Information ausblenden

Yamaha Mischpulte

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von fosta, 23.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fosta

    fosta Themenersteller

    Registriert seit:
    20.03.06
    Punkte:
    28
    28
    Alloha,
    Wie ich aus älteren Einträgen ersehe, sind die Yamaha Mischpulte der MG-Serie sehr beliebt.
    Ich liebäugle auch schon mit diesen. Vor allem mit dem MG 12.

    Jetzt sehe ich aber in diversen Online-Shops, dass es einen MG 12/4 und einen etwas teureren MG 12/4FX gibt. Wo liegen genau die Unterschiede? Rein technisch sehe ich sie, doch könnt ihr mir dies "verdeutlichen"?

    Meine einzuspeisenden "Instrumente" sind Gesang, Synth, ev. zusätzliche akustische Instrumente. Ist das MG 12 dafür geeignet? Oder würde es schon ein Mischpult mit weniger Kanälen tun? Reicht mir das billigere MG 12?

    Wo und wie schalte ich das Interface dazwischen? Oder brauche ich das rein theoretisch gar nicht mehr?

    Thx.
     
  2. flexus

    flexus

    Registriert seit:
    27.10.05
    Punkte:
    178
    178
    die Fx variante hat Effekte eingebaut.....
    Ich würde eventuell vielleicht die 16er variante kaufen mit dem kannst du dann auch ein komplettes drumset mikrofonieren vorausgesetzt du hast das irgendwann mal vor......
    die fx variante lass lieber nimm die normale die effekte sind wahrscheinlich nicht umbedingt das gelbe vom ei...
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Das Yamaha ist nicht beliebt, es wird nur gekauft weil es wenig kostet.
    Für Homerecording ist es nicht geeignet.

    Du brauchst dieses hier :

    http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=121
    http://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_4.htm
    http://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_10_mixer.htm

    Die Ausstattung ist außerdem viel besser.

    Mit dem Yamaha kannst Du ja garkein richtiges Monitoring machen.
    Die COMPACT-Serie ist extra für Homerecording entwickelt worden.
    Die MG-Serie ist für die Bühne gedacht und nicht für Recording.
     
  4. jambus

    jambus

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    wo warst du als ich mir das yamaha 10/2 gekauft habe, fmo? ;)

    siehe auch aktueller thread
     
  5. fosta

    fosta Themenersteller

    Registriert seit:
    20.03.06
    Punkte:
    28
    28
    OK, jetzt wird's grundsätzlich.

    Du würdest also behaupten die Yamaha MG-Serie ist eher für Live-Einsätze geeingnet?

    Soundcraft bietet auch EPM6 / EPM8 oder Spirit E6 / E8 an. Was ist davon zu halten?

    Ausserdem gäbe es da ja noch die Marken Phonic oder Alto, die preiswerte Mischpulte anbieten. Was ist davon zu halten?

    thx. :|
     
  6. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    phonic und soundcraft zu vergleichen ist fast wie vw und porsche erfüllen zwar beide ihre pflichten(fahren) aber wer würde schon eine vw nehmen wenn es für 10%-20% mehr nen porsche gibt?
    ausserdem sind die preamps von phonic scheisse :D
     
  7. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    jap

    mfg drai
     
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hääh ?? Behaupten ??
    Das ist so, als würdest Du fragen : Soso, und Du bist also der Meinung ein Traktor ist ein Fahrzeug, was man oft in der Landwirtschaft findet ? ... :p

    Ich verweise nochmal auf diesen Thread :

    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=52511&forum=10

    Aber bitte - jeder ist seines eigenen Glückes Schmied . :lol:
     
  9. fosta

    fosta Themenersteller

    Registriert seit:
    20.03.06
    Punkte:
    28
    28
    Ok, es ist mir definitiv bewusst, dass die Souncraft-Pulte die wahren "Porsches" sind! :D
    Nun, reicht mir aber der Compact 4? Sind das nicht zu wenige Kanäle?
    Compact10? Yamaha 12/4? :p :D :eek:
     
  10. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    ich denke wenn du nicht alles gleichzeitig einspielst, reicht der 4er locker
    kannst aber natürlich auch vorraus schauen, vielleicht willst du drums aufnehmen oder sonst noch erweitern. dann würde ich mir einen mit mehr kanälen besorgen.
     
  11. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    was ich an dem compact 10 geil find sind die klinkenbuchsen in den stereokanälen...das 4er hat nur cinch!
    auch darum werd ich mir das 10er zulegn, da kannst auch du nix mit falsch machn

    mfg drai
     
  12. fosta

    fosta Themenersteller

    Registriert seit:
    20.03.06
    Punkte:
    28
    28
    Ok,

    Nun aber nochmal die Frage. Ein Schlagzeug nehme ich in näherer Zukunft nicht auf.
    Ich nehme Gesang, Synth, ev. noch ein Instrument auf. Alles andere geschieht mit Reason, Samples.

    Reicht mir da der 4er? Braucht ein Synth nicht zwei Kanäle? Und die Vocals?

    thx.
     
  13. Bluna

    Bluna

    Registriert seit:
    10.12.02
    Punkte:
    479
    479
    Also ich find die Yamaha MGs echt klasse. Ich habe selber ein MG12/4 und benutze es zwar hautsächlich als Monitormixer, aber auch meine beiden externen Synthis laufen darüber, d. h. die nehme ich über den MG auf. Das geht echt super, da man durch einen Taster jeden Kanal schnell auf einen extra Group-Out (sym.) schalten kann. Den benutze ich als Recording-Out. Was die Qualität angeht, gehts ja immer besser, trotzdem bin ich eigentlich voll zufrieden: Das Ding ist stabil und sehr ordentlich gebaut. Es hat alle Funktionen, die man so braucht UND die Mic-Preamps klingen sogar gar nicht mal so schlecht. Ich habe sie mit den Mic-Preamps meines Fireface verglichen und finde die vom Yamaha besser. Ich kann den MG12/4 also nur wärmstens empfehlen. Die FX-Variante würde ich in Betracht ziehen, wenn ich das Ding auch mal auf Auftritte mitnehmen will und dabei mit möglichst wenig Gepäck unterwegs sein will.

    LG
     
  14. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Habe das MG12/4fx und bin damit sehr zufrieden. Kommt aber auch immer auf die Ansprüche an. Ich glaub, ich bin nicht der anspruchsvollste. Jedenfalls höre ich kein Rauschen und nix, finde das Handling prima und komme mit den EQ´s auch super klar.
     
  15. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Brauchst du überhaupt ein Mischpult ? Wie sieht denn der Rest vom Setup aus ?

    Gruß,
    ColdSteel
     
  16. fosta

    fosta Themenersteller

    Registriert seit:
    20.03.06
    Punkte:
    28
    28
    Mein Setup ist relativ bescheiden.
    Besitze ein Audio-Interface ([p=519]Edirol UA-25[/p]) über das ich den Synth und den Gesang anstöpsle. Auf dem Compi arbeite ich mit Cubase SX.

    Reicht das denn? Ein Mischpult wäre da doch schon noch einsetzbar? Oder?
    Wo müsste ich dann das Interface dazwischenschalten?

    thx.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.