R

Entfernt

  • Autor rbschu
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
rbschu
Song-Veröffentlichung
Artist
rbschu
Kategorie
Independent
Aufrufe
341
Bewertung
5,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

antares
Hi, aus ATARI ST-Zeiten, ein MIDI-Leidensgenosse? Gut, 20 Jahre was ist das schon im Vergleich mit Bach / Albinioni. Die Sounds, kann mich daran erinnern, waren damals der Hammer! Ich muss gestehen, das Liedgut mehrmals hören zu müssen, das spricht für sich. bis 00:18 bekannte Art des Intro z.B. aus der TV/Filmmusik verschiedenster Genre und Zeitalter bis 00:34 rel. schwierig für mich hier ein Strophe mit oder ohne Bridge zu hören. Es werden Motive entwickelt und offen gelassen. Das Frage/Antwort-Sopel der Instrumente lässt mich aber "on air" bleiben, weil das klare Absicht ist bis 01:20 ist es mir nicht gelungen allem folgen zu können was auch ein Mangel meinerseits sein kann. Mir fehlt hier einfach die Hörerfahrung. Es kann eine Fuge sein über welche moduliert wird, nein ... ich weiss es einfach nicht Punkt(.) Ab 01:20 entwickelt sich ein Arpeggio des Basses was rel. schnell mit Pizzicato aufgenommen wird. Klingt für mich musikalisch zu technisch. Das Begleitmuster (3 Töne, z.B. GFC) stoisch und Orientierung suchend, wirkt isoliert. Ok, ich ende hier, einfach darum: was ich aus der Beschreibung gelesen hab, ist zu meinen Hörgängen ganz anders herüber gekommen. Warte bitte keine 20 Jahre, bin gespannt was in Dir steckt ;-) gruss @ntares
  • Danke
Reaktionen: rbschu
P
Da der Song schon so alt ist , lasse ich mal den Misch außen vor sowie die Auswahl der Instrumente , sondern einzig und allein die Komposition , bzw. das Ärräinschment. Aaah , da war wieder `ne Stelle die mich an "Carpenter" erinnert. Was ich mir bei dem Song nur wünschen würde , das alle Instrumente (so gegen Schluss) nochmal so richtig losbrettern , also alle gemeinsam spielen. Ein Höhepunkt sozusagen. Aber dennoch gut gemacht. Eine solide Arbeit also. :) LG Chris
T
Also ich hatte schon vor 20 Jahren oder länger Musik am Computer gemacht. Würde aber heute Niemandem mehr zumuten das zu hören. Deine Musik ist ja nicht schlecht, aber überragend ist sie auch nicht .
geebee
Das Percussion hätte ich gerne im Stereopanorama verteilt, und etwas weiter in den Hintergrund gemischt. Ist schon teilweise verblüffend, das wir solche Sounds damals tatsächlich gut fanden (fällt mir gerade so ein, als ich den Synth höre, der wohl ein french Horn sein soll?). Der Spannungsbogen kommt bei mir nicht wirklich an. Wenn die Rückung zu Mitte des Tracks einsetzt müsste eigentlich viel mehr passieren. Gruß, guido
hopoh
Warum intependent ? Ist das nicht eher Filmmusik ? Ich finde dieses Klangdesign sehr gut und angenehm zu hören. Ich könnte es mir wie gesagt als Filmmusik vorstellen. Der basslauf ist gut akzentuiert. Die Drums , der Groove ist da schwieriger. Sie arbeiten alle auf etwas hin was dann aber nicht kommt einen Übergang oder ähnliches, schaffen das aber nicht und versanden am Schluss wieder wie sie begonnen haben in der Stille ( aber wahrscheinlich war sas so gewollt ) Etwas melancholie gaben mir die key- und Synthsounds ( ich denke bei machen Sounds an Pink Floyed oder genesis ). Gleichzeitig sind da so skandinavische Jazz-rock-elemente drin. Zusammenfassend hat mir das Stück gefallen , vielleicht wirklich geeignet als Trailer für ein Hörbuch ( skandinavischer krimi ? )
  • Danke
Reaktionen: rbschu
Bassy
Ist schon intererressant, zu hören, wie du vor 20 Jahren Musik gemacht hast, denn ich habe in den 80er und 90er Jahren (wie viele andere bestimmt auch), noch alles absolut analog aufgenommen. Hatte seinen Reiz, aber vermissen tu ich es nicht. So, zu deinem Song: aufgrund deiner Beschreibung hatte ich einen wesentlich spannenderen Spannungsaufbau erwartet. Ab 1:28 kommt ein wenig Spannung auf, die aber gleich wieder abflacht. Eine Melodie bleibt bei mir nicht hängen, muss aber für dieses Genre auch nicht; es klingt wie Filmusik, aber einen Film kann ich mir dabei nicht vorstellen. Die Sounds, die du damals gewählt hast, klingen eben wie Synthis, die versuchen, echte Instrumente zu imitieren. Hattest du nicht bessere Sounds? Gerade solche Musik benötigt gute Samples, und die gab es damals schon. Ich gebe trotzdem 5 Punkte und wünsche mir, dieses Stück von dir mit modernen Mitteln neu eingespielt zu hören!
