Information ausblenden

ZU DIGITALl?!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von electropunk, 22.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. electropunk

    electropunk Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    256
    256
    hallo leute,

    ich würde gern mal ne frage loswerden,vielleicht könnt ihr mir ein paar tips
    geben.

    ich mache nur mit software musik und mir klingen die sounds meist zu digital,ich möchte mehr wärme analog feeling haben.

    da gibt es doch sicher auch vst oder?

    wären das so röhrensimulationen?

    ich habe antares tube aber es ist noch nicht das was ich möchte.
    gibt es da noch anderes besseres und wenn was?

    oder muss gar ein analog pult her?

    auch die drums kommen irgentwie nicht richtig.

    viele grüsse ...
     
    electropunk, 22.09.08
    #1
  2. SGross

    SGross

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    193
    193
    Ja, es gibt VSTs - aber was suchst du jetzt genau?!?! Schlagzeug, Streicher, Bläser, Oboen...?!?!
     
    SGross, 22.09.08
    #2
  3. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Sag doch mal, was Du benutzt. Und was Du genau möchtest.

    Es ist doch die Frage, ob Du einen anderen Klangerzeuger brauchst oder den Umgang mit Effekten lernen solltest.
     
    EarlGrey, 22.09.08
    #3
  4. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Ich glaube, den Unterschied würdest Du wahrscheinlich garnicht hören.
    Analog kann man nicht simulieren. Und der Effekt würde sich auch deutlich von dem Unterscheiden, was Du möglicherweise erwartest.

    Wie lange machstr Du denn schon Musik?

    Einen etwas Höhenärmeren Klang würde ich mal als "warm" bezeichnen.
    Dir wird einfach nichts anderes übrigbleiben, als andere Sounds rauszusuchen.
     
    HipHop0815, 22.09.08
    #4
  5. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Probier mal ruby tube von silverspike.com kostet nichts und macht für so ziemlich alles einen guten Job. Vor allem den Ruby Tube im Limiter Betrieb mag ich echt. Die Room Machine und den Ruby Tube von denen sind so ziemlich die einzigen Plugins, die ich auch meinem neuen Mac wirklich vermisse.
     
    zehnvorsechs, 22.09.08
    #5
  6. electropunk

    electropunk Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    256
    256
    hallo leute,

    danke für die antworten und diesen ruby tube werde ich testen.
    also was ich möchte hab ich ja geschrieben.

    ich nutze viel minimonsta,hypersonic,discovery alles in ableton.
    also ich hab gehört das wenn man die sachen durch ein analog pult jagt das es schon was ausmacht.

    also ich hab noch ne menge zu lernen in sachen musikproduktion bin aber auch schon ein paar jahre dabei.

    wenn ich mir so die sachen von sogenannten profis anhöre klingt das immer so als ob die da noch was drauftun oder ich täusche mich.
     
    electropunk, 22.09.08
    #6
  7. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    wahrscheinlich setzt du den eq falsch ein..? damit wärmt man den sound mal grundlegend und dann müssen auch noch kompressoren ins spiel kommen.

    die beiden sachen richtig dosiert - zack und analog ;)
     
    naseweis, 22.09.08
    #7
  8. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    moin,

    Antares Tube ist doch ziemlich geil.
    Damit und mit ein bißchen EQ solltest du doch schon einen guten Sound hinbekommen.

    Ansonsten wie naseweis schon geschrieben hat.....

    Gruß
    Studiocrew
     
    STUDIOCREW, 22.09.08
    #8
  9. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Oder den Ferox von Jeroen Breebaart. Einfach nach JB Ferox googeln, ist kostenlos und gut!
     
    caleb, 22.09.08
    #9
  10. electropunk

    electropunk Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    256
    256
    hallo,

    werde ich testen,danke!
     
    electropunk, 22.09.08
    #10
  11. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    +1 für den Ferox von Jeroen Breebaart
     
    ThinK, 22.09.08
    #11
  12. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ferox ist ganz nice, klingt imo aber sehr digital.

    Für's "analogizen":

    - Höhenrolloff (geht mit jedem EQ)
    - vernünftigen Reverb (weil edler = "analog" ) ;)
    - Bootsies Plugins (die haben echt nice saturations drin, und zumindest Rescue rauscht auch ein bisschen .. das gibt Tiefe)
     
    Kuno, 22.09.08
    #12
  13. electropunk

    electropunk Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    256
    256
    yes!:)

    ich danke euch leute.

    was meinst du mit höhenrolloff?

    wahrscheinlich höhen runterfahren:)


    ich glaub ich hab das mit den kompressoren auch noch nicht richtig drauf.
    stell da so eine minute rum:(
     
    electropunk, 22.09.08
    #13
  14. snoozehard

    snoozehard

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    129
    129
    wenn du ne minute brauchst, um fuer jeden verwendungszweck den kompressor richtig/passend einzustellen, dann hast dus doch eh schon 'ziemlich drauf'..
     
    snoozehard, 22.09.08
    #14
  15. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Das erklärst du mir jetzt mal...
     
    ThinK, 22.09.08
    #15
  16. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ja die Mythen und Geruechte um die analogen Pulte.
    Ich glaube nicht das du ueberhaupt einen Unterschied hoerst ob das Signal pur oder einmal durch ein Pult gelaufen ist (jedenfalls wenn´s ein gutes Pult ist).

    Du taeuscht dich nicht nur tun die nicht was drauf sondern die haben was drauf, naemlich ne Menge an Erfahrung und Koennen.
     
    Wolfgang, 22.09.08
    #16
  17. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    dieser thread zeigt sehr schön, dass "digital" und "analog" modewörter der musiker-jugendsprache geworden sind, die ganz pauschal zustimmung und ablehnung bedeuten.

    genau wie "cool" vs. "ätzend": das eine hat nichts mit temperaturen zu tun, das andere nichts mit chemischen eigenschaften.

    mehr als klingt gut/nicht gut ergibt sich daraus nicht mehr.

    woran es einzelnen liegt, wenn es schlecht klingt und was man ändern müsste, damits besser wird, kann man deshalb nicht sagen.

    lG f
     
    fas1piano, 22.09.08
    #17
  18. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Unterschreib ich so!
    Ich liebe das wort warm... :D
     
    ThinK, 22.09.08
    #18
  19. electropunk

    electropunk Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    256
    256
    danke euch!
     
    electropunk, 22.09.08
    #19
  20. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Wenn ich an "analogen" Sound denke, denke ich an was anderes. Da gibt's nichts zu erklären.
     
    Kuno, 22.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.