Information ausblenden

Zusammenarbeit Cubase und Reaper

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von Burkie, 01.03.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    ich benutze zur Zeit Cubase.
    Auf Reaper bin ich aufmerksam gemacht worden, weil bei Reaper schon Surround-Mischungen möglich sind, im Gegensatz zu den günstigen Versionen von Cubase.
    Nun habe ich ja noch einige Projekte in Cubase, die ja dann mal in Surround gemischt werden sollen.
    Wie sieht da am besten der Übergang nach Reaper aus?

    Grüße
     
    Burkie, 01.03.13
    #1
  2. artistsupport

    artistsupport

    Registriert seit:
    23.12.12
    Punkte:
    567
    567
    da du surround mischung grundsätzlich eh ganz anders angehst als solche für stereo, würd ich dir ganz einfach und klassisch zu nem multispur export raten und dann alles schön in reaper importieren.
     
    artistsupport, 01.03.13
    #2
  3. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.961
    2961
    Ohne weitere Kosten fällt mir nur ein Stem Ex- und Import ein.

    Kostenintensivere Variante:
    Es gibt ein wahnsinnig gutes Tool namens AATranlator, das rechnet die verschiedenen Formate in andere um. Zb. von XML in rpp oder ptf...

    -> http://aatranslator.com.au/

    Ist erstmal kein kleiner Preis, aber das relativiert sich schnell, wenn man bedenkt, dass man danach ohne Probleme Projekte entgegen nehmen kann, und auch in der DAW of Choice arbeiten kann, und man nicht in der PostPro zwingend an PT oder dergleichen gebunden ist.
     
    sonnie, 01.03.13
    #3
  4. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    wow...interessant! funktioniert das wirklich problemlos? hast du erfahrungen damit? was wird denn alles übernommen...auch plugins + settings?
     
    karumba, 01.03.13
    #4
  5. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.148
    2148
    In Cubase 7 sind doch Surround-Mischungen möglich?
     
    Superior, 01.03.13
    #5
  6. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    In welchen Versionen von CB7?
    :)

    Grüße
     
    Burkie, 01.03.13
    #6
  7. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.308
    3308
    Surround kann nur die große Cubase-Version, das ist schon seit der 5er so....
     
    unifaun, 01.03.13
    #7
  8. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Eben.
    :)

    Grüße
     
    Burkie, 01.03.13
    #8
  9. sonnie

    sonnie

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.961
    2961
    Hey Karumba.
    Ja wirklich problemlos. Ich besitze die Proversion, damals hauptsächlich gekauft, weil ich PT Leid war, und mit Reaper arbeiten wollte, das Tolle ist, wenn man mit dem Tool arbeitet, dass man mit Raeper eigentlich alles öffnen kann. OMF und AAF machen kein Problem mehr :D

    Es wird alle paar Monate mit ein paar Updates versehen, und wird schnell gebugfixed, falls eine Releaseversion Fehler aufweist.

    Und unschlagbar ist der Programmierer, der auch gleichzeitig Support macht, der scheint nie zu schlafen. Man kann vorab ein Testprojekt von ihm umrechnen lassen, und falls man mit einer gekauften Version auf einen Konvertierungsfehler stößt, dann schaut er sich das alles an und testet so lange, bis er dich zufriedenstellt. :)

    Großer, großer Nachteil (für mich) - es gibt keine Macversion, läuft nur auf Windows und sieht aus, als wäre es den frühen 90ern entsprungen. So hässlich wie es ist, so gut funktioniert es aber.
     
    sonnie, 01.03.13
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.