Robertl

Close Your Eyes

  • Autor Robertl
  • songvote_creation_date
Der Song ist Teil unseres Demotapes und wurde in Eigenregie aufgenommen. Er wird Teil unseres, Ende September erscheinendes, Debutalbums sein. Ich bitte euch um Anregungen, Kritik, Huldigungen, etc... Vielen Dank schonmal.
Autor
Robertl
Song-Veröffentlichung
Artist
Robertl
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
395
Bewertung
6,91 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

cartoffle
Gefällt mir von den Instrumenten…Der Gesang ist ein bisschen verloren durch den Mix
  • Danke
Reaktionen: Robertl
Marry50a
Sehr eigenwilliger Song! Gefiel uns trotzdem auf Anhieb! Auch wegen des Gesangs. Das muss man erst mal hinkriegen. Uns stört es nicht, dass der Bass im Vordergrund steht. Im Gegenteil! Wir sehen den Mix eher als persönliche Ausdrucksweise, die hier wohl so gewollt war?? Gerne mehr davon!
  • Danke
Reaktionen: Robertl
holgi
Hi, immer wieder schön in der Rockmusik ambitionierte Musiker zu entdecken, mir gefällt eure raue und erdige Herangehensweise, gerade der Sound unterstreicht dies sehr deutlich. Denke ich an späte Kyuss, die ich hier nicht zum Vergleich heran ziehen möchte, ist deren dumpfer Sound klares Stilmittel. Bis auf einige wenige Dinge in deinem/euren Mix, bin ich zufrieden mit dem was ich höre. Handwerklich ist dies hier super, ehrlicher geradliniger Rock, live bestimmt ne Bank :) Ich mag sehr diese Proberaum-Feeling-Mixe, bei dir/euch ist es diese Richtung, sehr gut. Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: Robertl
popnapp
So richtig überzeugend finde ich die Nummer nicht. Gesang ist cool, die Melodie hat was, das Songwriting ist solide. Der sehr selbstbewusste Bass hat auch was, ist irgendwie cool, den so im Vordergrund zu haben. Aber mich stören da einige Töne. Z.B. bei 0:46 dieser eine chromatische Ton des Bass beisst sich mit der Melodie, danach spielt die Gitarre diesen "falschen" Akkord auch mit. Ich finde das passt nicht. Auch bei 1:42 spielt der Bass in meinen Ohren was schiefes. Vom Mixen weiss ich nicht viel, aber auch mir kommt das noch etwas unausgeglichen vor. Gesang wird übertönt, Drums werden übertönt, Bass ist prägnant gespielt aber viel zu laut und zu dröhnend. Fazit: Ansatz ist ganz gut. Aber mit mehr Klarheit im Mix und sauberer gespielt fände ich es noch besser. Und dann würde ich vermutlich anfangen, mir mehr Backgroundvocals und mehr Originalität im Songwriting zu wünschen. Man ist eben doch sehr verwöhnt heutzutage.
  • Danke
Reaktionen: Robertl
hopoh
Gutes Teil. Das Stück an sich und seine Zutaten gefällt mir ganz gut. Schöne Stimme und gut gesungen , geiler Bassgroove im Zusammenspiel mit den Drums, Drum-timing nicht ganz tight ist nat auch schwierig bei dem Nachgezogenen , sehr schöne Melodie im Refrain , die Art der Musik, die Voice, Guitars Arrangement etc erinnern mich an die Band Evanescense die vor ein paar Jahren den Hit "Bring me to life " hatten... Zusammenfassend guter Song und gut gespielt , den Mix und Sound würde ich aber nochmal nachtunen ( Lautstärkenverhältnisse, Doppelungen etc. wie schon von meinen Vorvotern beschrieben) .
  • Danke
Reaktionen: Robertl
Klauski
Gute Stimme, Gitarre beim Gesangsteil zu stark verzerrt schönes Solo
  • Danke
Reaktionen: Robertl
maxton
Der Song klingt etwas dumpf. Wenn das so gewollt ist, würde ich den Gitarren trotzdem etwas mehr mitten geben, um sich von den Dominierenden Bass etwas abzuheben. Drummsound, Gesang, Gitarrensolo, gefällt mir sehr gut. Ein Timingproblem bei Minute 4:20. das fällt etwas auf weil es gleich nach der kurzen Pause ist. Toller Song.
  • Danke
Reaktionen: Robertl
TGud
Klingt dumpf. Gesang wird von dem Bass und den Gits übergebügelt. Ich empfinde es in den Kellerfrequenzen als sehr mumpfig. Da geht mehr. Wenn es Euch um Feedback geht, warum dann nicht das Feedbackforum?
  • Danke
Reaktionen: Robertl
stonyroad
Vox der Dame gut klingen aber wie wenn sich die Gute hinter Git und Basamp verstecken würde. Da muß de Gitarrist doch zurückstecken - so gut er auch ist. Huldigung: Schöne Stimme, in diesem "wilden" Genre eine Seltenheit Kritik- MIx:Stimme wird von sehr zurückgedränt wenns laute wird bei den Instrumenten. Anmerkung: Du hast hier noch nie für andere Songs gevoted. Bitte ändere das und bewerte auch die Songs von anderen Usern. Der Grund: Immer mehr Leute stellen zwar Songs ein, geben aber selbst keine Votes ab. Songs haben aber erst ab 7 Votes eine Chance in die Charts zu kommen. Wir hatten im letzten Monat nur 13 Song in den Charts - das ist ziemlich schwach. Wenns weiterhin so sinkt wirds irgendwann keine Chartshow mehr geben. Wenn jeder nur ein paar Votes mehr abgibt bleibt sie aber ein Teil von Recording.de. Das sollte es wohl wert sein ! lg Anregungen: auch noch so virtuose Gitarren sollten ledigliich ihren Momente haben aber dnn Platz machen. Song ist gut.
  • Danke
Reaktionen: Robertl und AlecDrow
AlecDrow
Der Mix hat Garagenband-Charakter. Klingt mumpfig. Kann das sein, dass ab und an das Timing des Drummers nicht ganz passt? Die Vocals kommen nicht so recht durch den Rest. Die Lautstärke-Verhältnisse sind auch noch eine Baustelle. Das wäre eher was für´s Feedback-Forum gewesen. Wenn ich jetzt mal über all das hinweg sehe, finde ich das Teil sehr cool. Richtig ausgearbeitet mit doppelten Vox in der Hook etc. könnte das eine Art Skunk Anansie Nummer werden. Dranbleiben!
  • Danke
Reaktionen: Robertl
TheButcher
Intro bis 0:32 - Gitten zu laut, drums zu leise? Euren bassisten find ich super, hat auch nen geilen sound. Ich weiß nicht, ob der Mix so passt, aber da kommt bestimmt noch besseres Feedback. Klingt nach Tool, hier und da - find ich super. Die Lautstärkeverhältnisse sind glaub nicht optimal - manchmal wird die Vox zu leise, bleibt hinter den Gitarren. Aber insgesamt ist das schon so die Art von Metal sound, die ich gern höre. Die Lady singt schön (könnte hier und da noch etwas etwas kraftvoller sein) Das Melodie Thema is auch voll mein Ding - Gitarren auch toll. Mix scheppert halt schon sehr - wenn man volume aufdreht. Aber auf jeden Fall ein toller song
  • Danke
Reaktionen: Robertl
Oben