Information ausblenden

Yamaha Motif mit DAW synchronisieren!

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von micha255, 15.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    diese Woche muss ich mehrere Stücke für eine Sängerin abmischen und mastern, die - abgesehen von den Gitarren - sämtliche Sounds in ihrem Yamaha Motif ES8 programmiert und eingespielt hat. Insbesondere legt sie Wert darauf, dass ihre eigens erstellten Drumspuren des Motif für die Songs genutzt und aufgezeichnet werden (die ohne Frage sehr gut klingen).
    Nun stellt sich mir die Frage: Wie bekomme ich die Drumspuren des Motif mit dem Klick meines DAW-Sequenzers (Sonar) synchroniert?

    Bin für jeden Tipp dankbar, besonders, weil ich noch nie eine externe (Drum-)Workstation aufgenommen habe, sondern bis jetzt alle Grooves in der DAW selbst erstellt habe oder aber Sets live abgenommen habe.

    Viele Grüße
    Micha
     
  2. SiggiO

    SiggiO

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    330
    330
    Hallo,

    ich kenn mich mit Sonar nicht aus kanns nur generell sagen.

    Das ganze per Midi verkabeln.
    In der DAW kanns du in den Optionen normalerweise irgendwo "Send MMC" über Port soundso einstellen (MTC = MidiMachineControl) und DAW auf "Master", dann auch "Send MTC" (MidiTimeCode), dann beim Synthie "Slave" einstellen und/oder das er MMC und MTC empfangen soll (Songtempo auch einstellen) und dann die Audio Outs halt zurück in die DAW.
    So oder so ähnlich müsste es funktionieren (vllt brauchst du den MTC gar nicht, glaub aber schon).

    Wenn du willst kannst du auch andersrum das Spiel spielen und das ganze Rückwärts dann wär der Motif der Master.

    mfg

    PS.: hoffe es nicht zu Umständlich und/oder falsch erklärt
     
  3. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Also, MMC ist, wie schon richtig geschrieben, "MIDI Machine Control". Damit werden quasi "nur" Steuerbefehle übertragen, wie Abspielen, Stopp, Vorspulen, Zurückspulen (ich schreib das absichtlich so ;)) und Aufnehmen.
    Das hat aber mit dem Synchronisieren ansich rein gar nichts zu tun.

    Für ein genaues Timing sollte man MTC (MIDI Time Code) verwenden. Er gibt eine exakte Position an. Dein Keyboard sollte also als MTC-Slave (Empfänger) und Dein PC als MTC-Master (Sender) eingestellt werden. Wie das genau funktioniert, müsstest Du mal in beiden Handbüchern nachlesen. Falls Dein Keyboard mit MTC nicht anfangen kann, musst Du MC (MIDI Clock) benutzen.

    Wenn alles eingestellt ist, sollte das Ganze folgendermaßen funktionieren:
    <ul><li>Am Keyboard drückst Du die Taste zum Abspielen, theoretisch dürfte man jetzt noch nichts hören, weil das Keyboard auf den Sequenzer (Master) wartet.<li>Jetzt drückst Du in Deinem Sequenzer auf Aufnahme, das Keyboard spielt los und der Sequenzer nimmt auf (vorrausgesetzt der Audio-Eingang wurde richtig verkabelt und im Sequenzer korrekt angegeben).</ul>Ich hoffe Du kannst damit was anfangen ;)
     
  4. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Vielen Dank, das ist schon mal der erste Schritt, jetzt muss ich das nur noch in Sonar finden, das Handbuch schweigt dazu, aber es gibt ja auch noch ein Sonar-Forum hier... :)

    Micha
     
  5. SiggiO

    SiggiO

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    330
    330
    @zoundmacheen

    Ich weis das MMC nicht MTC ist. War bloß ziemlich müde als ich das geschrieben hab. Ist vllt nicht geschickt formuliert gewesen, aber du hast das definitv besser erklärt ;)
     
  6. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Die Einstellungen dazu findest Du unter Optionen->Projektoptionen. Beachte den Offset, sonst ist der Motif nicht im gleichen Takt (EDIT: Ich meinte Position)wie die DAW.
    Hier wird das alles ganz gut in english erklärt.

    EDIT: Wenn Sonar der Master sein soll, muss die Source Clock "internal" sein

    Gruß Stephan
     
  7. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    SUPER - vielen Dank!!! Ich hatte unter den Midioptionen geschaut und nichts gefunden, SONAR ist schon manchmal etwas "anders" - aber man muss es halt lieben... :)
     
  8. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Noch zwei Fragen, nachdem ich nun den englischen Artikel versucht habe zu lesen (kann nicht so gut englisch):

    1) In dem Artikel wird ein Beispiel genommen wo Sonar MMC als Master sendet, aber nicht den MTC, das muss bei mir aber anders sein (beides kommt von Sonar) richtig?

    2) Was meinst Du mit "Beachte den Offset", wie stellt man das richtig ein?

    LG
    Micha
     
  9. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Schau mal unter dem Stichwort MTC in der Hilfe nach. Sonar muss anscheinend MMC Master und MTC Slave sein (ich habe bislang Sonar immer nur als Sklaven von Logic genutzt). Ich lese auch nochmal kurz nach.

