Andi Steffen

Real kings will reign again

"This ain´t no Irish folk song" .... so hätte ich diesen Titel fast noch gen Ende benannt...

Eigentlich hatte ich ja vor, nach dem etwas düsteren Ausflug beim letzten Song, nun mal ein locker luftiges Stück Irische Musik zu machen und erwarb voller Vorfreude die Celtic Era II von Eduardo Tarilonte... Doch fiel mir noch die Afrika-Sammlung Kwaya in die Hände und da hatte ich einfach nochmal mehr Lust drauf.
Ich hatte mal Bock, die afrikanische Lebensart mit meinen schmalzigen Orchester-Libraries zu verfuddeln und so entstand dieses Lied, einem Volk zu Ehren, das sooo weit weg von uns ist und in dessen Herzen so viel Stolz und Zufriedenheit schlägt.

Viel Spaß beim Lauschen :)
Autor
Andi Steffen
Song-Veröffentlichung
Artist
Andi Steffen
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
604
Bewertung
8,87 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

T
  • therealelfatale
  • 10,00 Stern(e)
Der Titel hat mich als Hiphopper irgendwie angezogen. Dann doch mal was ganz anderes.Aber sehr schön. Entspannend. Meditativ fängt es an. Wird dann erhaben. Die erzählende Frau die dann einsetzt ,Wahnsinns Athmosphäre! Der Sänger der dann kommt passt auch wunderbar. Ein tolles Erlebnis ist dir da gelungen! Feier ich.
HarrySH
Afrikanische Musik hab ich auch schon öfters gehört. Sie haben irgendwas majestätisches an sich. Auch dein Song bringt dieses Gefühl gut rüber. In deren Gesang höre ich immer wieder die Weite dieses Erdteils. Schade, daß du den Gesang am Anfang nicht weiter ausgebaut hast. Gerde das macht den Unterschied zu unserer westlicher Musik aus.
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
popnapp
Neugierig vom Wort Kwaya und welches Volk du denn meinen könntest, habe ich nebenbei auf Wikipedia mal was über Nigers Verwaltungsstrukturen gelernt. Eine von 7 Regionen ist Zinder. Eine von 5 Departments von Zinder ist Magaria. Und Kwaya ist dort eine von 7 Landgemeinden. Und der Hauptort dieser Gemeinde ist das Dorf Kwaya. Und dort ein bisschen mit StreetView herumzufahren und zu lesen, dass die gerade 33 Grad bei teilweiser Bewölkung haben, ist dann genug Info, um meine Verarbeitungskapazitäten für heute auszulasten. Bei diesem Tempo wird es Jahre brauchen, um die ganze Welt zu verstehen. Noch kapiere ich gar nichts.

Was hat das mit der wunderbaren Musik zu tun? Das schaue ich morgen nach auf Wikipedia.

Für heute sei gesagt: Toller Sound und entspannt, episches Soundtrack-Feeling, das ist dein Markenzeichen. Schöne Stimmen, schöne Klang-Percussions, feine Rhythmus-Sounds und darüber die erhabene Orchestrierung mit einer wunderbaren Melodie, die bereits nach 3 Durchgängen im Ohr bleibt. Sehr gekonnt und ein schöner Mix der Kulturen, finde ich. Wäre ich Filmproduzent, würde ich jeden Monat mehrmals per PM nach deiner Telefonnummer fragen und ob du nicht mal was für dieses und jenes Projekt machen könntest. Der Sound ist einfach auf Profiniveau, würde ich sagen. Wie die Antilopen beim Lion King verbeuge ich mich innerlich vor diesem Können! Oder wie sagt man bei uns im Dorf: Hut ab! Ich wüsste gern, wie man das Kwaya formulieren würde.
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
DanielaX
Schönes Intro von einem Film! Ich würde da sofort irgendwie an den Norden (Der 13 Krieger) denken, aber dann hört man das es sich um Afrika handelt. Der männliche Gesang passt jetzt nicht so ganz, oder gefällt er nur mir nicht. Ansonsten wirklich sehr gut gemacht!, ..klingt sehr weich. 👍🏻



:)
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
Crosswise
Ein wieder mal sehr gelungenes Stück orchestraler Musik mit coolen Ambients drin. Auch ich hätte das nicht sofort mit Afrika assoziiert, aber mit einem neuen Disney-Lion King evtl. schon.

Aber ich will die Musik bewerten und da es keine Aufgabenstellung "Afrika" gab, bewerte ich nur, wie es mir gefallen hat, und das war "vorzüglich". :)
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
mjmueller
Schon schön :smil451d632849b7b: .................................................................
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
FalkProduzent
Geiler Sound! Mal was Anderes :)
Bei 0:47 klingt das wie eine aufschreckende Katze :smil451c7211b9e19:
Besonders gut find ich die Drums. Die Brass könnte noch etwas mehr Wärme vertragen. Ansonsten schöne Geschichte.
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
Audiotic
Technisch, weil klanglich, wie immer erste Sahne.
Die "Lead Melodie(n)" und Harmonien funktionieren gut, sind aus Film und Fernsehen allerdings bereits zu Genüge bekannt.
Die Vocal Einschübe klingen prima, wirken aber etwas aufgesetzt... Der Afrika Flair funktioniert wegen der sehr westlichen (Blockbuster) Harmonien und Instrumentierung finde ich nicht so gut.

