EineGuteFrage

Du sagst zu mir du liebst mich

  • Autor EineGuteFrage
  • songvote_creation_date
Hallo liebes Forum, hier ein Song der nun eine Zeit auf meiner Festplatte liegt. Der Song wurde von meinem besten kumpel komponiert und selbst geschrieben. Ich habe es mit seinem einverständnis hochgeladen um es euch nicht vorzuenthalten! Bald kommen weiter Songs die er dann komplett bei mir mit neuer Technik und besserer Soundqualität aufnimmt. Es wird nie langweilig, solange man eine entwicklung und steigerung von mal zu mal sieht und vorallem hört.
Autor
EineGuteFrage
Song-Veröffentlichung
Artist
EineGuteFrage
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
361
Bewertung
5,56 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

berwag
Hmm, so Mucke mag ich schon nicht, wenn sie von Profis performt wird. Aber ich denke, dass es da draußen einen Riesen-Markt für so einen Song gibt, wenn man ihn vernünftig produziert.
Soundkraft
Zuerst mal: ENDLICH mal jemand der sich traut so richtig aus sich rauszugehen...das vermisse ich hier oft...höchstens mal der Dodo_I der richtig abgeht, ohne Rücksicht auf Verluste...der Rest scheut grösstenteils das Risiko. (sorry, wenn ich jetzt jemand vergessen hab). Ja, ist manchmal etwas übertrieben...aber das kann man besser korrigieren, als umgekehrt. Vllt wirkt es auch nur so, weil der Rest nicht wirklich mitzieht. Leider wurde der Rest der Band wohl auch mit dem Mikro des Sängers aufgenommen :D Sehr schade. Ich kann mir nicht wirklich ein Bild machen bezüglich Instrumentierung oder Arrangement. Bleibt halt durch den schlechten Mix alles zu sehr im Dunkel. Bezüglich Text bin ich unempfindlich...wenn er gut ist hör ich hin....wenn nicht hör ich wohl auch....aber nicht wirklich hin...ist halt hier auch an mir vorbeigegangen ohne viel zu hinterlassen. Gibt aber sicher tausende Schlager mit weniger sinnvollen Texten :D Joah..also allein aufgrund des Gesangs gibts von mir 5 Punkte...und leider keinen für den Rest, weil nicht wirklich zu beurteilen für mich in der Verfassung.
  • Danke
Reaktionen: EineGuteFrage
R
Jo, das wird was. Bei dem Gesangstalent würde mich alles andere wundern. Die Kritikpunkte der Vorvoter darf ich nicht nur unterstreichen, sondern muss noch einen draufsetzen. Für mich sind Aufnahme / Arrangement / Instrumentierung / Mix / Master völlig indiskutabel. Das wäre ein Paradebeispiel dafür gewesen, vor dem Voting zunächst einige Hinweise aus dieser Runde hier einzusammeln. Aber Ihr habt die Kritikpunkte erkannt, und ich freue mich darauf, wie Ihr die Tipps mit umsetzt.
popnapp
Der Gesang ist grandios, vielleicht auch für meinen Geschmack hier und da ein bisschen too much, aber jedenfalls hat der Sänger diese Register voll drauf. Hut ab! Die Produktion ist natürlich noch sehr ausbaufähig. Da freue ich mich auf die angesprochene Entwicklung und Steigerung. Finde ich auch spannend, die Leute sich hier manchmal richtig entwickeln zu sehen. Von Langeweile keine Spur. Auf eine Entwicklung hoffe ich auch beim Texten. Den Text finde ich nicht so richtig gut. Die Musik ist klasse gemacht. Schöne Melodie, coole Akkorde. Der Refrain passt nicht so richtig, der Text wirkt da auf mich einfach nur sperrig und voll von Klischees. Mein Fazit: Musik und Sänger sind Extraklasse. Text und Produktion könnten noch ein paar Kilometer nachziehn. Das wird was!
  • Danke
Reaktionen: EineGuteFrage
hopoh
Bei diesem Stück find ich es schade , das der Sound und Mix nicht 100%tig ausproduziert ist. Teilweise richtig gut , auch gut gesungen, teilweise auch etwas übermotiviert, aber Potential ist da , sogar sehr viel , es blitzt da teilweise durch , durch die Komposition und den suboptimalen Sound.
L
Mahlzeit! Im Mix gibt es einige Baustellen. (Z.B. der dosige Pianosound) Die Komposition ist m.E. nicht der Brüller. Die meiste "Bewegung" geht vom Sänger aus, aber der übertreibt es dann auch gewaltig mit Herzschmerz-Pathos. Manchmal ist weniger mehr. So'ne Jammerarie ist wirklich nicht Jedermanns Sache. Man trifft sich hier punktemäßig in der Mitte. Potential ist da, aber auch 'ne Menge Luft nach oben in vielerlei Hinsicht (Komposition, Mix, Gesangsperformance)
  • Danke
Reaktionen: helge1973
helge1973
Eieieiei, der ansich gute Sänger wirkt hier ZU übermotiviert, erinnert an auch an sich gute Schauspieler, die hin und wieder an "Overacting" leiden. Hier wäre mehr larmoyantes Gejammer WENIGER gewesen: der Gesang ist von vorne bis hinten ständig unruhig, was sich dann die ganzen 4 Minuten dann über zieht. Mir wäre es lieber gewesen, wenn ich weniger Geschreie hören würde, dafür mehr echtes Gefühl und nicht dieses künstliche in-sich-hinein-Steigern. Ich glaube aber, dass - wenn der Sänger sich unter Kontrolle hat - wir mit einem verdammt guten nexten Song rechnen können. Die Komposition haut einen - samt dem Gittensolo - auch nicht vom Hocker: ist ne Allerweltskompo. Ein guter Anfang ist das alles aber auf jeden Fall. Steckt viel Potential drin :jawohl:
  • Danke
Reaktionen: Lobotomeandyou
montybunker
Mmh... Ehrlich nicht so meine Tasse Tee. Aber extrem mutig so den Gesang zu machen. Daher gebe ich sechs "gutes Stück" Sterne. Eine echte Hook fehlt mir und ich habe keine Xavier-eske Gänsehaut... Plätschert, obwohl es ja richtig kribbeln soll... Sorry.
stonyroad
Stimme gut, ist aber nicht optimal im Mix untergebracht. Drums(besonders ) und später Gitte wirken als ob sie hinter der Bühne" stehen würden. Dagegen ists Piano seht präsent obwohl auch irgendwie "beschnitten" . Ich bin kein Experte für Mix aber hier fällts extrem auf. Komposition: Nicht übel, aber nicht unbedingt großartig sodass ich sagen könnte vergiss den Mix weil der Song spitzenmäßig ist.
Oben