Information ausblenden

ZPlane Decoda

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von sacer11, 10.12.19.

  1. sacer11

    sacer11 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.13
    Punkte:
    587
    587
    Norro und Sascha Franck bedanken sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.719
    17719
    Hm, das schau ich mir mal an. Der Preis ist schon sehr attraktiv.
     
  3. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.245
    9245
    Ansätze dazu gabe es schon häufiger. Bisher hat mich kein Konzept überzeugt. Von daher sind auch der relativ geringe Preis von €29 ein Risiko, das ich nicht mal einfach so eingehen will. Dazu bin ich schon zu oft auf die Nase gefallen. Wenn allerdings jemand hier ein echtes Review geben würde, das überzeugend klingt, gäbe ich die Kohle gerne her....
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.719
    17719
    Also den Ultimate Slowdowner fand ich für 'ne Weile gar nicht schlecht - und das hier scheint deutlich besser zu sein. Ich gucke mir später mal die Demoversion an.
     
  5. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    851
    851
    Hier ist ein kleines Tutorial von Montag. Viel mehr als eine Temporeduzierung und harmonische Analyse kann ich aber nicht erkennen.
    Von ZPlane ist auch in Cubase das Tool zur Tempo und Tonhöhenbearbeitung.

     
  6. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.245
    9245
    Der Tip war gut, hatte ich nicht gesehen. Soweit ich das sehe, ist das Teil wirklich brauchbar. Von 160bpm auf 120 runter gebremst, macht in der Qualität nur marginal was. Sehr geil. Übersicht ist 1a.
     
  7. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.245
    9245
    Hab es gekauft und muss sagen: top Produkt. Soundqualität ist richtig gut, Transposition macht Spass, weil mit geringen Qualitätseinbußen. Über die Fokus-Funktion kann man bestimmte Frequenzen ausblenden, bei invertiertem Fokus kann man sich dann nur auf diese Frequenz konzentrieren. Das Wichtigste: die Chorderkennung funktioniert besser, als alles, was ich kenne. Gerade vor ein paar Monaten erst Anytune gekauft, davor Riffstation oder auch Capo. Kann man alles in die Tonne kloppen, wenn man deCoda nimmt.

    In diesem Zuge habe ich mich hinreißen lassen und meine Vielklang LE-Version auf die v2 upgegraded. Bin jetzt gerade im Fieber. Kann mir mal jemand meine Kreditkarte wegnehmen...? :p
     
  8. Norro

    Norro Kabelträger

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    1.878
    1878
    Interessant! Scheint was zu taugen. Werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.
     
  9. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    661
    661
    Ich habe mir die demo kurz angesehen. Paar alte stücke von uns geladen, jazz trio oder quartett.
    Einfache sachen (gleichbleibende timesignature, klarer songaufbau, kein exzessives rubato...) zb doxy, straight no chaser, blue monk... werden gut und sicher erkannt. Tempo, parts, akkorde ohne tensions, alles soweit gut. Die - wie sie es nennen - toggle focus funktion hilft auch beim isolieren der frequenzbereiche, lässt sich aber jetzt nicht wirklich mit melodyne vergleichen. Aber um mal ein gitarren oder saxsolo genauer zu hören ist es ok.
    Bei komplexen sachen versagt die strukturanalyse, zb bei 7/4 mit synkopierender melodie, hätte mich aber auch sehr gewundert.
    Scheint jedenfalls zu funktionieren wie beworben und der aufgerufene preis ist ok imho.
    Ich brauchs nicht, meine frau überlegt noch...mal sehen.
     
    Muenze bedankt sich.
  10. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    49.063
    49063
    Z-Plane ... die Gründer haben damals mit mir E-Technik an der Tu Berlin studiert, gleiches Semester. Ei ist das her ...
     
  11. Muenze

    Muenze

    Registriert seit:
    26.12.05
    Punkte:
    1.987
    1987
    Bei mir erkennt es auch keine Vierklänge. nicht mal ne septime. :(
    In den Videotutorials wimmelt es nur so von Septimen und Sechsten. Bei mir erkennt es nur Dur und Moll. Alles andere muss wohl manuell hinzugefügt werden?
    Dann brauch ich es auch nicht. Denn das krieg ich auch noch nach Gehör hin.

    Und übrigens ein dickes Minus bekommen die Entwickler von mir. Es ist eine deutsche Firma und das Programm ist ausschließlich in Englisch verfügbar.o_O

    ... naja zum Glück nicht russisch. Da war ich noch schlechter in der Schule.:D
     
  12. Muenze

    Muenze

    Registriert seit:
    26.12.05
    Punkte:
    1.987
    1987
    @zwar und an alle anderen die das evtl. wissen.
    Du schreibst:
    Heißt das, dass Vierklänge bis zur Septime erkannt werden? Bei mir funktioniert das irgendwie nicht. Gibts da noch ne Einstellung?
     
  13. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    661
    661
    Ich habe das nicht mehr auf dem rechner. Aus der erinnerung meine ich, dominantseptakkorde ja, mit septime. Bei major7 und moll7 bin ich mir nicht sicher. Eher nicht. Ich habe das aber auch nicht systematisch getestet, sondern mit stücken in unserer art zu spielen, und da bleiben septimen, die nicht funktional wichtig sind, selten lange erhalten.
     
    Muenze bedankt sich.
  14. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.245
    9245
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLBbMkfXvxdzpj_tizshI6z07nPgqeHZLp
    Da sind alle tutorials zusammengefasst, schau mal, ob da was für Dich dabei ist.
     
    Muenze bedankt sich.
  15. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.245
    9245
    Hmmm. Und ich habe jetzt das Problem, dass die Dateien nicht abgespielt werden und der Druck auf die Leertaste die Ansichten wechselt.
     
  16. Muenze

    Muenze

    Registriert seit:
    26.12.05
    Punkte:
    1.987
    1987

    Die hab ich schon alle durch. Da sieht man immer nur das Vierklänge erkannt wurden aber nicht wie man das macht. Bei mir werden immer nur reine Dreiklänge erkannt. :confused: Und das nicht mal wirklich viel besser als die Riffstation.
     
  17. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.245
    9245
    Problem gelöst, die Audioeinstellungen waren nicht richtig gesetzt.