Trotzdem wieder ein klasse Stück!
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
L
Einfach schön. Sich zurücklehnen und genießen. Es wirkt sehr beruhigend auf mich. Da hast du klanglich die richtigen Register gezogen. Wenn ich meine Augen schließe kann ich mich gedanklich schon in einem Nationalpark in Namibia wiederfinden. Tolle Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
notebynote
Handwerklich klasse gemacht, keine Frage. Ist nicht mein Geschmack, aber das muss es auch nicht. Schöne Dynamik und teils schöne Überraschungen wie der Break mit Drums und Male Voice.
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
Lyrium
Wieder mal ein toller Track...den ich allerdings nicht mit Afrika assoziiere :) ; aber das soll natürlich jeder für sich entscheiden.
Wie immer sehr schöne Melodien, abwechslungsreich, tolle Harmonien, tolles Arrangement.
Die ersten paar Sekunden des Tracks klingen in meinen Ohren sehr dramatisch - mir vielen sofort "ORKS" ein, die gleich um die Ecke kommen 8-) .
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
hopoh
Eine wunderbare Komposition mit feinen Sounds und Soundscapes hoere ich da...wie immer wunderbar von dir arrangiert, was mir aber diesmal auffällt, ist der Mix der zumindest bei meinen KH und heute Morgen eher etwas basslastig und "wummerig" rüberkommt. Für meine Sternchen für dich spielt das aber nicht die grosse Rolle, wollte es nur feedbäcken :)
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
pivo7
Hey Andi,

ich habe privat viel (einige meiner Verwandten sind "black people" und mein LinkedIn-Netzwerk ist voll mit "black people") oft und viel mit Afrika und mit Afrikanern zu tun! Von daher glaube ich, die afrikanische Seele ganz gut zu kennen!

Womit wir beim Punkt wären: das, was ich als typisch "afrikanisch" betrachten würde, habe ich in Deinem Song leider nicht wiedergefunden, sorry!

Wenn es einen "Erfinder" und einen originären Ursprung des "Grooves" gibt, dann ist das Afrika!!!
Afrikaner sind aus ihrer ganzen Seele heraus lebendig und überaus lustige Zeitgenossen!

ICH LIEBE AFRIKA! Ich habe nirgends soviel Treue und fröhliche, unkaputtbare Hilfsbereitschaft und Liebesfähigkeit gefunden, wie bei den Afrikanern! Sie sind von Natur aus, und spontan aus dem Bauch heraus ehrliche, anständige, zuverlässige und freundliche Menschen!

Dein Stück erinnert mich hauptsächlich an eine sentimentale, und aus weißer Sicht, eher "romantische" Nuance dieser farbenfrohen Kulturen.

Hör' Dir dazu typisch afrikanische Musik an (YT-Code "W05LPtVm5hY" oder "kZHfmgIb4mc") - sie sprüht nur so vor Rhythmusgefühl und Lebenslust ("Lust auf Leben!") und sieh' Dir typisch afrikanische Malerei an (YT-Code "4tQee2_JgUo") - sie strotzt nur so vor Farbenfreude und knalligen Motiven!

Wenn wir Weißen etwas von unseren schwarzen Verwandten lernen können, dann ist es genau DAS: Lebenslust, Rhythmus und funkelnde Farbenfreude!

Für die reine musikalisch Qualität Deines Werkes hinterlasse ich gerne 8 Punkte!

Ich würde mich aber ehrlich freuen, wenn Du Dich in Deiner Phantasie mehr von dem Afrika beeindrucken lassen würdest, das ich kenne!

Vielleicht solltest Du Dich auch ein wenig von der afrikanischen Phase von Paul Simon (Simon and Garfunkel) inspirieren lassen (YT-Code "JeO0CJqjsgU")

Ich glaube, ich hatte es schon mal bei anderer Gelegenheit anklingen lassen: die, bis auf den Bassisten, rein schwarze Combo der "Funk Brothers" , respektive "Tamla Motown" unter Berry Gordy war und bleibt mit weitem Abstand die erfolgreichste Band ALLER ZEITEN!!!

YT-Code "J3WwuW1Ebyc" und "MIxLdY8B5l0"

Sie hatte in den 60er Jahren mehr Hits, als die Beatles, Elvis, Bee Gees und die Rolling Stones ZUSAMMEN !!

DAS ist schwarze Musik!

Mit gaaaanz viel Groove!

Und by the way: Diana Ross ist für mich eine der ganz wenigen wahren Diven auf diesem Planeten! Hier mit einem ihrer größten Hits: "Chain Reaction" - übrigens von dem Chef-BeeGee "Barry Gibb". Oder "Itn438i30hk"
  • Gute Antwort
Reaktionen: Andi Steffen
jet2
ein schönes gefühlvolles, ruhiges und positives stück,
wirkt auf mich aber auch ein wie ein wehmütiger rückblick auf eine vergangene zeit.
so typisch afrikanisch finde ich die musik jetzt nicht, (kommt tatsächlich eher ein bisschen irisch rüber) aber es könnte durchaus zb. auch die musik für einen film wie zb. "jenseits von afrika" sein...
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
Mike2009
Hi Andi, das hört sich mal wieder richtig gut an. 🏅
Solch' schöne Klanggemälde zu kreieren und sich überhaupt für diesen Musikstil begeistern zu können, setzt meiner Einschätzung nach auch voraus, dass man selbst grundlegend ein ausgeglichenes Seelenleben an den Tag legen bzw. über ein solches verfügen muss. Und das noch in Verbindung "mit viel Herz". Ist jedenfalls mein Eindruck.
Mit derlei Sample-Libraries zu arbeiten ist für mich persönlich absolutes Neuland. Vermutlich (...) würde da auch mein Rechner in die Knie gehen😅
Gut gemacht!
:bigup:
  • Danke
Reaktionen: Andi Steffen
Oben