    Der Offset muss bei beiden Geräten (Sonar und dem Motif) gleich sein, sonst starten beide an unterschiedlichen Positionen.

    EDIT: In der Registrierkarte "Synchronisieren", ziemlich mittig, gibt es das Kästchen "MTC senden". Sonar muss also nicht notwendigerweise MTC Slave sein.

    Gruß Stephan
     
  10. SiggiO

    SiggiO

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    330
    330
    Der "Offset" ist wie richtig gesagt der Zeitversatz zwischen 2 Geräten wie z.B Motif und DAW oder Harddiskrecorder und Bandmaschine, etc. an.
    Schau beim Motif und bei der DAW wo der Songstart liegt (normalerweise 01:00:00:00.00). Sollte der bei beiden gleich liegen ist alles kein Problem, isser anders musst du im Sonar (oder Motif?) den Zeitversatz angeben.
    Weiss das nicht genau hab bisher nur mal nen Digitalen HD mit ner DAW syncn müssen, da war der HD Master...
    Vielleicht weiß da jemand anders mehr.

    Mann kann in den Optionen einer DAW normal sagen ob und wie er MTC senden soll. Beachten: Motif Clock Source muss auf "External" stehen.
     
  11. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    @Stevo & Micha:

    Nochmal, MMC bedeutet MIDI Machine Control und hat nix mit Synchronisation zu tun. Ihr meint sicher MC, was MIDI-Clock bedeutet. Es kann gut sein, dass Synthesizer ausschließlich MIDI-Clock beherrschen, der MOTIF ist aber auch ne Workstation (also mit Sequenzer) und sollte daher MTC verarbeiten können.

    Den Offset gibt es, weil Bandmaschinen und diverse MIDI-Geräte eine gewisse Vorlaufzeit haben/brauchen, die gibt man dann dort an und das Programm gleicht das quasi selbst aus.

    Natürlich kann man auch den MOTIF als Master und Sonar als Slave einstellen.
    Dann natürlich zuerst in Sonar auf Aufnahme klicken (Sonar wartet dann auf den MOTIF) und dann am MOTIF auf Abspielen.
     
  12. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Liebe Fachleute,

    ich bitte Euch noch mal herzlich um etwas Input! Bis jetzt hat es leider noch nicht geklappt, jetzt werde ich erst mal eine Mütze schlafen und dann werden wir ab ca. 12 Uhr wieder eine Aufnahme starten - es wäre genial wenn ich bis dahin noch einen Tipp bekommen könnte!

    Also noch mal: die Sängerin hat Synthis, Bass und Drums im Motif vorprogrammiert, die Sachen sollen als Audiospuren in Sonar aufgenommen werden, sie will nur noch dazu singen, manches gedoppelt, und es soll noch eine Gitarre dazu.
    Sonar soll also synchron zum Motif laufen, was bis jetzt nicht geklappt hat. Meiner Meinung nach müsste Sonar vollständig als Slave laufen, da ja die Drums vom Motif den Takt angeben oder?
    Ist hier jemand der weiß, wie man Sonar 7 dazu passend einstellt?!

    ICH WÄRE RIESIG DANKBAR FÜR HILFE!

    DANKE!

    Micha
     
  13. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Schick mir mal Deine Festnetztnummer als PM.
    ich rufe Dich dann zurück.
     
  14. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    OK, dann besteht wohl kein ernsthaftes Interesse ...


    :huh:
     
  15. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    ich war um 3:18 Uhr schon im Bett (hatte ich doch auch oben geschrieben) - da nach 14 Stunden Studio voll platt..., siehe PM.

    An alle: Tipps sind weiter sehr willkommen!

    Micha
     
  16. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Nein, das hat damit nix zu tun. Wichtig ist nur, dass genau zugeordnet ist, wer master und wer slave ist:

    Master:
    1. interne Clock
    2. sendet mtc

    slave:
    1. empfängt mtc

    Das musst Du bei Sonar und dem Motiv einstellen.

    Gruß Stephan
     
  17. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.178
    1178
    mal ne blöde frage: warum muss der motif im sync laufen?
    nimm doch einfach den motif auf. jeweils ein spur pro sound. gib im projekt das richtige tempo ein (das kennst du ja vom motif sequencer) und rücke dir alle spuren einmal ins richtige raster. fertig.
    gruß! jan
     
  18. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Grund 1: 120BPM in Gerät A sind nicht immer unbedingt dasselbe wie 120BPM in Gerät B. Selbst bei minimalen Abweichungen würde das bei einer langen Aufnahme bedeuten, dass beide Geräte irgendwann zeitlich auseinanderlaufen.

    Grund 2: Mach mal ne Tempoänderung mitten im Song ;-)
     
  19. shaby

    shaby

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    260
    260
    Word! z.B. das Timing der MPC ist nicht daselbe wie beim Motif, musste ich auch schon feststellen. Bei kleinen Loops geht dies schon aber bei längeren Sequenzen habert es.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.