photona

I´M A GHOST

  • Autor photona
  • songvote_creation_date
Der Track ist wenig komprimiert und so gut wie nicht gemastert, der Sound ist aber trotzdem gut: Man muß die Anlage nur etwas lauter drehen als gewohnt und man sollte gute Boxen/Lautsprecher verwenden. Im Tempo gemäßigte, aber treibende Nummer, ein wenig "spacig", eine Spur "electro", ein bißchen "trancig"... aber hört und kritisiert selbst. @zehnvorsechs Nochmal zum Mastering: Das ist ein Mißverständnis, der Song ist fertig gemastert, obwohl ich ihn weitestgehend "naturbelassen" präsentiere. Alle Versuche, durch Summenkompression und sonstige Mastering- Griffe z.B. die Lautheit zu erhöhen oder Radiotauglichkeit einzuhauchen gingen zu sehr auf Kosten der Dynamik und der Soundcharakteristik, so daß ich letztendlich weitestgehend darauf verzichtet habe. Deswegen mein Hinweis darauf, daß man die Anlage etwas lauter drehen muß als bei typischen kommerziellen Produktionen gewohnt. Ein interessanter Artikel zu diesem Thema: http://www.nuclearsound.de/t381-dynamikschwund_loudness_war.html 08.09.2008 PS. Ich Schnellmerker habe mitbekommen, daß die bisher anhörbare Version vom Hoster last.fm automatisch auf 128kbps reduziert wurde und deshalb ziemlich gruselig klang. Jetzt ist eine klanglich wesentlich bessere 256kbps- Version an Start. Sorry
Autor
photona
Song-Veröffentlichung
Artist
photona
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
446
Bewertung
6,07 Stern(e)

Song-Rezensionen

D
Deine Rhythmus Fraktion ist ganz cool, die Effekte finde ich pers. etwas übertrieben. Gruß
Emmsen
Fetzt zu hören. Weiter so.
S
Instrumentenfreak
  • Instrumentenfreak
  • 7,00 Stern(e)
ich finds ganz cool
C
klingt ein bisschen ungewöhnlich sonst is aber eig. nichts auszusetzen
S
H
der durchgängige bass is halt nix für mich, aber ansonsten teilweise sehr interessante effekte
Wolkenfreund
Ich finde gerade die ideenreichen kleinen electro-Akzente ziemlich klasse! Dass die Spannungskurve jetzt nicht mit einem Erdbeben beginnt, drei Sekunden lang nachlässt und in der Apokalypse mündet, stört mich nicht im geringsten. Muss ja nicht immer "in die Fresse" sein. Relativ ruhig, aber abgedreht. Von mir ne gute acht.
T
Mix ist nicht so ganz ausgereift. Teilweise unangenehme Höhen dabei. handwerklich zwar insgesamt recht ordentlich umgesetzt, (soweit man das bei rein elektronischer Musik sagen kann) aber irgendwie trotzdem nicht mein Fall. Sorry.
A
Ja die Lautstärkenverhältnisse stimmen nicht so ganz. Die Effekte die da hin und wieder eingeworfen werden sind zu präsent. Die Kickdrum dazu im vergleich klingt ziemlich weit hinten im Mix. Auch ist dieser Bassynthie noch nich so perfekt. könnte satter in den Tiefen sein. Auch finde ich das Vocalsample zu wenig bearbeitet. Ein wenig Delay hätte ich mir schon erhofft. Jedoch rein von der Idee und von der Komposition find ich das gut. Die Elemente sind gut, es gibt wenig Überlappungen. Wenn du das jetz noch besser im Mix zusammenbringst, dann is das ein guter Track :)
McMarkes
Ich finde den Song an sich ziemlich gut komponiert und arrangiert. Ich finde Deine Soundideen ziemlich originell. Was mir fehlt ist salopp gesagt: "in die Fresse". :) Ich finde, diesem Song täte mehr Kompression in den Einzelinstrumenten und vielleicht auch auf der Summe gut. Man muss es ja nicht übertreiben, aber meiner Meinung nach hast Du da zu wenig gemacht. Es stimmen auch manchmal Lautstärkeverhältnisse nicht. Was mir auch nicht gefällt, ist die BD. Die könnte sich wesentlich mehr durchsetzen, mir fehlt da das Fundament, der Wumms. Trotzdem grosses Lob für die gute Soundarbeit!
S
solide. bis auf den verzerrten leadsound, der für mich zu viele höhen hat, finde ich die sounds ausgezeichnet. das stück wirkt insgesamt etwas zerstückelt, wobei ich aber die etwas angezogene handbremse durchaus angenehm finde... der phase ab ca. 3.40 mit den percussion-elementen hätte ich deutlich mehr zeit gegönnt bzw. noch weiter ausgebaut, das anschließende sehr lange outro finde ich nicht so gelungen. insgesamt überwiegen für mich aber doch die positiven aspekte, darum eine denkbar gute 8.
C
Finde den Track zu lang, dafür passiert zu wenig. Im Detail kommen ja ein paar nette Sounds zum Einsatz, aber man könnte diese Soundkreationen gezielter einsetzen und besser auf einen Spannungsbogen abstimmen. Außerdem würd ich den Synthbass nicht komplett durchlaufen lassen. Der Mix klingt meiner Meinung nach ganz gut und ausgewogen.
Z
nicht mein Fachgebiet deshalb keine Wertung. Außerdem deutest Du ja an, dass der Track noch nicht fertig gemastert is, deshalb gehört der Song erstmal eher ins Feedback anstatt ins Voting. Aber einen gewissen Spannungsbogen gibt es schon und ein paar echt abgedrehte Sounds hast Du auch drauf, sicherlich nicht übel, aber nicht meine Baustelle. Ein paar Vertreter Deiner Gattung werden sich bestimmt melden und ein ganz gutes Vote abgeben, könnte ich mir vorstellen. PS : auch ich nehme nicht am Loudness War teil, bzw. gehöre da auch lieber zu den Verlierern, als meine Musik gegen die Wand zu fahren. Aber ich habe den Text so interpretiert.
Oben