Magazin

Der Bereich Magazin ist das Herzstück der Community. Hier befinden sich qualitativ hochwertige News, Testberichte, Interviews und Workshops für Musik-Macher. Von Studioberichten und Neuheiten der Branche über Equipment-News, Tests und DIY-Reviews werden hier viele Themen redaktionell vorgestellt oder eigenständig aus der Community angesprochen und diskutiert. Video-Workshops und eine Radioshow, für audiophile Musikschaffende....


Ein Oszillator erzeugt mathematisch berechnete Kurven. Wie sie aussehen, welche Formeln ihnen zugrunde liegen und was Harmonische sind - Birdseed Music lüftet das Geheimnis. "Harmonische" = "Obertöne" = "Teiltöne". Sie bezeichnen Schwingungen, deren Frequenz überhalb der Grundfrequenz des Klanges liegt. Sie bestimmen die Klangcharakteristik des Tons, ob er dumpf oder hell, spitz oder rund klingt. Die mathematische Formel für Rechteck-Schwingungen lautet: f(t) = sin(t) + 1/3 sin(3t) + 1/5 sin...
"Ein Hardware-Synthesizer läßt sich in einer gefälligen Umgebung plazieren, schön ausleuchten und fotografieren. Ein Software-Synthesizer widersetzt sich solchen Versuchen beharrlich, und die Screenshots, die sich von seiner Bedienoberfläche abbilden lassen, haben nicht das "Gesicht" und das Identifikationspotential eines schön gestalteten Gehäuses" (Quelle: KEYS Sonderheft Musikproduktion 7/98, S. 82) Woher kommt die Skepsis? Man hat das Idealbild einer sündhaft teuren Workstation im...
Artikel von info@birdseed.de[/EMAIL]]Birdseed Music. Ob nun als Software oder als Hardware, analog oder digital - Synthesizer arbeiten nach einem festgelegten mathematischen Prinzip. Wenn man es nicht kennt, verkommt das Arbeiten mit ihnen zu einem ziellosen Knöpfchendrehen. Doch hinter einem abstrakten Prinzip verbergen sich faszinierende Klänge. aus Formeln wird Klang Anstatt Samples wiederzugeben, erzeugt ein Synthesizer seine Klänge aus mathematisch berechneten Wellenformen, die nach...
Laptops werden schon seit vielen Jahren auf dem Markt angeboten. Bisher waren sie für die Musikproduktion nicht geeignet. Sie waren zu teuer und zu langsam. Doch der technische Fortschritt hat die Notebooks zu flexiblen, leistungsfähigen und vollwertigen PCs reifen lassen. Nun hat auch die Musikszene die kleiner Helfer für sich entdeckt. Mit dieser FAQ möchte homerecording.de alle wichtigen Fragen beantworten und Kaufhilfe bieten. Kann ich mit einem Laptop Musik machen? Ja, man kann. Es...
Für viele Musiker, die mit dem PC produzieren wollen, stellt sich die Frage, wieviel Geld sie für eine Soundkarte ausgeben wollen. Homerecording.de hat sich mit dem Thema "Multimedia vs. Profi" einmal genauer beschäftigt. Heute, im Jahre 2002, ist die Karte wohl nicht mehr "up to date". Viele Mainboards besitzen gar nicht mehr den veralteten ISA-Steckplatz, die Treiber sind 1997 zum letzten Mal aktualisiert worden, und klanglich ist der 8(16)Bit "Rauschgenerator" in keinster Weise mit...
Schaut man sich die Entwicklung der Soundkarten-Marktes an, muß man respektvoll feststellen, daß sich seit Adlib, Soundblaster & Co. eine Menge getan hat. Hinter unscheinbaren Silikon-Klötzchen versteckt sich hier und da Rechenpower pur. von digital zu analog In jeder Soundkarte steckt immer ein D/A-Wandler zur Wiedergabe, der die Digitalen Signale aus dem Computer in Analoge Signale umwandelt, mit denen die angeschlossene Abhöre etwas anfangen kann. Dabei kann viel falsch gemacht werden: Es...
Die Hardware-Konfiguration ist natürlich immer abhängig von der Arbeitsweise und der eingesetzten Software. Aber gewisse Vorraussetzungen gibt es schon. Hier sind sie kurz aufgelistet. Pentium-I Mit einen Pentium-I bei einer Taktfrequenz von 166 Mhz und MMX (Multimedia Extension) sind die meisten Audio-Programme schon lauffähig. Kleinere Rechenoperationen wie z.B. die Wiedergabe von MIDI Daten sind möglich. Auch die Audiowiedergabe funktioniert bereits, ist aber im Regelfall auf vier...
Soundadvice: Tipps & Tricks zur Aufnahme von Instrumenten. Artikel-Serie von info@birdseed.de[/EMAIL]]Birdseed Music. Bitte allgemeine Hinweise zu dieser Serie beachten! Im Gegensatz zum akustischen Bass werden die Saiten beim E-Bass durch sog. Pickups (Tonabnehmer) statt durch Mikros abgenommen. Es empfiehlt sich, die Tonabnehmer so einstellen, daß alle Saiten gleichmäßig laut übertragen werden. Dazu gibt es bei den Pickups oben und unten jeweils Schrauben, mit denen man den Abstand zu den...
Soundadvice: Tipps & Tricks zur Aufnahme von Instrumenten. Artikel-Serie von info@birdseed.de[/EMAIL]]Birdseed Music. Bitte allgemeine Hinweise zu dieser Serie beachten! Verwendet man beim akustischen Bass keinen Tonabnehmer, kommt es hier ganz alleine auf die richtige Wahl des Mikros und auf die Ausrichtung am Instrument an. Für eine Studioaufnahme empfiehlt es sich, neue Saiten zu verwenden... empfohlene Mikrofone U-87, KM-89, U-47 (bright), C-414, C-451 (mellow). Wenn möglich sollte man...
Äußerlich ähnelt der Schallloch-Preamp dem L.R.Baggs Anthem System, doch im Inneren befindet sich die neuste Technologie des SESSION DI Preamps. Das Geheimnis ist die Kompressor/EQ Schaltung, welche den klassischen Piezo-Sound wesentlich natürlicher und wärmer erklingen lässt. So kann man laut Hersteller Live und im Studio die Vorteile eines Piezo-Systems nutzen und erhält dank der SESSION Technologie des Preamps einen Akustiksound auf Studioniveau. Das L.R.Baggs SESSION VTC System ist ab...
Das Workshop-Programm "Mai - Juli" ist ab sofort online. Wir haben neben bekannten Workshops zahlreiche neue Themen im Angebot, unter anderem "Surroundmusikproduktion", "Music Business" und "Mac´n Music". Alle Termine sowie weitere Informationen zu den einzelnen Workshops finden sich hier. Mai 2004 08.05.04 Mixing 09.05.04 Mastering 15.05.04 Musikproduktion mit Cubase SX/SL 16.05.04 Mixing & Mastering mit Cubase SX/SL 20.05.04 EQ/FX/Dynamics 22.05.04 Logic Audio 23.05.04 Harmonielehre 1...

Neue Themen

Chartshow 11.2021

Neue Songs im Voting

00:00
00:00

Neu im Marktplatz

Oft gelesene Themen

Statistik des Forums

Themen
244.925
Beiträge
3.048.499
Mitglieder
65.210
Neuestes Mitglied
pedro70
Oben