  • Danke
Reaktionen: rbschu
SoulFrontier
also ich kann es mir gut anhören und finde es interessant. Die Percussions stören mich und ergeben keinen rechten Sinn, die hätte ich einfach weg gelassen. Ich kleiner Dummer ich :) Es ist 20 Jahre alt und klingt doch in meinen Ohren recht gut. Weiß nicht was Ihr alle habt.
  • Danke
Reaktionen: rbschu
stereolli
Den Song ansich finde ich so lala. Die von dir genannte Spannung die auf und abgebaut werden soll, kommt bei mir nciht so an, wie es evtl. gewollt ist. Soundtechnisch hätte ich mir vor 20Jahren gewünscht, sowas zuhause machen zu können, auch wenn mir das alles viel zu Synthetisch klingt. Mindestens ein richtiges Instrument sollte man mit drin haben finde ich, ansonsten wirds schwer es eben nicht so nach "plastik" klingen zu lassen. Nunja, du schrobst ja, dass du etwas ganz bestimmtes damit bewirken wolltest. Leider trat dieser Effekt bei mir nicht auf. Musikalisch finde ich das Stück eher (sorry) belanglos..."musikhistorisch" (gibt es diesen Begriff?) jedoch sehr interessant, da ich mich selbst damals mit Atari ST , ja sogar mit dem Sound....(maker?) auf dem Amiga500 probiert habe und nur erahnen kann, wie aufwendig es mit der damaligen Technik gewesen sein muss, solch einen Song herzustellen. Viele Grüße Stereolli
  • Danke
Reaktionen: rbschu
T
Hallo Reinhold, kurz habe ich daran gedacht mir vor einer Bewertung zu drücken. Aber kneifen gilt nicht --> Denn wenn keiner voted - kommt keiner in die Charts :) Ich denke ich spreche für viele, dass wir Dich hier wirklich mögen und Du ein wichtiger Bestandteil dieses Forums bist! Mir hat das Stück nicht gefallen. Ich finde es ein wenig bizarr (um mal ein anderes Wort als irrlichternd zu verwenden)
  • Danke
Reaktionen: rbschu
Wennto
Na dann lass ich mal den Misch aus der Bewertung raus. Ich find die Soundauswahl durchaus passend, auch gemessen am Heute. Ich mags! Das einzige was meinen Hörgenuss stört sind die schon angesprochenen Drums. Da läuft einiges aus dem Ruder bzw. wirken wie schon angemerkt "unglücklich". Percussions find ich vollkommen okay. Wie soll man solchen einen 20 Jahre alten Track nun bewerten. Ich bin mir auch nach dem 2ten Hören nicht sicher oder der wahnsinnig durchdacht ob einfach nur gut improvisiert rüberkommt. Keine Ahnung ;-) Freu mich auf was Neues von Dir!
  • Danke
Reaktionen: rbschu
KascheK
Spannungsauf- und abbau, da stimme ich Stony zu, sind etwas schiefgegangen hier, hättest lieber einen Kreis bauen sollen sozusagen; also am Ende noch mal aufdrehen. Es fehlt auch ne Stimme, hmmm.... ruf doch mal Kate Bush an!
  • Danke
Reaktionen: rbschu
stonyroad
HEy - fängt an wie ein Ritterfilmwird dann Tierdoku ala "Paradiese der Tiere" und verliert sich gegen Ende. ICh find das Ding nicht übel und da mein Gehör sowieso das Rauschen rausfiltert stört mich so was auch nicht. Drums ein wenig hölzern oder steif programmiert (aber ich könnts auch nicht besser), schöne Synth Klänge.
  • Danke
Reaktionen: rbschu
K
Meine Fresse! Soooooo viel Text für ein relativ schmales Instrumental von 2:25. Die Soundauswahl, nun ja, schieben wir es mal auf die unausgereifte Technik von anno dazumal, ist sozusagen ebenso unspektakulär wie suboptimal. Das Drumming, die Percussion... das wirkt zu einem großen Teil unglücklich eingeklöppelt. Da ist für mich nicht alles nachvollziehbar, gerade was Bassdrum, E-Snare und Becken anbelangt. Mit der "irrlichternden Musik" triffst Du es mit dem Stück aus meiner Sicht auch. Einiges, was sich da in der Komposition tut, ist nicht gänzlich uninteressant, einige Elemente haben da durchaus ihren Reiz, mir fehlt da aber die Stringenz, es wirkt irgendwie zu diffus und desorientiert in weiten Teilen. Halbgar irgendwie.
  • Danke
Reaktionen: rbschu
MelvinWish
Uiiii mein lieber Reinhold, da ist der Song um ehe man die Beschreibung gelesen hat ;-) Aber man der Song baut echt einen Spannung auf in sich schon cool, also wenn Ruffus Beck oder Ben Becker da noch einen Text drüber sprechen würden sicha ein Hammer. Aber da Du die beiden noch nicht auf Deiner Seite hast gebe ich mal 7 Points, denn ich denke klingt schon sehr durchdacht das Ganze. Gruss Todd...
  • Danke
Reaktionen: rbschu
Oben