Information ausblenden

wordclock sync zwischen audiointerface

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von xristalklang, 06.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. xristalklang

    xristalklang Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565
    ich hab mal ne frage, da ich mir demnächst noch 2 neue audiointerfaces zulegen will ist das thema wordclock nun auch für mich interessant.

    die neuen Interfaces können bis 192 Khz (nicht das ich das je nutzen würde) und das was ich aktuell habe kann aber nur bis 96 Khz.

    was würde theoretisch passieren wenn ich beiden per wordclock synce und den master auf 192 Khz stelle? fliegt mir dass dann um die ohren oder gibts einfach nur Soundbrei oder tut sich da einfach überhaupt nichts?

    im normalfall arbeite ich sowieso immer nur mit 44.1 khz aber man weiss ja nie und ich möchte mit den teuren spielsachen keine unnötigen experimente machen ala will it blend? ^^
     
    xristalklang, 06.11.12
    #1
  2. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    deinem digitalequipment passiert normalerweise garnichts. kann halt nur sein, dass du ein ekelhaftes digitales clippingsignal hörst. die gefähr liegt hier also eher bei deiner abhöre.
     
    karumba, 06.11.12
    #2
  3. xristalklang

    xristalklang Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565
    ok. also dann aufpassen das man nich das maximum der kleinen karte überfährt.
     
    xristalklang, 06.11.12
    #3
  4. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Warum stellst du den Master nicht einfach auf 96k?

    Viele WC Eingägne und Ausgänge kann man auch so einstellen, dass sie mit den Grundfrequenzen 44,1 oder 48 k arbeiten. In den Settings kann man dann bei den meisten x2 oder x4 einstellen will man mit 96 oder 192 arbeiten. alles easy. :)
     
    Adebar, 07.11.12
    #4
  5. xristalklang

    xristalklang Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565
    keine angst das werde ich ja auch tun. nur weil ich eben gesehen habe das die motu nur bis 96 khz ging hat es mich interessiert was passieren würde wenn man eine andere karte auf einen höheren takt stellt. das thema is halt für mich noch neu da ich bisher immer nur einen wandler benutzt habe bzw. nie 2 gleichzeitig zum arbeiten. :)

    da komm ich gleich auf ein anderes thema... wenn ich die karten im mac alle stacke und zu einem neuen gerät packe um z.b. in der daw auf alle i/o die es gibt zuzugreifen, ist dann nicht auch automatisch der rechner clock geber für alle? brauch ich dann überhaupt WC?
     
    xristalklang, 07.11.12
    #5
  6. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Mit 2 Karten meinst Du vermutlich 2 FW oder USB Interfaces?

    Du kannst die einzeln am Mac anschließen und machst dann am besten aus beiden ein Agregate Device, um in der DAW auf alle Kanäle zugreifen zu können. Dabei taktet aber nicht der Mac die Interfaces. Du kannst die auf Extern oder Intern stellen. Extern bedeutet über WC oder einen Digitaleingang. Intern bedeutet nicht über Mac, sondern über den internen Oszillator des Interfaces.

    Einfacher ist das Setup, wenn Du in Deinem Fall nur ein Interface am Mac anschließt und das zweite per S/PDIF, AES/EBU oder Adat dranhängst. Einer muss dann halt Master spielen und der andere Slave.

    Die Sache mit Aggregate Device bei gleicheitigem Anschluss an den Mac macht dann Sinn. Wenn alle analogen und digitalen Eingänge gleichzeitig genutzt werden und die volle Kanalzahl gebraucht wird.
     
    Adebar, 07.11.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.