Information ausblenden

Zweites Paar Monitore.. nur welche..

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Soubi, 29.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Soubi

    Soubi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.10
    Punkte:
    458
    458
    Hallo, ich arbeite derzeit mit den Event 20/20 V3..wollte mir aber nun zum Abhören bzw vergleichen meiner Fertigen Produktionen noch ein zweites Paar Monitore holen...

    Was würde sinn machen neben den Event..eher einen kleinen Monitor oder doch wieder ein 8"er?

    Ich schwanke zwischen:

    HS80
    HS50

    Gerne auch andere vorschläge bis ca 600€

    MfG
     
    Soubi, 29.06.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Vorschlag: Stelle uns mal zwei, drei Songs zur Verfügung, mit denen du deiner Meinung nach unzufrieden bist. Dann können wir dir empfehlen, wonach du mal schauen solltest, bzw. wo deine Schwächen sind.

    Wenn du beispielsweise Probleme im Höhenbereich hast, sind die HS80 sicher nicht verkehrt, da die Höhen bei den Boxen ziemlich schneiden. Ich empfand das eher als unangenehm.

    Für Mittenprobleme könntest du über Auratones nachdenken.

    Im Bass könnte eine Erweiterung durch einen Subwoofer sinnvoll sein.

    Ist dein Raum akustisch optimiert?

    Ich selbst habe die MSP 5, aber das hat eben die Gründe, die auf MEINE Bedürfnisse zugeschnitten sind. Um ein Probehören im Laden wirst du sowieso nicht rumkommen ;)
     
    stefangeidel, 29.06.12
    #2
  3. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.462
    10462
    DerGipfel, 29.06.12
    #3
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    einen mittelklasse monitor mit nem konzeptionel ähnlichen mittelklasse monitor zu ergänzen macht wenig sinn imho. dann lieber beide weg und ein paar richtig gute monitore kaufen.

    sowas auratone-mässige würd da schon eher sinn, weil es wirklich eine ganz andere perspektive zeigt.
     
    DaVogi, 29.06.12
    #4
    teebaum bedankt sich.
  5. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.384
    8384
    Ich bin da ganz bei daVogi. Entweder ne klasse nach oben aufrüsten oder vllt noch was al a avatone. Gibt's zb noch die Variante von Behringer, kosten 150€ und sollen recht gut sein.
    Generell seh ich aber ein hochwertiges monitorsystem als besser an als 2 mittelmäßige.
     
    schoeni, 29.06.12
    #5
  6. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Es ist in meinen Augen immer schwierig, da ein Konzept vorzuschlagen. Das Ganze hat in meinen Augen mehrere Gründe.

    1. Man weiss nie, wie geschult das Ohr des Anwenders ist. Es bringt nichts, wenn man jemanden die High-End-Klasse hinstellt (selbst, wenn er es bezahlen könnte) und er sie nicht verwenden kann, weil er die Vorzüge nicht ausreizen wird/kann.

    2. Selbst, wenn man ein gutes Ohr hat (was auch immer das heißen mag), hat jeder besondere Vorzüge, was er gerne (prägnant) hören würde, um einen guten Mix zu schaffen...

    Es gibt sicher noch eine ganze Liste anderer Gründe, aber irgendwo muss man eben mal anfangen und ausprobieren und gerade bei den Behringer-Teilen kann man erstmal nicht viel falsch machen (gerade bei dem Preis) und zur Not gibt es ja 30 Tage Moneyback Garantie oder die Bucht ;)
     
    stefangeidel, 29.06.12
    #6
  7. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Ganz klar HS50 oder etwas noch billigeres. Du willst ja einen Vergleich für den fertigen Mix haben. Da waren früher auch die "Weißen Yamahas" oder Auratone der Standard. War Mist - aber alle hatten sie.

    Ich würde als Zweitabhöre nichts Hochwertiges kaufen. ganz ehrlich: PC-Lautsprecher tun es auch. - Natürlich nicht weche für 19,95 :D

    Die Behritone sind der Abklatsch von den Aurtone. Die sollen ganz gut sein: http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=3812

    Ich hab als Mix-Abhöre immer mein Autoradio benutz. Ist aber ein sehr hochwertiges Bose-System gewesen.

    Ich musste notgedrungen zeitweise meine Mixe auf PC-Lautsprechern machen. Wenn es da gut klingt - klingt es auch auch auf hochwertigen Systemene gut. Meine Meinung.
     
    Bumsbirne, 29.06.12
    #7
  8. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    Sehe ich völlig umgekehrt.
    Wer es kann, kann auch mit recht schlechtem Material gute Mixe abliefern. Zum einen weil er mit dem Blindflug klar kommt, also weiß was geht und was nicht geht, zum anderen weil er die Mängel der Monitore erkennen und umgehen kann. Bis hin zu: da hör ich nix, da muss ich mir etwas anderes ausdenken, um das zu umgehen.

    Für jemanden, der nicht so sicher ist, gibt es nichts besseres als eine hervoragende Monitorkette. Denn da hört man, was man macht: man lernt dadurch den Sound zu selber hin zu schrauben.
    Gerade die ganzen Homestudio-Budget-Monitore verleiten doch dazu, in Audio-Esoterik zu investieren, weil die Leute einfach nicht wissen, was sie am Klang sonst noch machen sollen.
    Die einfach nötige, oft fehlenden und daher zu erlernende Sorgfalt, das Ohr für die Details, auf die es bei der Gestaltung ankommt: das lehrt ein guter Monitor. Denn wenn es da richtig klingt, dann ist es auch richtig!
     
