Chronique
  • Autor Chronique
  • songvote_creation_date
Balladen sind eher rar in unserem Repertoire, aber hier ist mal eine davon

Komposition, Gesang, Text, Piano - Jens Wanner
Produktion, Gitarre, Bass, Keys - Dirk Brinker
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Autor
Chronique
Song-Veröffentlichung
Artist
Chronique
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
380
Bewertung
9,18 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Grandios! Diese Akkordwechsel, die Melodie dazu, groß und episch, da geht bei mir die Sonne auf.
Auf den Text achte ich normalerweise ja eher weniger. Aber hier konnte ich nicht umhin, doch ein bisschen mitzubekommen, was da aneinander gereiht wird. Das ist nicht so überzeugend, zumindest kommt es mir recht klischeereich vor. Aber was solls. Ich will in diesen Harmonien baden, toll gespielt, gesungen, arrangiert und produziert. Wer den Akkord bei 0:12 so setzt, kann kein schlechter Mensch sein. Das ist genau meine Geschmackslinie. Ich finde den Song einfach toll!
  • Danke
Reaktionen: Chronique
Zepter
Sehr modern und gefällig gemischt. Das Songwriting kommt mir bekannt vor, kann aber nicht wirklich sagen, an wen es mich am meisten erinnert. Das ist erstmal gut, fügt sich also gut in die gängige Musiklandschaft ein. Leider, und das ist die eher negative Sich, fehlt etwas das Besondere, Aussergewöhnliche. Kurz: ich finds gut und gelungen, würde mir aber doch ein paar eigenständige Ecken und Kanten für die Wiedererkennung wünschen.
  • Danke
Reaktionen: Chronique
2-PLUGGED
Die Gesangslinie ist ja sehr "Him"-mäßig. Gerade am Anfang kommt die Gesangsmelodie von "Join me to death" 1 zu 1 rüber. Das kann gut sein. Ich hab erst mal nachdenken müssen, woher ich das kenne. Produktionstechisch ist das Lied sehr gut gemsicht. Ich hätte den Gesang ein wenig leiser gestaltet, damit sie sich besser einbindet. Aber ansonsten....ein gutes Stück mit viel Abwechslung. Gute Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: Chronique
Andi Steffen
DAS ist wirklich ein schöner Song. Hier verstecken sich viele unerwartete Ecken und Kanten, die die Ballade super unterhaltsam machen.
Die Stimme ist dazu auch der Hammer. Und die Gitarre erst.... Wow.

Gegen das Scheisseistdaslaut habe ich neulich mal von einem echten Lifehack gelesen, an dem ich mich ab und zu orientiere: ich mach´ einfach bissi leiser 😌
  • Danke
Reaktionen: Chronique
Turquoise
Ich muss meine erste Bewertung revidieren. Wenn ich die Lautstärke ausblende (oder mich dran gewöhne) . . .

. . . ist das ein richtig guter Song.

Vor allem der Harmoniewechsel im Refrain bringt enorm viel Größe hinein.

Der Gesang und die Melodie gefällt mir auch. Nur der Sound der Lead-Git ist mir ein bisschen zu dumpf / komprimiert.
  • Danke
Reaktionen: Chronique
hopoh
Habt Ihr gut gemacht den Song ! :) Vor Allem die ProgRock-Anteile kommen da richtig gut...bei den ersten Takten musste ich zuerst an King Crimson`s Epitaph denken also ich meine die Atmo des Ganzen , klasse auch der Sound bis auf ein paar grelle Spitzen , aber das sind nur Erbsen...Gesamtkunstwerk: besonders wertvoll :)
  • Danke
Reaktionen: Chronique
Mike2009
Jo, wirklich ein schönes Stück Musik.
Toller Song, super gespielt und abwechslungsreich arrangiert.
Moderne Sounds und klasse gesungen.
Die von @Jet2 angemerkten Tipps können Euch in jedem Fall weiterhelfen.
  • Danke
Reaktionen: Chronique und jet2
AlecDrow
Die Hook find ich sehr geil! Den Vergleich mit Ville darfst du dir gefallen lassen.
Geiles Gitarren Solo und perfekter Einstieg in den letzten Refrain. Gefällt mir sehr gut!
Insgesamt ein richtig gutes Werk von euch!
  • Danke
Reaktionen: Chronique
jet2
der song ist absolut erstklassig.
mega gesungen, hervorragend arrangiert, toll gespielt.

was das technische betrifft, ist mir aufgefallen:
- viel zu laut produziert (-6 LUFS overall, an längeren lauten passagen -5 LUFS) - damit ist für meinen geschmack viel zu viel dynamik verschenkt. nebenbei finde ich fast 6000 digitale aussetzer, weil ein truepeak von 0 nicht eingehalten wurde - auf meinem einen laptop brezelt es nur noch...
aus der hohen lautheit folgt:
- die s-laute sind mir stellenweise viel zu aggressiv - an an anderen stellen (in der strophe) klingt es dann wieder gelispelt
- die bleche klingen grell und platt
außerdem:
- die stimme finde im kontrast zu dem sonst realtiv wet gemixten track zu trocken

allein für komposition und umsetzung hätte ich hier die volle punktzahl gegeben.
für den master ziehe ich einen punkt ab.
mein tip wäre, es hier einfach mal mit einem master von -10 LUFS zu probieren, denn lauter drehen kann der user auch für sich selbst.
noteveryonesdarling
  • noteveryonesdarling
  • 10,00 Stern(e)
Sehr schöner Song! Den Gesang finde ich teilweise etwas zu weit vorne im Mix... schmälert aber nicht das klasse Arrangement, die Dynamik und die gut gesetzten Harmonien, der Refrain geht klasse auf, erinnert mich teilweise an die Musik von Porcupine Tree. Sehr gefühlvoll gesungen und super gespielt. Respekt :)
  • Danke
Reaktionen: Chronique
misterkanister
  • misterkanister
  • 10,00 Stern(e)
Ja moin, moin!
Schönes Ding!
Die Stimme erinnert micht zum Teil an "HIM", die Gesamtstimmung auch.
Instrumental nicht, aber das ist auch gut so ;)
Klingt sehr professionell in meinen Ohren, sehr gerne gehört!
  • Danke
Reaktionen: Chronique
Zurück
Oben