Information ausblenden

Native Instruments präsentiert die nächste Maschine-Generation

Soft- und Hardware-Updates für das Groove-Production-Tool


Ab dem 1. Oktober werden die beiden Groove-Produktionssysteme Maschine und Maschine Mikro von Native Instruments mit einem umfassenden Hard- und Softwareupdate ausgeliefert. Neben mehrfarbigen Kits zur persönlichen Umgestaltung wird auch ein dedizierte Ständer in den Handel gehen. Die neue Maschine Hardware ist jetzt in weiß und schwarz erhältlich und verfügt über neue, mehrfarbige Pads, die noch mehr visuelle Orientierung bieten und deren Anschlagsempfindlichkeit weiter verfeinert wurde. Zudem ermöglichen die weiter entwickelten Displays einen größeren Sichtwinkel für mehr Übersichtlichkeit, während die Oberfläche mit einem Master Push-Encoder und neun Click-Buttons versehen ist. Das in Kürze erscheinende, kostenlose Maschine 1.8 Software-Update führt ein neues Color-Coding-System ein, mithilfe dessen Sounds, Groups, Patterns und Projekte bestimmten Farbschemen zugeordnet werden können, die den Farben der Hardware-Pads und -Buttons entsprechen und somit unmittelbares visuelles Feedback und einen optimierten Workflow ermöglichen. Zudem soll die neue Software mit Offline-Timestretching- und Pitch-Shifting-Möglichkeiten sowie dem Mixing-Effekt Transient Master ausgestattet sein.
[​IMG]
Zahlreiche Workflow-Verbesserungen wie Host Transport Control, Browser Sample Preview Mode, Auto-Write Pinning und mehr inklusive einer Vielzahl an neuen Hardware-Shortcuts ermöglichen eine schnellere und noch intuitivere Bedienung der Software via der Maschine Hardware, heißt es in der Pressemitteilung von Native Instruments. Eine weitere signifikante Ergänzung zum Maschine-1.8-Update stellt die Aufnahme von NI's beliebtem Synthesizer Massive dar. Mit der enthaltenen Vollversion des Synthesizers wird die Maschine Library um 1,300 zusätzliche Sounds ergänzt. Massive steht nach erfolgter Software-Registrierung zum Download bereit. Die kompaktere Hardware-Version Maschine Mikro wird an dem ersten Oktober auch in einer schwarzen und weißen Version erhältlich sein und kommt mit denselben Hardware-Verbesserungen wie Maschine, namentlich verfeinerte Anschlagsempfindlichkeit, mehrfarbige Pads und Click-Buttons. Maschine Mikro basiert zudem auf der gleichen Software wie Maschine, sodass Maschine Mikro Besitzer gleichwohl Massive erhalten als auch von Neuerungen wie Color-Coding, neuen Effekten und allen Workflow-Verbesserungen profitieren. Die neue Maschine-Generation wird außerdem mit optionalem Zubehör ergänzt, das Maschine-Nutzern ermöglicht, ihre Hardware anhand einer Auswahl an Custom-Kits anzupassen und austauschbare Faceplates und Knöpfe in fünf Farbschemen bietet. Alle Custom Kits sind ausschließlich kompatibel mit Maschine und lassen Maschine nicht auf Maschine Mikro anwenden.
[​IMG]
Darüber hinaus soll der neue Maschine Stand einen optimierten Sichtwinkel und verbesserte Produktions-Ergonomie gewährleisten. Entwickelt sowohl für den Gebrauch im Studio als auch auf der Bühne, ist der Ständer aus einer robusten und schwarz eloxierten Aluminium-Konstruktion gefertigt und verspricht optimalen Halt auf unterschiedlichen Oberflächen. Auf der Bühne erweist sich der ebenfalls enthaltene Montageadapter als besonders hilfreich und verbindet Maschine mit Standard-Snaredrum-Ständern für eine nahtlose Integration in Drum-Setups. Der Maschine Stand ist sowohl mit der neuen schwarzen und weißen MK2 Hardware kompatibel als auch mit der ersten Maschine Generation, jedoch nicht mit Maschine Mikro. Die neue Maschine-Generation inklusive des Zubehörs wird ab dem ersten Oktober zu den folgenden Preisen erhältlich sein: Maschine 599 Euro
Maschine Mikro 349 Euro
Maschine Custom Kits 69 Euro
Maschine Stand 69 Euro Native Instruments nimmt jedoch schon Vorbestellungen der genannten Produkte entgegen.

    1. 1210mk2 09.09.12
      Der Typ ist schon der Hammer .... Sehr geil!
    2. hazz 02.09.12
      Gute Sache. Vor allem die Massive Geschichte