    Nordwest7, 29.06.12
    #8
  9. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.203
    35203
    +1
     
    tomric, 29.06.12
    #9
  10. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Blödsinn - ich würde einen Monitor nicht aus gut oder mittelklasse beurteilen ohne die Gesamtabhörsituation zu kennen. Was nützt Spitzenklasse in der Waschküche? :D
     
    Bumsbirne, 29.06.12
    #10
  11. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Ich hab mich hier mal eingeklingt, weil ich in der gleichen Situation bin wie der Threatersteller.

    Ich hab die Event (alte Serie) und brauche Monitore, die den ganzen Tag eingeschaltet bleiben und mir die Abhörsituation bringen, wie ein stinknormales Auto- Küchen oder Wohnzimmerradio.

    Die Events werden verdammt heiß. Ich weiß nicht ob das so gut ist, wenn die 6-8 Stunden am Tag eingeschaltet sind.

    Wahrscheinlich werde ich die Behritone oder Yamaha HS50 nehmen, aber keinesfalls größer.
     
    Bumsbirne, 29.06.12
    #11
  12. Soubi

    Soubi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.10
    Punkte:
    458
    458
    KH 120 wäre noch ne alternative aber die wäre dann wieder ne Preisklasse höher ;)
     
    Soubi, 29.06.12
    #12
  13. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.203
    35203
    Darum ging es gar nicht. Aber um Dein Beispiel aufzugreifen: Wenn die Abhörsituation so schlecht ist, daß schon ein vorhandenes Monitorpaar nicht richtig aufspielen kann, was bringt dann ein zweites aus dem vergleichbaren und niedrigeren Preisbereich ? Kleine Breitbänder a la Avan- oder Behritone für die "Küchenradio"-Simulation ist ein anderes Thema...
     
    tomric, 29.06.12
    #13
  14. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    @Soubi: yes yes yes

    Wie der Soubi schon meinte, hör Dir mal zB in Köln im MS die Neumann KH 120A an.
    So weit aus dem Budget ist die mit ihren € 650 auch nicht und in dem Bereich ist die Neumann einfach klasse. Wenn Du schon so viel Geld investieren willst, dann aber auch schauen, dass die Investition nachhaltig ist.

    Ich ware mal eines Samstags dort mit eigenen CDs und habe verschiedene Nahfeld Monitore unter die Lupe genommen. Dabei habe ich mich auch mit andere ausgetauscht beim Probehören. Die fanden alle die Neumann am besten. Die steht auf meiner Wunschliste ganz oben, muss aber noch ein bisschen darauf hin sparen.

    Auch bei den Leuten im Store ist die Neumann im Moment der Favorit von den Nahfeldmonitoren, die sie in diesem Preissegment anbieten.

    Alternativ eventuell noch die Genelec 8030AMM in Betracht ziehen.

    Genelec 8030AMM € 539.-
    Neumann KH 120A € 649.-
     
    akl, 02.07.12
    #14
  15. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.088
    36088
    Paarpreis oder Stückpreis?
     
    clemenserwe, 02.07.12
    #15
  16. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Da er nach den HS80 Ausschau hielt, vermute ich Paarpreis...
     
    stefangeidel, 02.07.12
    #16
  17. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.088
    36088
    Kluges Kerlchen :D

    Und da ich selbiges auch vermutete, schrob ich diese Frage, weil z.B.
    das hier Stückpreise sind. ;)

    Clemens
     
    clemenserwe, 02.07.12
    #17
  18. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ja der TE hat ja selbst festgestellt, dass es ne Preisklasse höher ist ;)
    Aber gut, das kann nur er entscheiden, ob er seine alten verkloppt und sich "höherwertigere" holt, oder sie eben durch "andersartige" ergänzt...
     
    stefangeidel, 02.07.12
    #18
  19. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Die M-Audio Studiophile DSM 1 -3 gehen jetzt doch billig her beim großen T. Sind doch super Monitore oder ?
     
    slowhand73, 02.07.12
    #19
  20. Homerec-freak

    Homerec-freak

    Registriert seit:
    02.02.12
    Punkte:
    84
    84
    Hmm also die DSM 3 könnte interessant sein, wenn es die Ingenieure geschaft haben, dass Impulsverhalten druch die beiden TMTs deutlich zu verbessern.
    Aus diesem Grund möchte ich sie mir auch schon seit Ewigkeiten anhören obwohl ich keine Monis suche. Außerdem kommt sie angeblich bis unter 40 HZ runter.. Die Delta 1010 lt Soundkarte ist konkurrenzlos, aber bei Monitoren hab ich noch nie irgendwo ein besonderes Lob lesen können,
    deswegen halten sich meine Erwartungen stark in Grenzen.

    Generell empfehle ich aber ausdrücklich zum sparen, um dann irgendwann deine alten zu verkaufen und ein paar richtig gute zu kaufen oder die alten zu behalten und trotzdem ein paar richtig gute zu kaufen. Alternative wäre der noch der Gebrauchtmarkt, ich überlege z.B. seit langem, mir ein Paar Spendor BC 1 A mit runerneuerten Sicken zu besorgen. Sie klingen phantastisch und spielen etliche Klassen höher als HS 80 M und co.
    Meiner Meinung nach wird der Gebrauchtmarkt zu oft komplett ausgeklammert. Ich habe es nicht bereut, meine HS 80 M durch gebrauchte 30 Jahre alte Snells J/III zu ergänzen, mittlerweile ergänzen die HS 80 M die Snells, wenn überhaupt.


    Grüße
     
    Homerec-freak, 02.07.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.