cartoffle

Out of my Skin

  • Autor cartoffle
  • songvote_creation_date
Dies ist ein Lied, das die Menschheit nicht braucht, aber als Beispiel sinnloser Beschäftigung benutzen kann. Gerade deswegen habe ich es gemacht. Dieses Werk gibt einem das Gefühl von eingeschlafenen Füßen und fahlem Geschmack im Mund. Nicht nur die Freude und das Glück macht das Leben lebenswert, sondern auch Unglück, Hässlichkeit und Verwesung. Das ist eine Erkenntnis, die schon Chris Roberts besang!
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
cartoffle
Song-Veröffentlichung
Artist
Murg Bratsch
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
1.241
Bewertung
8,79 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

stonyroad
Liba Muag, du klingst wie der cartleiste, ich würde dich schon ersuchen so wie da Muag zu klingen und nicht jemanden anderes nachzuäffen.

Abgesehen davon muss ich zugeben, dass't dein Ziel erreicht hast: Füße pennen und ein Fadlgeschmack auf den Papillen(Vermutlich Inseln im Indischen Ozean)
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
sanoor
Stark und einfallsreich arrangiert, man entdeckt ständig neue interessante Elemente, Sounds usw....Da fällt kaum auf, dass die Gesanglinie ein bisschen fade ist....Mir hat ´s gefallen.
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
mjmueller
Schon stark, für mich persönlich zwar zu verspielt, aber sehr cool :right:
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
popnapp
Wunderschöne Gitarren treffen auf wunderschöne Chöre. Wiedermal sehr geschmackvoll im Klang, hochinteressant und abwechslungsreich im Arrangement und toll gesungen. Sehr stimmungsvoll, fast wehmütig. Klasse!
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Nivek
Sehr gerne gehört !
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Aurora Ferrer
Hat was von "Peter Gabriel: Up"... Ich stimmte Ethersis zu: der Synth ist etwas zu laut. Ansonsten interessant!
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Ethersis
Ich mag diesen kratzigen Synth auch. ... vielleicht etwas laut gemischt. Nach anfänglicher Begeisterung würde ich es mir ein paar DB leiser wünschen, konkurriert er doch recht stark mit den Vocals. Auch ein interessanter Song, woebei mir dein anderer besser gefallen hat. Nichtsdestotrotz ein hohes Level!

P.S.: Chris Roberts stimme ich übrigens nicht zu. Unglück macht das Leben in keinster Weise lebenswert. Der hat davon scheinbar keine Ahnung.
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Ash
War ja schon länger nicht mehr hier. Doch Zeit hier war derart intensiv, dass ich leider nicht mit frischen Ohren und vernebeltem Blick die Songs höre, wenn da z.b. Cartoffle steht ;). Dennoch versuche ich mal eine subjektive Bewertung mit objektiver Sicht auf die musikalische Leistung. Ich finde den Song kaum eingängig, er trägt mich nicht, hebt mich hier und da an, lässt mich aber sogleich wieder fallen, ich komme nicht rein.
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
asli
Ich empfinde den Song zwar als etwas sperrig - aber er gefällt mir sehr. Höre auch YES - Chöre, Sting's "Don't stand so close to me" und jede Menge Eckleistenkartoffeln. :)
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
antares
Vom Sound & Stile her fast Post-Grunge jedoch auch mit den Voices Yes / Police (Sting) verspielter Song. Sehr schön, organische Soundgestaltung und sehr dezent abgestimmte Instrumentierung.

03:06 !

Gefällt mir und hab nix zu meckern!
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
holgi
perfekt gelungen, bin begeistert
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Kosaken-Kaffee
Prima
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Turquoise
Wieder einmal sehr atmosphärisch. Am besten gefallen mir die Stellen, an denen dieses fiese kratzig-quietschende Geräusch kommt. Da ist man schon fast bei Depeche Mode aus der Faith&Devotion und Ultra-Ära. Aber vertrackter und cartoffeliger...

Was mir an einigen Deiner Songs - auch an diesem - aufgefallen ist: der erste Ton klingt manchmal, als wäre er evtl. ein bisschen abgeschnitten, als fehlt der Anklang, das in-den-Ton-Hineingehen. Ist das ein Markenzeichen von Dir? Ansonsten würde ich es gut finden, wenn nach dem play-Drücken 0.3 bis 0.5 Sekunden bis zum ersten Ton kommen. Dass man nicht das Gefühl hat, etwas von der Musik zu verpassen.
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
jet2
in dem moment wo der gesang einsetzt, geht die sonne auf!
so wie bei chris roberts: "hab sonne im herzen"...
10 pts.
  • Danke
Reaktionen: cartoffle
Oben