S

Journey

  • Autor Safe
  • songvote_creation_date
Hallo ihr Lieben:) Ich bin wieder hier mit ,, Journey,, Dieses mal in Richtung Pop-Rock. Liebe Grüße an alle :) Vielen Dank für alle Bewertungen:) Natürlich jeder hat sein Geschmack und das ist gut so:) Für mich das wichtigste ist dass meine Lieder angenehm für die Ohren sind:) Mit der Zeit kommt auch Erfahrung:) aber Liebe und Leidenschaft für Musik bleibt immer:) @Argasos - Herzlichen Dank für Deine so tolle Bewertung, die ich überhaupt nicht erwartet habe. Danke !
Autor
Safe
Song-Veröffentlichung
Artist
Safe
Kategorie
Pop
Aufrufe
310
Bewertung
6,70 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Tolle Stimme! Samtweicher Sound, gut produziert. Das Arrangement ist etwas zu statisch, die eintönige Gitarre zu sehr im Vordergrund, hätte vielleicht etwas dezenter nach hinten können. Das Songwriting, da sind die Akkordwechsel manchmal ganz gut, manchmal etwas unverhofft, so ganz organisch ist es mit meinen Hörgewohnheiten nicht. Aber ist schon eine coole Pop-Atmosphäre, locker und leicht, die hier verbreitet wird. Und die Stimme macht es sehr wiedererkennbar.
  • Danke
Reaktionen: Safe
Beyolie
Deine (gute) Stimme ist für meinen Geschmack leider unvorteilhaft effektiert. Alles weitere wurde unten bereits geschrieben - und alle haben irgendwie etwas gefunden, dem man zustimmen kann. (Nach dem schönen Beginn wartet man irgendwie auf 'ne Hammer-Hook, aber sie kommt nicht.) Dein Ziel hast Du in jedem Fall erreicht: angenehm für die Ohren.
  • Danke
Reaktionen: Safe
SoulFrontier
Geht in die RIchtung Balkan Schlager. Handwerklich ist das Arrangement eintönig, die künstliche Akustikgitarre schrammelt da so vor sich hin. Du triffst die Töne hier und da nicht. Gesang und Geige sind zu laut gemixt. Der Text, da schweigen wir mal besser drüber. Ja, insgesamt viiiiel Potential nach oben :)
HarrySH
Poprock als Stil gut getroffen. Find´s ganz gut, die Gesangslinie ist nicht so einfach, aber auch nicht zu komplex. Einige leichte tonale Ausreißer könnt ich anmerken - zumindest in meinen Ohren. Aber für nen 3-minüter gefällts mir.
  • Danke
Reaktionen: Safe
stonyroad
Stimme gefällt mir. Eine Oktave drauf und wir hätten eine la Isla Bonita. Gitarre klingt künstlich, vermutlich ein Sample. Gefällt mir weniger. Da wäre eine echte Plastiksaitengitarre angesagt gewesen. Der Song ist nicht spektakulär, einfach in seiner Struktur, und wenig abwechslungsreich. Speziell als Akkordzähler hätte man das bemerken können, aber manchmal ist der persönliche Geschmack wie eine Augenbinde ums Ohr. Der Song schmeichtelt dem Ohr und ich könnt mir den im Urlaub am Meer vorstellen. Standhütte etc. Einfach bedeutet nicht automatisch schlecht. Ich hör einfache Sachen - wenn sie geschickt gemacht sind (CCR) - oft lieber als komplexe. Aber diesmal tu ich mich schwer. Summa Aquarium: Angenehm zum Hören definitiv, aber nicht mehr.
hopoh
Erstmal klasse Sound. Den Ohren tut es nicht weh :) Angenehm zu hören - diese folkeinflüsse sind jetzt nicht ganz meins - aber unabhängig meines eigenen Geschmacks - den der Song nicht ganz trifft - finde ich ihn gut gemacht , vielleicht hätte ein sich noch mehr abhebender Refrain dem composing und Hitpotential ganz gut getan :) Dennoch gut gemacht :)
  • Danke
Reaktionen: Safe
Argasos
Kann doch nicht wahr sein wie sich die Geschmäcker unterscheiden. Ich finds spitzenklasse und kann die Kritik der Vorvoter gar nicht nachvollziehen. In meinen Ohren einer der besten "Popsongs" der in letzter Zeit hier durch die Röhren gekrochen ist und gesanglich auch auf einem sehr hohen Niveau. Der Song ist zwar einfach gemacht, aber er ist musikalisch absolut rund, hat ne super Hook, schöne und gar nicht null acht fünfzehn Melodien, episch, klingt nach Weite und Meer. Klingt bisschen wie manche Eurovisionsnummer aus den Balkanländern (meine ich positiv). Produktion auch klasse in meinen Ohren. Erinnert mich klanglich und auch sonst an "What it is" von Dire Straits.
  • Danke
Reaktionen: Safe
L
Hmmm, die Nummer gräbt sich nicht ein. Der Gesang ist zwar bemüht, sitzt aber m.E. tonal nicht sauber an vielen Stellen. Hier und da wird zu viel gezogen. Tut auch zu viel. Text knapper halten. Ansonsten plätschert der Track einfach nur trivial vor sich hin. Arbeite(t) für sowas auch 'nen richtigen Höhepunkt aus.
Hobelhai
Nett produziert, mit lustigen Einwürfen zwischendurch. Aber der Text ist ja eher Schlager - das ist nix für mich. Und die Stimme ist durch die Effektierung zu verwaschen, am Anfang hatte ich Schwierigkeiten, die Intonation zu beurteilen. Fazit: Braucht mehr Ecken und Kanten, plätschert mehr so dahin.
helge1973
Das Video kann man sich sparen. Es ist natürlich klar, dass man kaum Kohle in der Tasche hat, um ein vernünftig aussehendes Video zu producen, aber ... dann erzählt man mit wenigen Mitteln zumindest eine Geschichte und das ... geht sogar mit ner Wackelkamera, doch so ... mit den Dias im Background ... neee, dat is nix Auch das Lied ... ist am Anfang schön zu hören, mit interessanten und nicht ausgelutschten Akkordwechseln (Gott sei Dank nicht im Popnapp-Tempo :lol:), jedoch ab der 2. Strophe wird's dann doch n lauer Karaoke Abend und alles wiederholt sich komplett und wieder einmal fehlt mir der Ausbruch, der (letzte) Mut in der Stimme, um Dir alles abzukaufen. Bitte nicht falsch verstehen: diese weiche, tiefliegende Stimme ist einfach wundervoll, allein: Du machst daraus (noch) viel zu wenig.
  • Danke
Reaktionen: Lobotomeandyou
Oben