitarre und einem Sharewareprogramm, während mein Bruder (zurück im grauen Berliner Alltag) einem 9-monatigen Barcelonaaufenthalt hinterher trauerte und den Text beisteuerte. Ihr hört PODXT, YAMAHA PSR 350, SuperWave P8 und den Gesang mangels Alternative durch ein Beta58. Ich freue mich auf Eure Kommentare und sage im Vorhinein vielen Dank dafür. Vor allem aber viel Spaß mit „Sun on my Skin“! Edit: Vielen Dank an alle die hier gevotet haben! Interessantes, z.t. polarisierendes und im Großen und Ganzen nachvollziehbares Feedback.
Autor
sfurchs
Song-Veröffentlichung
Artist
sfurchs
Kategorie
Pop
Aufrufe
210
Bewertung
6,09 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Ja gut...der Gesang ist nicht unbedingt toll und die Instrumente im Hintergrund sind ein wenig flach...aber mir gefällts. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
notebynote
Die zurückhaltenden Instrumente finde ich sehr schön. Ansonsten ist vieles gesagt worden, dem ich zustimmen kann (voc). Sehr netter break bei 2:25, Extrastern dafür.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
schrubber23
wie schon häufig geschrieben: am gesang haperts, aber der sound an sich ist seeeehr schön. das dezente erinnert mich an ub40 und das ist bei mir auch sonnenscheinmusik. hat mich gefreut den song zu hören an einem sonnigen herbstmorgen!
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
popnapp
Alles was bisher geschrieben wurde stimmt schon irgendwie. Der Gesang ist nicht die große Stärke des Stücks, ich finde ihn aber präzise und mit den Begleitstimmen zusammen sehr passend zur etwas schwebenden Gesamtatmosphäre. Tolle Gegenstimmen übrigens ab 2:26. Die Stärke sehe ich in den ausgefeilten, schwebenden Layern der Instrumente. Tolle Gitarren. Rafinierte und dezent gesetzte Synthies weit weg hinten. Und eine coole, und teilweise clever zurückgenommene Percussionspur. Das Arrangement ist klasse. Man muss sich die Nummer vielleicht ein paar mal anhören um so richtig auf den Geschmack zu kommen. Ich finde, die Dynamik wird sehr geschickt eingesetzt. Mal schnell (im Refrain), mal langsam und zurückgenommen (z.B. im tollen Solo ab 2:48 ). Sehr gekonnt und geschmackvoll inszeniert.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
malt30
also ich glaub, man muß für diesen song einfach in entsprechender Stimmung sein. Er wird auch beim mehrmals hören interessanter, weil doch viele nette Details drinstecken die erst nach und nach "auftauchen". Ich mag sowas prinzipiell gerne. Es steckt Liebe und Arbeit im Detail. Auch wenn 5 ja "potential nach oben" heißt (was fast immer so ist) find ich den Song mit momentanen Durchschnitt (5,17) unterbewertet und gebe 8 Sternchen.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
Wennto
Wenntung: (pro Kategorie maximal ++) - Komposition & Arrangement : + - Instrumentenarbeit / Sounds : ++ - Gesangspeformance : - - Sound, Mix, Mastering : + - persönlicher Geschmack : +
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
stereolli
Hallo, mir gefällt der musikalische Background, evtl. etwas melancholisch, aber dennoch auch Sommer und Sun. Was mir garnicht gefallen mag ist die belanglose Melodieführung der Vocals. Das ist definitiv die Schwäche des Songs. Auch wenn man den Song 10 mal gehört hat, so wird man sich an die Melodie des Gesangs nicht erinnern können. Schade, da dies ja eben einen Song ausmachen sollte. Gesang=Text=Aussage. Viele Grüße Stereolli
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
songfritz
Ja, könnte ein guter Song sein, wenn nicht ...vieles steht hier schon, vor allem ist der maschinelle hintergrund nicht das richtige für sonne, sand und sonnenöl ... eine ahnung einer ahnung einer situation kommt aber rüber
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
SoulFrontier
Der Song beginnt sehr viel versprechend! Leider geht es dann nicht weiter, wie im Intro versprochen. Irgendwie kommt der Song nie auf den Punkt, es wird immer drum herum gesungen. Der Refrain z.B. passt beim ersten Mal in meinen Ohren überhaupt nicht, auch tonal, später wird er ganz anders gesungen, da passt es dann etwas besser... Gesang ist an etlichen Stellen out of tune. Vor allem immer auf "again" , auch im Refrain bei "are" beißt sich für meine Ohren was. Gitarren gefallen mir, Gesang würde ich auf jeden Fall noch mal stark überarbeiten. gruß sf
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
K
Solider Song - aber kaum ist er zu Ende, so ist er auch schon wieder wech aus'm Kopp. Das Manko liegt im Gesang. Der wirkt in so ziemlich vielen Belangen Avanti Dilettanti. Nicht wirklich schmerzhaft, aber da fehlt es an Variabiltät, die hohen Passagen sind ziemlich mau gesungen, ab und an wird auch richtig stimmlich danebengehauen, auch sehr dünn das Stimmchen Wenn der Gesang nicht wäre, 7 Punkte. So gibbet nur 5.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
slideede
Sehr charmant gespielt und gesungen und ein schöner Gruß an die wärmeren Gefilde. Stilistisch nicht weit weg von z.B. Jack Johnson (der Surfer). Rythmisch auch sehr angenehm. Gesamtsound und Stimme ist mir ein wenig zu zurückhaltend. Man muß die Ohren schon aufmachen, um alles mitzukriegen - mehr Mut zum Risiko.
  • Danke
Reaktionen: sfurchs
Oben