tama30

Neles Piano

  • Autor tama30
  • songvote_creation_date
Neles Piano- Singleversion, wurde im Wohnzimmer aufgenommen - Gitarren, Bass, Orgel, Gesang. Ein Synthesizer (Echo Klang Synthie) und ein Subbass wurde via Absynth (Nativ Instruments) eingespielt. Das "Intro", dass in der original fassung länger ist besteht aus sounds die teilweise der Umwelt entnommen sind und wurden mit den Rodes NT5 aufgenommen. Das "Outro" besteht nach dem Ausklang der Orgel eigendlich aus einer Szene in der ein fiktiver Mann an seinen Kaffe schlürft und dabei ein Lied von Syd Barrett hört. musste ich hier leider wegen der GEMA entnehmen. Wird allerdings auf dem Original Demo bestehen bleiben, da ich es aus einer künstlerischen Perspektive sehe. Ich lege enormen Wert auf Arbeit die durch menschliche Hand entstanden ist. Samples verwende ich im Grunde keine, es sei denn Midi-Synthesizer - die dennoch selbst eingespielt sind - zählen dazu. Geräuschkulissen entnehme ich Spaziergängen oder gezielten Mikrofoneinstellungen auserhalb meines Wohnzimmers. Die Instrumente habe ich selbst eingespielt. Mit Ausnahme vom Bass, der von einem guten Freund und Musikerkollegen - Siegfried Haas - gespielt ist. Die Stimme hat meine liebe Freundin - Svenja Morbach - eingesungen. Ich habe unter anderem auch nichts gegen Zusammenarbeit anderer Musiker. Im Gegenteil würde ich es begrüßen mich Musikprojekten anzuschließen oder mein Projekt mit weiteren/anderen fortzusetzen. Viel Spass beim reinhören! ich freue mich auf kompetente Kritik :) Mit freundlichen Grüßen, Daniel Hren :) P.S. Neles Piano kommt im Intro vor, habe ich aufgrund der Langlebigkeit gekürzt.
Autor
tama30
Song-Veröffentlichung
Artist
Open Mind Frame
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
392
Bewertung
7,85 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

