RK79

First

  • Autor RK79
  • songvote_creation_date
Hi.
Hier etwas neues von mir, ein Lied, weiches eigentlich mein erstes überhaupt war.

Viel Spaß beim hören...
Autor
RK79
Song-Veröffentlichung
Artist
RK79
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
521
Bewertung
7,56 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

hopoh
Gefällt mir sehr gut...etwas melancholisch oder emotional ( positiv gemeint ) , Filmmusik...ein Trailer vielleicht, vielleicht auch eine Geschichte in deinem Leben, und wenn es damals dein erstes Stück war - sicher ganz viel Herzblut drin...und das hört man und berührt :)
DA4K
Beim hören hab ich gespürt das du die Musik fühlst und das ist das wichtigste um zu Komponieren, egal wie gut die Techniken sind, wenn man nix dabei fühlt dann ist es für mich keine Freude es zu hören.
Also weiter so, und versuch noch ein bisschen mehr kraft in so ein track zu investieren und Zeit, Abwechslung könnte net schaden, wie z.B ein Refrain, Synth, Basslines ...
ansonsten super!
popnapp
Eine gute Melodie sehr gekonnt in Szene gesetzt. Da passt und sitzt jede Schraube. Wenn die Melodie jetzt von einer überzeugenden Sängerin dargeboten worden wäre, würde es mich natürlich noch mehr mitnehmen. Aber so kann man noch besser die vielen Details entdecken, aus denen sich der routinierte Groove zusammensetzt. Nur am Ende stelle ich überrascht fest, dass es das schon gewesen sein soll? Keine Gegenmelodie, kein Gegenpart, kein "Refrain" Teil, keine harmonische Entwicklung. Eigentliche nur diese eine Melodie. Das Gefühl, dass da noch was fehlt, bleibt am Ende übrig.
jet2
nettes stück.
holgi
der Stony hat nicht ganz unrecht, hat wirklich ein bissel Neverending Story mit an Bord, und Robert Miles auch, gerade die Melange aus OffBeatBass und dem Tempo sowie dem Drumsound.
hinzu kommt diese verträumte Melodei, hach :)

fetzt
SilentWarrior
Gefällt mir. Es ist was es ist, ein Instrumental das auch Laune macht.
Entgegen der Meinung anderer finde ich nicht das mehr Abwechslung rein muss.
Man will ja auch mal ohne Konzentration Musik genießen, aber ich denke selbst Bach hätte es hier sehr schwer ohne denglish.
Marry50a
Könnte mehr Abwechslung drin sein. Aber gut gemacht!
stonyroad
Eine Art Synthpop ala "Neverending Story" ohne Gesang.
Bissi einfach gestrickt.
Kosaken-Kaffee
Lässt sich gut hören, aber das Ende kommt zu abrupt.
In dem Genre ist es vielleicht auch schwierig, "neu" zu klingen, so dass das Stück nicht wirklich mit Überraschungen aufwartet.
Trotzdem bewegt es sich innerhalb des Stils solide.
Oben