Fabfabian

Jane is dead

  • Autor Fabfabian
  • songvote_creation_date
Die Grundidee für den Song hat lange auf der Festplatte geschlummert... nach 1 Jahr hab' ich den Song dann ausgearbeitet und versucht, die Instrumentierung möglichst minimalistisch zu halten, aber gleichzeitig möglichst viel Dynamik und Dramatik zu transportieren. An dem Halftime-Beat hab ich gefühlte 10 Jahre gebastelt. Perfekt war, dass ich Mat, meinen Lieblingssänger für den Track gewinnen konnte. Der Text stammt von einem befreundeten Texter - Bernd Harmsen. http://www.songwriter24.de
Autor
Fabfabian
Song-Veröffentlichung
Artist
Fabfabian
Kategorie
Pop
Aufrufe
206
Bewertung
8,71 Stern(e)

Song-Rezensionen

Fabe24
Schöner Song, sehr gut gemixt - kann man öfters hören. gz fabe
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
karumba
wirklich toller song & tolle gesangsperformance! die vocals verbinden sich mE nicht so recht mit dem playback & wirken etwas zu sehr 2-dimensional. aber soooo schlimm ist das nicht & mir gefällt der song so gut, dass ich eine 9 gebe.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Argasos
Sehr schön und innovativ finde ich das...höre ich mir gerne an.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Kirk_de_Kirr
Schönes arrangement!!! das mit den Drums raum wurd ja schon erwähnt...sonst find ichs echt sehr schön anzuhören!...
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
kasimiruslav
Der song ist sehr gut ... vor allem der Refrain gefällt mir ... ist nicht oberperfekt produziert...was solls gruss, karsten aka Kasimiruslav
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
C
Die gewählten Räume passen meiner Meinung nach nicht: Die Drums klingen sehr indirekt. Auch auf dem Gesang liegt so´n unschöner Badezimmer-Hall. Ansonsten find ich den Song eigentlich schon ansprechend und auch gut arrangiert.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Z
Anfangs empfinde ich den Gesang etwas grenzwertig zwischen schief und zuviel Pathos, im Bandkontext wiederum finde ich den Gesang dann passend. Der Schlagzeugeinsatz kommt sehr heftig und sehr überraschend. Dann entwickelt sich ein größtenteils guter Song mit wirklich starken Passengen, z.B. da wo der Chorgesang dazu kommt. Was mich dann noch etwas stört dass die Drums fast nur aus Raum- Signal bestehen und der Bass etwas einfallslos immer auf nur wenigen Tönen rumhackt. Außer dem Schlagzeug, das durch den großen Raumanteil natürlich ziemlich luftig ist, finde ich den Rest etwas zu undynamisch und zu eingeengt, etwas beklemmend. Etwas mehr Feingefühl und ich hätte schnell noch so 2 Pünktchen draufgelegt. Aber guter Song mit sehr viel mehr Potential, auf jeden Fall.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Oben