T
Prima!
  • Danke
Reaktionen: tama30
P
Ja also...sehr schön...nur , ja weiss auch nich` . Da müsste irgendwie Gesang rein oder noch mehr passieren...so ist es zu wenig abwechslungsreich. MfG Chris
sfurchs
Hi! Top professionell! Tolle Sounds, super gemischt, absolut geschmackvoll und feinfühlig. Mit einem Hit hat "Neles Piano" für mich nichts zu tun. In Ermangelung jeglicher Kritikpunkte hat es aber in jedem Falle alles verdient was geht, finde ich. Viele Grüße und - mehr davon!
  • Danke
Reaktionen: tama30
SoulFrontier
ich finde es ist zuerst einmal sehr schöne Musik. Da ist alles stimmig und außerdem ist das sehr gut eingespielt, aufgenommen und gemixt. Das Stück ist nicht zu lang, auch das gefällt mir. Schöne Ideen drin! Das mit dem Kaffeeschlürfen, na ja...das kennt man schon von Jethro Tull :) Es ist für mich so, wie es ist, völlig okay!
  • Danke
Reaktionen: tama30
keys
Mhm schwierig.... Ansich finde ich es rischtig gut, aber nicht als kompletter Song. Entweder es soll ein chillout Stück werden, dann isses zu kurz - oder es ist lediglich ein Intro. Persönlich würde ich mir wünschen, dass die Dame mit den uhs und ahs ab 2:43 anfängt zu singen ;) Der Sound ist klasse und die viele Handarbeit hat sich gelohnt, nur kompositorisch müsste jetzt noch was kommen.
gecko63
Ich finde es ziemlich gut. Was fehlt ist eine Auflösung. Klingt ein bisschen wie das Intro einer guten alten Pink Floyd platte, nur dass es bei denen nach 2:43 dann erst losging :D Aber die Gitarrenarbeit und das Zusammenspiel mit dem Rest ist echt klasse.
casimono
Auf mich wirkt es auch eher wie aus der Kategorie "ganz nett". In der Tat schöne sounds, und nette Figueren, und eine angehehme Atmosphäre. Aber nicht wirklich ohrenbindend. Am Ende bleibt der Eindruck, einen "Track" gehört zu haben, nicht so richtig ein "Stück". Also nur ein Stern. Das Arrangement wirkt auf mich eher nach "Looping", ein bisschen statisch. Daher wohl auch die fehlende Ohrenbindung. 1 Stern. Gesang ist okay. 1 Stern. Klang und Aufnahme find ich genau richtig, also Doppelstern.
stereolli
Hey Daniel, eine ausgewogene Soundauswahl, ich mag gern hinhören, erzeugt bei mir eine enstpannte Atmosphäre, Gitarren schön, da so schön unverändert im Sound (klingt wie direkt nebenan), wundervolle, wenn auch wenige, Vocals, gut und dezent eingesetzt. So, und nun die kompetente Aussage von mir:
  • Danke
Reaktionen: tama30
holgi
Hi, sehr schöner Song, schön gespielt, toller Klang. Leider zu kurz. :) Gruss Holgi
R
Angenehm zu hören, sehr schöne Gitarre, nicht langweilig und problemlos 7 Sterne. Kommt an Werke von Andreas Vollenweider heran. - Nur wo ist Neles Piano? Übrigens: Da sich diese Website von Homerecordlern nährt, wäre es sehr schön, wenn Uploads nicht aus bereits releasten Veröffentlichungen ohne weitere Beschreibung bestünden, sondern für uns als Zielgruppe auch informativ wären. In wie weit hast Du alle Instrumente original eingespielt, was ist gesampelt, welches Equipment hast Du benutzt... Du bist schon seit 2007 hier Mitglied; Du solltest das eigentlich verstehen. EDIT: Ich sehe, dass Du prima alle interessierenden Daten ergänzt hast. Mir gefällt, dass Du auch darauf stehst, wirklich "original" einzuspielen und möglichst Samples zu vermeiden. Allein für diese Art zu musizieren, wie Du es im "Nele"-Stück auch vorführst, gebührt Dir noch ein Bonus. Schön auch der Hinweis auf einen Deiner Kollegen und die künstlerische Intention, bzw. Einblick in die Machart des Stückes. Deshalb ein Upgrade auf 8. :)
  • Danke
Reaktionen: tama30
T
Die Gitarren gefallen mir sehr gut! Auch der Klang! Auch das Soundarrangement ist toll und "belebend" ohne zu nerven. Schöne fröhliche und abgedrehte Musik. 1.Hast Du Dir dieses Stück gerne angehört: JA 2.Hat der Text eine Aussage und ist angenehm: NEIN 3.Hat dieses Stück einen Groove oder Gefühl der dich bewegt: JA 4.Ist dieses Stück Kompositorisch interessant: JA 5.Ist der Gesang angenehm zu hören: JA 6.Ist dieses Stück ohne hörgenußtrübende Fehler: JA 7.Würdest Du Dir dieses Stück nochmals anhören: JA 8.Kommt dieses Stück in Deine TOP500 itunes Playlist fürs Auto: NEIN 9.Hat dieses Stück für Dich Vorbildfunktion: NEIN 10. Klingt der Mix und Sound annähernd professionell: JA
  • Danke
Reaktionen: tama30
Wennto
Wenntung: (pro Kategorie maximal ++) - Komposition & Arrangement : + - Instrumentenarbeit / Sounds : ++ - Gesang & Lyrics: : + - Sound, Mix, Mastering : + - persönlicher Geschmack : + Gitarrenarbeit finde ich vorzüglich. Mir gefällts "gut"!
  • Danke
Reaktionen: tama30
S
Finde ich sehr schön. Die Gitarre "dröhnt" bei mir ein wenig.
  • Danke
Reaktionen: tama30
Oben