Musikarchitekt

FlyLow

  • Autor Musikarchitekt
  • songvote_creation_date
Das hier ist ein uralter Track von mir. Ist glaube ich im Januar 2014 entstanden. Dies war erst mein dritter Track, den ich komponiert habe, daher ist auch die Abmische dementsprechend mies. Kompositorisch gesehen gehört er aber immer noch zu meinen Besseren, denke ich.
Autor
Musikarchitekt
Song-Veröffentlichung
Artist
Musikarchitekt
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
263
Bewertung
3,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

chrisspeed
Im Grunde genommen gar nicht schlecht, wenn du aber schon den Song selber runter machst, sind aber schlechte Wertungen vorprogrammiert. Ich hatte zu 4-5 Sterne tendiert, aber der abrupte Schluss lässt nur einen Stern zu, weil sowas stellt man ins Feedback Forum und nicht isn Songvoting. Hier sollte es ernster zugehen, da ist so eine hingerotzter Song fehl am Platze.
Locis
Immer weitermachen. Irgendwann hat man den Dreh raus
stonyroad
2014 = uralt ? Finde die Nummer zu "perkussioniert". Wenns nur ein Teil wäre, wärs ok, aber es "klopft" sich so durch was ich halt ein wenig nervig finde. Das es dann noch irgendwann zufällig aufhört macht es nicht gerade besser. Ich hoffe nicht das dies einer deiner besseren Tracks ist und vielleicht kannst an dem Ding noch rumbasteln
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
M
Im Grunde wurde schon alles gesagt. Der Track ist Dir nicht so gut gelungen.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
helge1973
Naja, wenn die abgehackten Delays über 2 1/2 Minuten zu Deinen "besseren" Kompositionen gehören, will ich nicht wissen, wie dann die "schlechteren" Kompositionen klingen :erschreck: Das ist einfach zu wenig und zu wirr, eine Abfolge nach oben/unten gezogener Töne, fast schon so, als hätte good ol` Buggi (aka der-liebe-Buggi aka Buggi-der-liebe) die 2. Taste auf seiner Bontempi gefunden. Hier fehlt Struktur und Sinnhaftigkeit und allen voran leben: die toten Drums gehen so gar nicht. :smil47eddbd8e1ae8: Einen Pluspunkt aber geb ich Dir: der Delay-Synth klingt echt verdamt geilig! :jawohl:
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
M
Klingt so, als hättest du beim Exportieren die meisten Spuren gemutet und den Endmarker falsch gesetzt. In Anbetracht des spärlichen Beschaffenheit des Stückes reicht es beim abrupten Ende leider auch nicht für einen Aha-Effekt. Dabei fing das Teil eigentlich recht gut an. Schade!
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
E
Guter Soundtrack, der leider etwas abrupt abbricht. Könnte ich mir sehr gut als Filmmusik vorstellen, zu einer der Musik entsprechenden Handlung bzw. Bildabfolge. So für sich allein hat es die Musik schwer, sich dem Hörer zu erschließen.
  • Danke
Reaktionen: Musikarchitekt
Oben