Information ausblenden

Zoom H5 & Rode NT-4 ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von artskuz, 23.11.20.

Schlagworte:
  1. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.601
    1601
    Hi,

    ich besitze seit 2 Jahren den Zoom H5 um ab und an Fieldrecording zu betreiben.

    Das Grundrauschen des integrierten Stereo XYH-5 Mics stört mich jedoch jedesmal, vor allem im Wald wo es super still ist. Bei Regen oder in lauteren Umgebungen fällt es weniger krass auf.

    Meine Frage: Würde ein externes Mic, wie z.B. das Rode NT4 das Rauschverhalten verbessern? Oder liegt es auch am Recorder selbst?

    Vielleicht hat da jemand Erfahrung und ich kann eine Retoure vermeiden?

    Schön Gruß
     
    artskuz, 23.11.20
    #1
  2. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    2.112
    2112
    ollo123, 23.11.20
    #2
    artskuz bedankt sich.
  3. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.601
    1601
    Hab mich mal durchgelesen. also nicht so wirklich. Ob sich nun der Kauf eines externen Micro lohnt? Bleibt in dem verlinkten Thread offen.
     
    artskuz, 24.11.20
    #3
  4. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    2.112
    2112
    Also bei mir hat mich nie Grundrauschen der Standartmikros vom H5 gestört. Wenn es im Wald super still ist hört man trotzdem eher die Blätter rauschen als die Mikros oder Verstärker würde ich sagen. Auch wenn ich über Kopfhörer abhöre ist mir da nie Rauschen aufgefallen.

    Externe Mikros habe ich nie angeschlossen, wenn dann Signale aus einem Mischpult und die waren auch okay (aber das ist ja auch was anderes).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.20
    ollo123, 24.11.20
    #4
    artskuz bedankt sich.
  5. BalZy

    BalZy Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.01.19
    Punkte:
    35
    35
    Hallo :)
    Ich hab das Zoom H5 und dazu das Rode NTG3B für mich macht es klanglich ein riesen unterschied auch was das Rauschen angeht! Man findet aber auch paar vergleiche auf youtube!
     
    BalZy, 24.11.20
    #5
    artskuz bedankt sich.
  6. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.601
    1601
    @BalZy Ja ich war heute Nachmittag noch mal draußen und es rauscht stark. Damit kann man definitiv keine Aufnahmen in absolut ruhiger Umgebung machen. Wenn genug Nebengeräusche vorhanden sind oder es laut genug ist, ist das XYH-5 sicherlich ok.

    Rode NTG3B - Ach du Schande :D ist ja nochmal teurer als das NT-4 Nach oben hin sind sicherlich keine Grenzen gesetzt.
     
    artskuz, 24.11.20
    #6
  7. BalZy

    BalZy Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.01.19
    Punkte:
    35
    35
    Also ein externes Micro hilft auf jeden Fall. Ich kann nur empfehlen gezielt nach YouTube Videos zu schauen, in denen es um vergleiche geht. Was aber auch noch eventuell helfen könnte, wäre Audio post processing mit Tools wie Izotope RX7 und Ja das NTG3 ist nochmal teurer. Ich kann da nur empfehlen auf eine 0% Finanzierung zuzugreifen. Macht wahnsinnig viel Sinn was Equipment angeht, vor allem wenn man das Geld nicht angespart hat oder schon für etwas anderes ausgegeben hat. Die 15 Euro im Monat fallen gar nicht auf. Justmusic und Musicstore sind ganz gut für sowas :)
     
    BalZy, 25.11.20
    #7
    artskuz bedankt sich.
  8. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.601
    1601
    @BalZy Danke für den Verweis auf dieses Mikrophon! Da bin ich begeistert. Hier unter anderem ein guter Vergleich zwischen diversen Mics wie du schon geschrieben hast. Denke ein Stereo Micro wie das ursprünglich angedachte NT-4 muss es gar nicht mal sein. In der Stadt reicht das integrierte, da sind die Umgebungsgeräuche laut genug um das Eigenrauschen zu übertönen.

    Intro überspringen? Dann ab 0:16

    Ich werde definitiv in ein Rode NTG3 investieren. Klingt super, und robust/haltbar scheint es auch zu sein.

    @ollo123 Ich habe gestern noch mal einen Field Test gemacht. Um brauchbare Fieldaufnahmen zu generieren, ist das integrierte XYH-5 zu laut.
     
    artskuz, 25.11.20
    #8