Information ausblenden

Thor App - Reasons Flagschiff-Synthi jetzt auch fürs iPad

Mächtiger Synthesizer für iOS


Propellerhead kam soeben mit der Neuigkeit raus, dass ihr mächtiger Reason-Synthesizer Thor ab sofort auch für das iPad erhältlich ist. Die Portierung des Synthesizer-Flagschiffs sieht extrem vielversprechend aus. Thor von Propellerhead ist ein Polysonic-Synthesizer, dessen Oberfläche in den drei Kategorien Keyboard, Knobs und Routing unterteilt ist. Bereits ab Werk erwarten den Klangtüftler mehr als 1000 Sound-Patches. Zur besseren Einbettung in das iPad-Studio wurde die Audiobus-Unterstützung bereits integriert. Die Klangerzeugung übernehmen drei Oszillator-Slots, die pro Slot ganze sechs Oszillator-Typen anbieten. Hierunter zählen subtraktive Synthese, Frequenzmodulation, Wavetable und weitere. Anschließend kann das Signal von den drei Filter-Modulen bearbeitet werden. Insgesamt vier Filter-Typen pro Slot stehen zur Auswahl (Low Pass Ladder, State Variable, Comb und Formant). Etliche Modulationsmöglichkeiten, Hüllkurven und LFOs sind selbstverständlich auch mit dabei. Das virtuelle Touch-Keyboard unterstützt nicht nur Aftertouch und Strumming, sondern kann auch auf unterschiedliche Skalen eingegrenzt werden. Besonders vorteilhaft erweist sich die Möglichkeit, erzeugte Sound-Patches zwischen der Thor-App und dem Thor aus Reason auszutauschen. Somit können unterwegs die Klänge programmiert und anschließend in der Desktop-Umgebung weiterverarbeitet werden. Die App Thor von Propellerhead kann ab sofort im Appstore für 13,99 Euro geladen werden.

    1. KMDR 24.06.13
      Ja, ein VSTi-Paket von Propellerhead wäre schon ganz nett. Entweder liegt's an dem alten Gerücht mit dem Steinberg-Streit über VSTi-Lizenzen, oder sie sehen einfach nicht ein, weswegen die Leute mit anderen DAWs arbeiten sollten. Ich glaube jedenfalls nicht, dass es in nächster Zukunft Propellerhead-PlugIns für andere Programme geben wird ...
    2. kenfjohnnydee 21.06.13
      Hmmm, ja. Ich wünschte mir auch sämtliche Reason Synths in 'nem VSTI-Komplettpaket. Ressourcenschonend und - für meinen Geschmack - gut klingend.
    3. AlecDrow 20.06.13
      Thor in allen Ehren, aber irgendwie geht das Musizieren auf einem iPad überhaupt nicht an mich..
    4. KMDR 20.06.13
      Nice.
    5. WaldebeatZ 20.06.13
      eine vst version wäre nett ....