Musikarchitekt

POLARIS

Hier ist nun mein Nachfolger zu TAPE MEMORIES. :) Während dieser eher verträumt und zum Schwelgen in Erinnerungen angedacht war, war nun das Ziel, etwas Flotteres und Motivierendes zu kreieren. Der Polarstern erschien mir hierfür als Symbol bzw. Namensgeber ideal, da er spirituell für Inspiration, Orientierung und Hoffnung steht. Genau diese Stimmung wollte ich in der Musik festhalten.

x6gj4dnqbg6w_POLARIS.png_conv.jpg


Viel Spaß beim Hören und Danke im Voraus für Feedback! :)
Autor
Musikarchitekt
Song-Veröffentlichung
Artist
Musikarchitekt
Kategorie
Pop
Aufrufe
487
Bewertung
8,29 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Beyolie
Ja ganz klar 80s Vibes - ist ja seit geraumer Zeit wieder en vogue. Ist flott, keine Frage. Ein paar nette Spielereien sind auch eingebaut. Ich habe jetzt zwei Zeilen wieder gelöscht, in denen ich über den Bassynth (bzw. die Bassynths) und den Leadsynth philosophierte - aber manchmal findet man nicht die richtigen Worte - also delete. Schönes Instrumentalstück mit vertrauten 80er Klängen. Ich vermute, im Mix ginge noch was nach vorn.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
popnapp
Als Hintergrundmusik mit 80er Flair, ja da wär das was. Aber so zum konzentriert zuhören, fehlt mir ein wenig die Abwechslung in der Melodie. Es ist immer der gleiche Synthie, der das übernimmt. Das nutzt sich in meinen Ohren etwas ab. Dem Stück fehlt mir dadurch ein wenig die dynamische Linie, wo ein Motiv von mehreren Instrumenten weitergereicht und verarbeitet wird. Hier scheint es mir eher, dass ein Instrument beliebig klingende Motive aneinanderreiht. Aber vielleicht kommt es mir auch nur gerade so vor und an einem anderen Tag, wenn man beispielsweise mit dieser Musik Auto fährt, findet man es plötzlich super.
Der Sound und die Machart sind technisch jedenfalls gut, da gibts nix.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
Andi Steffen
Auch wenn sie jetzt nicht gerade spirituell für mich sind, sind diese 80er-Jahre-Drums einfach unsterblich.

Früher, vor vielen hundert Jahren, gab es mal für den Amiga den OctaMED-Tracker, bei dem man um´s Verrecken diese Synthdrums hinbekommen wollte (ich jedenfalls...), da sie einem jeden Track einfach unheimlich viel Drive verpassen.

Das hast Du hier wunderbar erreicht.
Und auch wenn ich ab und an den Eindruck hatte, dass Du hier ein paar Songideen zu einem MashUp verarbeitet hast, wirkt es abschließend doch wie ein super-angenehmer Track.

Deine Beiträge machen echt voll Lust darauf, auch mal die 80er so herrlich unverhohlen zum Leben zu erwecken :D👍
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
jet2
schließe mich den vorvotern an.
das ist einfache, recht gradlinige synthwave-musik im 80er style.
nicht ganz so mein ding, aber macht durchaus stimmung.
am "wattigen" sound könnte man sicher noch ein wenig drehen.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
wsenges
Prima Arrangement und schöne Melodielinie. Einzig die einzelnen Spuren/Instrumente könnten etwas mehr Transparenz bzw. eine klarere Positionierung im Stereospektrum bekommen.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
Teestunde
Richtig schön. Etwas zum immer wieder Hören. Anspruchslose Musik kann auch Spaß machen, besonders wenn man auf dem Zahnfleisch kriecht. Nur der wattige Sound raubt ein Sternchen.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
Crosswise
Als die Drums einsetzen, hab ich gleich Captain-Future-Vibes :) Ist so knallharter 80er-Synthkram, der auch gar nicht versucht, modern zu klingen. Ich find's irgendwie total cool. Schöne Melodie auch, die tatsächlich hängenbleibt. Das ist mir ein paar Sternchen wert, weil ich jetzt gute Laune habe :D
*********
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
Zurück
Oben