FeldFunker

Messages From Tokyo

  • Autor FeldFunker
  • songvote_creation_date
Eher ironischer, dreckiger und verzerrter Track, der ziemlich tief in der Klischeekiste des Electroclash wühlt. Die samples sind zum einen der BBC Bericht von 1941 über den Angriff auf Pearl Harbour, dann diverses Gesülze aus Manga-Pornos, und schließlich der gute alte Godzilla.
Autor
FeldFunker
Song-Veröffentlichung
Artist
FeldFunker
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
566
Bewertung
7,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

antares
Hi, warum muss ich immer die Lautstärke runter drehen. Ich bekomme in meinen Mix nicht annäherd soviel Druck wie Du hin ... grübel? Könnte mir gut eine Party mit solcher Musik vorstellen, wobei die Höhen etwas gedämpft werden müssten. Zum Abtanzen könnt ich mich hinreissen lassen ;) Musikalisch schön schräge und minimalistisch...feine Sache! lg antares
pleitegeier
Sound verbleibt überzeugend im RADIO-Bereich - Funkstörung wird Rythmus - die Sexualisierung des Bombens und Tötens (sexual servant) wird nur kurz+grell aufgeblendet und dann der je eigenen Phantasie überlassen (die sich in den Zwischenräumen, in denen eigentlich niX passiert, gut entfalten kann) - das ganze erinnert mich an Franz Kafkas 1914er Tagebucheintrag: "Deutschland hat Russland den Krieg erklärt - nachmittags Schwimmschule". Dieses elektroGefrickel mit seinem mosaikartigen (kubistischen?) Understatement ist eigentlich härter als antiWarDeathMetal. Soundmässig ein wenig verwaschen - der noiseAnteil ist mir zu hoch - und auf zu viele Bestandteile verteilt. Geiles Teil!
Kreis
gefällt mir sehr gut.... sehr gute qualität und toll arangiert
kasimiruslav
hi, dein zeug ist normalerweise nicht so mein ding... hier find ich aber die anfangsidee, faktisch funkstörgeräusche in einen rythmus übergehen zu lassen, ganz gut... ist mir insgesamt - wie viele electrotracks - aber zu stumpf .... bei den millionen möglichkeiten die gerade softsynths heute bieten, es einfach uffta-uffta mit ein paar effekten machen zu lassen... ich weiss nicht.. ausserdem nervt mich hier das zusammenmengen von kriegs-nachrichten mit manga-pornos politisch ein bisschen.. bin da sonst nicht so, aber nur weil es was mit japan zu tun hat miteinander zu vermengen...? kasimov
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 6,00 Stern(e)
Also, schwierige Sache. Die Samples sind geschickt arrangiert, hat Flavour. Rein musikalisch kann ich damit nicht so viel anfangen, die simple, dünne Bassline nervt etwas, die Produktion passt aber, ein gewisser klanglicher Kapputtheitsgrad passt zum Track. Weiß nicht so recht, summa summarum schon recht gelungen...
Oben