Olli_P

Station One

  • Autor Olli_P
  • songvote_creation_date
Der Song wurde mti Cubase 8.5 erstellt und bearbeitet,die verwendeten Plugins sind Omnisphare 2 und Komlete 11 Ultimate.
Autor
Olli_P
Song-Veröffentlichung
Artist
Olli_P
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
461
Bewertung
7,42 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Wolkenfreund
wow! drive und harmonie. wunderbar!
FalkProduzent
Die Voices wurden (fast immer) schön integriert. Machen auf jeden Fall etwas her. Ab 1:55 gefällt mir der Track besonders gut.
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
Kosaken-Kaffee
Die Drums/Snare ab 0:30 sind zu leise. Der Sound der Fidel, na ja ... Der Song ist nett anzuhören, aber irgendwie fehlt mir die Linie.
asli
Hab ich sehr gern gehört.
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
XCapt
Man merkt, dass Du viel Liebe und Emotionen in den Track reingesteckt hast.Viele verschiedene Elemente, die Du eingebaut hast. Persönlich muss ich sagen fehlt mir denoch ein sogenannter Catcher. Irgendeine besodedre melediöse Phrase, die den fliessenden Track noch einen Touch gibt. An sich aber solide Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
stonyroad
Hat mir gefallen, schwb so dahin in den Flächen. Manchmal hätt ich das gerne in meinen Songs eingebaut . Keine 3 Minuten aber für eine wärs lässig. Ohne die obligaten Female-Vox aus der Konserve
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
jet2
schöner soundtrack - passt tatsächlich gut zu den film-ideen, diie pivo da aufgezählt hat!
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
pivo7
Schön!! Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was für eine Story damit erzählt wird bzw. erzählt werden könnte. Wale auf ihren Wanderungen. Störche auf dem langen Flug nach Djibuti. Ästhetisches Fliegen mit dem Wingsuit. Ein einsamer Reiter in der Sierra Nevada. Ein Sonnenaufgang am Polarkreis. Meditation auf dem Kilimandscharo. Eine Elchgeburt in Slowmotion. Ein Jet-Flug über weite Kornfelder im mittleren Westen. Ein Hund mit hängender Zunge, der hinter einem Hasen herjagt (und ihn dann nicht kriegt :O)). Oh Mann, die Welt ist groß. Sucht Euch was aus :O)
  • Danke
Reaktionen: Turquoise und Olli_P
holgi
Wenn man runter kommen möchte ist dein Song ideal, ich mag ihn sehr.
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
Ash
Absolut schön. Der Track hätte aber noch eine Bearbeitung verdient. Also das Stück an sich ist sehr gelungen und handwerklich gibt es, soweit ich das beurteilen kann, auch nichts auszusetzen. Aber nach dem dritten anhören ist mir klar, dass die tieferen Pads (Streicher, Hörner, weiß nicht was ich da alles höre :) ) nicht so tief runter gehen, wie sie dürften und die Drums und Percussions noch stärker hätten bearbeitet werden müssen um sie präsenter zu machen. Letzteres ist aber aber Geschmackssache und je nach Zweck und Einsatz eines Soundtracks unterschiedlich zu betrachten.
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
hopoh
Ich mag ja weite transparente Pads sehr , weil es darin immer viel Platz für Bilder, Emotionen und Inspirationen gibt. Bei R.de ist da z.B. atw so ein Meister :) Auch bei deinem Projekt kommen diese gut. Auf der anderen Seite kommt es mir beim hören und analysieren so vor , das du dich nicht so recht entscheiden konntest ob es nun sphärisch-spacig ( die Pads ) oder doch eher episch-kraftvoll als soundtrack klingen soll...gut gegen Schluss ab ca. 2.20 siegt klar der sphärisch-emotionale Soundtrack :) Da hast du mich dann auch gepackt :) Gut gemacht !
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
ElectricSheep
Würde ich als Soundtrack eher als Techno, Dance einnorden
zwinker.gif
Schöne Komposition, die als Filmmusik gut funktionieren würde, oder ggf. noch als Intro oder Outro eines Albums. Als Untermalung finde ich es sehr gelungen und schön instrumentiert. Für ein Lied zum "Hören" wäre es zwar schön, aber auch gleich wieder zu schnell vergessen, weil einfach etwas fesselndes fehlt. Klanglich ist es ok, ich würde jedoch EQ in der Summe nicht stoisch vermeiden, denn es schadet hier nicht, die Höhenmitten noch etwas in den Vordergrund zu heben und dies mit einem sanften Comp fülliger werden zu lassen, ohne dabei die Dynamik zu killen. Diese finde ich, könnte nämlich auch so noch etwas markanter sein, dass z.B. die Bläser etwas mächtiger werden und gerade der Wirbel um die 1:20 etwas kräftiger wird und der Aufbau zu 1:50 usw nicht nur mit dem Becken und den zu sanften Trommeln betont wird. Mir fehlt da immer noch etwas die "epische" Auflösung. Dort darf es etwas fester zu gehen, z.B. ausdrucksstarken Paukenschlägen - wie gesagt, etwas, dass die Dynamik ausnutzt. Insgesamt aber schön und solide komponiert!
laecheln.gif
  • Danke
Reaktionen: Olli_P
Oben