CUT

Sunshine Street

  • Autor CUT
  • songvote_creation_date
gecko63 nannte es: Schlagerrap! ich nenne es: mal was anderes... was sagt ihr dazu??? greetz, Cut Karat
Autor
CUT
Song-Veröffentlichung
Artist
Cut Karat
Kategorie
HipHop
Aufrufe
245
Bewertung
3,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

schablizi-one
also ich sage das gleiche wie (Wellenstrom) die mische ist nicht so das Ware
W
Nicht mein Stil. Daher keine Bewertung. 1) Backing Vocals definitiv zu laut. 2) fehlende Dynamik in den Drums. 3) Die Presetsounds sind schon 100 000 Mal in anderen Songs durchgenudelt worden. :?
C
was findest du an deinem song anders? keineswegs hat das etwas mit schlager zu tun ( nicht alles schnulzige ist gleich schlager ) vielmehr empfinde ich deinen song als misslungener versuch eines kommerziellen pop songs. auffallend sofort die bätschende snare die conträr zu dieser art von musik steht. alles wirkt sehr zusammengewürfelt und nicht zusammenpassend. sollte wohl so klingen wie olli p. nur der hat bessere producer. die rhymes kommen nicht passend zum takt , was zusätlich den eindruck des durcheinanders verstärkt. ganz zu schweigen von dem wirklich misslungenem flow. die versuchten melodiösen part sind sinnlos und unschön ( schuster bleib bei deinen leisten) ein track ohne dramatik und sehnsucht, der viel kopieren möchte und damit scheitert. eigene ideen und muskgefühl sucht man hier vergebens. magere 2 punkte!
geebee
Der Sprechgesang gefällt mir in den Strophen sehr gut. Im Refrain gefallen mir die Stimmen nicht so gut. Ich hätte es lieber, wenn die starken Stimmen aus den Strophen so auch im Refrain den Ton angeben würden. Das Piano finde ich nicht so schön! Das betrifft die Melodie, und auch den Klang, der teilweise sogar leicht verstimmt wirkt. Das gesamte Arrangement ist mir zu einfach gehalten. Mach dir nichts draus, aber trotz einer in den Strophen sehr guten Rapleistung - mehr als 6 Punkte sind es für mich leider nicht, weil das Gesamtpaket nicht passt!
Z
So, jetzt hat der Download auch geklappt. Der Song ist gar nicht mal übel, aber hat für mich nicht den Flair wie Dein letzter Beitrag. Was mir gut gefällt ist die Beherrschung der Rap- Stimme. Der Text ... naja etwas schnulzig, aber Du versuchst ja anscheinend tatsächlich Schlager und Rap zu vereinen, dafür passt´s dann wieder etwas besser. Das Klavier, das Schlagzeug incl. patschender Snare, das ist alles sehr undynamisch und sehr gleichmäßig,da fehlt mir ein bißchen an Klangqualität und Dynamik, etwas Abwechslung und ein Groove, der den Gesang unterstützt und nicht einfach nebenher läuft. Der gesungene Refrain geht etwas durcheinander, die Nebenstimme/n ist/ sind zu laut, hat/ haben mehr Bässe und Tiefmitten als der Hauptgesang aber gleich viel Präsenzen und ist zu laut und etwas vom Timing und im Pitch daneben, sprich an der Stelle wird es irgendwie mulmig. Der Hauptgesang ist leider auch nicht so schön klar und offen wie beim Vorgänger- Song, irgendwie dumpfer. Ich bin am hin- und her überlegen, aber ich denke, 7 Punkte sind noch knapp vertretbar.
Oben